Rechtsprechung
   BFH, 26.11.2003 - V B 124/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,10098
BFH, 26.11.2003 - V B 124/03 (https://dejure.org/2003,10098)
BFH, Entscheidung vom 26.11.2003 - V B 124/03 (https://dejure.org/2003,10098)
BFH, Entscheidung vom 26. November 2003 - V B 124/03 (https://dejure.org/2003,10098)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,10098) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UStG § 1 Abs. 1 Nr. 1 S. 1
    Leistungsaustausch zwischen nahen Angehörigen

  • datenbank.nwb.de

    Behandlung von Leistungsbeziehungen zwischen nahen Angehörigen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • FG Nürnberg, 28.03.2006 - II 93/05

    Zur Schätzung des Wertes der privaten Kfz- und Telefonnutzung

    Ausgehend von allgemeinen Erfahrungssätzen und unter Berücksichtigung des Berufsbilds der Klägerin hält das Gericht einen nichtunternehmerischen Nutzungsanteil von 50 % für sachgerecht (vgl. BFH-Beschluss vom 20.10.2000 V B 124/03, BFH/NV 2001, 492 ; Sölch/Ringleb, UStG -Kommentar § 3 Rz. 630, 645 m.w.N).
  • FG München, 27.11.2008 - 14 K 2276/06

    Vorsteuern aus den Kosten für die Anschaffung und den Betrieb eines Pkw -

    Ausgehend von allgemeinen Erfahrungssätzen ist eine nur annähernd 10% der Gesamtnutzung ausmachende Fahrleistung des Pkw als Nutzung für das Unternehmen auszuschließen (vgl. BFH-Beschluss vom 20. Oktober 2000 V B 124/03, BFH/NV 2001, 492).
  • FG München, 07.01.2008 - 14 K 3283/06

    Vorsteuerabzug eines Journalisten: Haushaltsgegenstände; Schätzung der privaten

    Ausgehend von allgemeinen Erfahrungssätzen und unter Berücksichtigung des Berufsbilds des Klägers hält das Gericht den dabei ermittelten nichtunternehmerischen Nutzungsanteil von 10% für sachgerecht (vgl. BFH-Beschluss vom 20.10.2000 V B 124/03, BFH/NV 2001, 492; Sölch/Ringleb, UStG-Kommentar § 3 Rz. 630, 645 m.w.N).
  • FG München, 22.04.2008 - 14 K 166/07

    KFZ-Eigenverbrauch - Begriff des ordnungsgemäßen Fahrtenbuchs

    Ausgehend von allgemeinen Erfahrungssätzen und unter Berücksichtigung des Berufsbilds des Klägers hält das Gericht den dabei ermittelten nichtunternehmerischen Nutzungsanteil von 30% für sachgerecht (vgl. BFH-Beschluss vom 20.10.2000 V B 124/03, BFH/NV 2001, 492; Sölch/Ringleb, UStG-Kommentar § 3 Rz. 630, 645 m.w.N).
  • FG München, 24.05.2007 - 14 K 734/05

    Vorsteuerabzug aus der Anschaffung eines privat genutzten PKW; Beweislast des den

    Ausgehend von allgemeinen Erfahrungssätzen und unter Berücksichtigung der vom Kläger behaupteten weiteren Fahrten im Zusammenhang mit Behörden, Banken und Rechtsanwalt, ist eine nur annähernd 10% der Gesamtnutzung ausmachende Fahrleistung des Pkw als Nutzung für das Unternehmen auszuschließen (vgl. BFH-Beschluss vom 20.10.2000 V B 124/03, BFH/NV 2001, 492).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht