Rechtsprechung
   OVG Hamburg, 11.05.1995 - Bf V 24/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,12962
OVG Hamburg, 11.05.1995 - Bf V 24/94 (https://dejure.org/1995,12962)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 11.05.1995 - Bf V 24/94 (https://dejure.org/1995,12962)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 11. Mai 1995 - Bf V 24/94 (https://dejure.org/1995,12962)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,12962) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Iran; Iraner; Verfolgungswahrscheinlichkeit; Politische Verfolgung; Exilpolitische Aktivitäten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Niedersachsen, 22.06.2005 - 5 LB 51/02

    Iran, Antragstellung als Asylgrund, Situation bei Rückkehr, exilpolitische

    auch von den übrigen Obergerichten, die sich mit dieser Frage befasst haben, vertreten (vgl. OVG Hamburg, Urt. v. 11.05.1995 ­ OVG Bf V 24/94 - VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 26.05.1997 A 12 S 1467/95 - OVG Schleswig, Beschl. v. 15.02.1995 ­ 2 L 127/95 - ; OVG Münster, Urt. v. 17.12.1992 ­ 16 a 10.1141/90 - Sächs. OVG, Urt. v. 22.09.2000 ­ A 4 B 4316/98 - Urt. v. 04.05.2005 ­ A 2 B 524/04 -).

    Ob dies der Fall ist, ist angesichts der nicht rechtsstaatlich geregelten Verfahren schwer einzuschätzen, kann aber nur angenommen werden, wenn die Umstände des Einzelfalles Anhaltspunkte für eine solche Einschätzung ergeben (vgl. OVG Lüneburg, Urteile v. 09.11.1993 ­ 5 L 873/92 -, v. 21.09.2000 ­ 5 L 3136/99 - OVG Hamburg, Urt. v. 11.05.1995 ­ OVG Bf V 24/94 - VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 26.05.1997 ­ A 12 S 1467/95 -).

  • OVG Niedersachsen, 26.10.1999 - 5 L 3180/99

    Iran; Verbot der Abschiebung wegen politischer Verfolgung; ;

    Eine solche Gefährdung ergibt sich auch nicht aus den übrigen Erkenntnismitteln und wird von den übrigen Obergerichten, die sich mit dieser Frage befasst haben, ebenfalls nicht gesehen (vgl.: OVG Hamburg, Urt. v. 11.5.1995 - OVG Bf V 24/94 - VGH Mannheim, Urt. v. 26.5.1997 - A 12 S 1467/95 - OVG Schleswig, Beschl. v. 15.2.1995 - 2 L 127/95 - OVG Münster, Urt. v. 17.12.1992 - 16 A 10.1141/90 -).

    Ob dies der Fall ist, ist angesichts der nicht rechtsstaatlich geregelten Verfahren schwer einzuschätzen, kann aber nur angenommen werden, wenn die Umstände des Einzelfalles Anhaltspunkte für eine solche Einschätzung ergeben (vgl. OVG Lüneburg, Urt. v. 9.11.1993 - 5 L 873/92 - OVG Hamburg, Urt. .v. 11.5.1995 - OVG Bf V 24/94 - VGH Mannheim, Urt. v. 26.5.1997 - A 12 S 1467/95 -).

  • VGH Baden-Württemberg, 26.05.1997 - A 12 S 1467/95

    Iran: keine beachtliche Verfolgungswahrscheinlichkeit allein wegen

    Allerdings geht der Senat in Fortführung der Rechtsprechung des 14. Senats (Urteil vom 29.10.1992 - A 14 S 725/91) davon aus, daß allein die Stellung eines Asylantrags als Nachfluchtgrund in Deutschland nicht mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit zu politischer Verfolgung im Iran führt (ebenso: OVG Schleswig, Beschluß vom 15.02.1995 - 2 L 127/95; OVG Münster, Urteil vom 17.12.1992 - 16 A 10141/90; OVG Hamburg, Urteil vom 11.05.1995, Bf V 24/94; Hess.VGH, Urteil vom 30.11.1992 - 13 UE 441/90).

    Im vorliegenden Einzelfall der Kläger führt aber die angegebene exilpolitische Tätigkeit für die Volksmudjaheddin in Verbindung mit den weiteren besonderen Umständen zur Verfolgungsgefahr (vgl. zur Annahme einer beachtlichen Verfolgungsgefahr: VGH Bad.Württ., Urteil vom 29.10.1992 a.a.O.: Bei exilpolitischer Tätigkeit durch Verteilung von Informationsmaterial gegen das Regime; OVG Saarlouis, Urteil vom 31.03.1992 - 9 R 14/92: Bei Mitgliedschaft bei Monarchisten mit Demonstrationsteilnahme und Flugblattverteilung; OVG Hamburg, Urteil vom 11.05.1995, Bf V 24/94: Bei für Außenstehende erkennbarem Tätigwerden gegen das iranische Regime; Hess.VGH, Urteil vom 30.11.1992 a.a.O.: Wenn in der Person des Rückkehrers begründete weitere - d.h. über Asylantrag hinaus - Umstände erkennbar werden, die ihn in den Augen iranischer Stellen in irgendeiner Form als Gegner der islamischen Republik ausweisen).

  • VGH Hessen, 10.08.2011 - 6 A 95/10

    Widerruf der Asylanerkennung wegen Wiederholungsgefahr bezüglich schwerwiegender

    Leben und Freiheit des unverfolgt ausgereisten Klägers sind im Falle seiner Rückkehr in den Iran auch nicht wegen des Stellens des Asylantrags mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit bedroht, denn eine solche Antragstellung löst keine Gefahr der Verfolgung im Iran aus (vgl. bereits Hess. VGH, Urteil vom 2. Mai 1994 - 13 UE 3546/89 -, juris; OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 30. Januar 1998 - 2 L 1/95 -, juris; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 26. Mai 1997 - A 12 S 1467/95 -, juris; OVG Hamburg, Urteil vom 11. Mai 1995 - Bf V 24/94 -, juris).
  • OVG Saarland, 23.10.2002 - 9 R 3/00

    Iran, Unruhen, Ghazwin, Glaubwürdigkeit, exilpolitische Betätigung, Monarchisten,

    An dieser Einschätzung, die er auf der Grundlage einschlägiger Erkenntnisquellen (vgl. Auswärtiges Amt, Lageberichte vom 30.9.1998, 20.4.1999, 18.4.2001 und 10.12.2001; Auskünfte an VG Ansbach vom 11.8.1997, an VG Münster vom 31.10.1997 und 13.11.1997 sowie an VG Bremen vom 21.1.1998; Bericht der Delegation der Niederlande über die allgemeine Situation im Iran vom 5.8.1997; Deutsches Orient-Institut, Gutachten an VG Ansbach vom 17.6.1996, an VG Münster vom 19.10.1997 und an VG Schleswig vom 22.6.1995; ai, Stellungnahme an VG Düsseldorf vom 23.9.1999 und Bericht vom 19.4.1999), mit der - soweit ersichtlich - gesamten übrigen obergerichtlichen Rechtsprechung teilt (vgl. u.a. VGH Bad.-Württ., Urteil vom 26.5.1997 - A 12 S 1467/95 - BayVGH, Urteil vom 11.11.1992 - 19 BZ 92.31242 - und Beschluß vom 25.4.1996 - 19 AA 96.30865 - OVG Hamburg, Urteile vom 19.3.1991 - Bf IV 8/90 - und vom 11.5.1995 - Bf V 24/94 - HessVG, Urteile vom 2.5.1994 - 13 UE 3546/89 und vom 30.11.1998 - 9 UE 1492/95 - Nds. OVG, Urteile vom 9.3.1993 - 5 L 354/91 - und vom 26.10.1999 - 5 L 3180/99 - sowie Beschluß vom 15.4.1998 - 5 L 6454/96 - Schl.-Holst.
  • OVG Schleswig-Holstein, 15.12.1995 - 2 L 127/95
    Alle anderen Berufungsgerichte, die sich in neuerer Zeit mit dieser Problematik befaßt haben, haben in diesem Sinne entschieden (OVG NW, Urt. u. Beschl. v. 30.04.1992, Az.: - 16 A 1193/91 - OVG NW, Urteil vom 17.12.1992, Az.: 16 A 10141/90 - VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 29.10.1992, Az.: A 14 S 725/91 unter Aufgabe seiner früheren Rechtspr. - HessVGH, Beschluß vom 10.12.1992, Az.: 13 VZ 2020/92 - HessVGH, Urteil vom 02.05.1994, Az.: 13 UE 3546/89 - OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 19.04.1994, Az.: 7 A 11992/93 OVG - OVG Hamburg, Urteil vom 11.05.1995, Az.: OVG Bf V 24/94 -).
  • OVG Schleswig-Holstein, 08.02.2001 - 1 L 53/01
    Leben und Freiheit eines unverfolgt ausgereisten Asylbewerbers sind im Falle seiner Rückkehr in den Iran weder wegen seines längeren Auslandsaufenthalts noch wegen der Stellung von Asylanträgen noch aus Gründen eines illegalen Verlassens des Heimatlandes mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit bedroht (vgl. Urt. d. Senats v. 30.01.1998, 2 L 1/95, S. 20 ff. d. Urt.-Abdr.; ebenso: OVG Hamburg, Urt. v. 11.05.1995, Bf V 24/94; VGH Mannheim, Urt. v. 26.05.1997, A 12 S 1467/95; ebenso: Lagebericht des AA vom 16.05.2000, S. 28 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht