Rechtsprechung
   BGH, 13.05.1982 - V BLw 20/81   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1982,683
BGH, 13.05.1982 - V BLw 20/81 (https://dejure.org/1982,683)
BGH, Entscheidung vom 13.05.1982 - V BLw 20/81 (https://dejure.org/1982,683)
BGH, Entscheidung vom 13. Mai 1982 - V BLw 20/81 (https://dejure.org/1982,683)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,683) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • BGHZ 84, 78
  • NJW 1982, 2665
  • MDR 1982, 837
  • DNotZ 1982, 757 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (35)

  • BGH, 29.11.2013 - BLw 4/12

    Landwirtschaftsverfahren: Formerfordernis bei Beschlüssen; richterliche

    Maßgeblich ist insoweit, ob die landwirtschaftliche Betriebseinheit im Zeitpunkt des Erbfalls bereits auf Dauer aufgelöst war (Senat, Beschluss vom 26. Oktober 1999 - BLw 2/99, NJW-RR 2000, 292; Beschluss vom 28. April 1995 - BLw 73/94, NJW-RR 1995, 1155, 1156; Beschluss vom 13. Mai 1982 - V BLw 20/81, BGHZ 84, 78, 84; vgl. auch Senat, Beschluss vom 23. November 2012 - BLw 12/11, FamRZ 2013, 622 Rn. 35; OLG Hamm, RdL 2007, 97, 98; Lange/Wulff/Lüdtke-Handjery, HöfeO, 10. Aufl., § 1 Rn. 101; Faßbender in: Faßbender/Hötzel/von Jeinsen/Pikalo, HöfeO, 3. Aufl., § 1 Rn. 115).

    Ob das der Fall ist, ist weitgehend eine Frage tatrichterlicher Würdigung, die von dem Rechtsbeschwerdegericht nur darauf überprüft werden kann, ob das Beschwerdegericht sachlich-rechtlich den richtigen Ansatzpunkt gewählt und die notwendigen Tatsachen verfahrensfehlerfrei festgestellt hat (Senat, Beschluss vom 26. Oktober 1999 - BLw 2/99, NJW-RR 2000, 292; Beschluss vom 28. April 1995 - BLw 73/94, NJW-RR 1995, 1155, 1156; Beschluss vom 13. Mai 1982 - V BLw 20/81, BGHZ 84, 78, 84).

    Indizien können etwa der bauliche Zustand der Hofstelle, die über Jahrzehnte andauernde Stücklandverpachtung der Grundstücke, die lang andauernde Bewirtschaftungsaufgabe durch den Erblasser und dessen Wille, den ehemaligen Hof aufzuteilen, sein (Senat, Beschluss vom 26. Oktober 1999 - BLw 2/99, NJW-RR 2000, 292 f.; Beschluss vom 28. April 1995 - BLw 73/94, NJW-RR 1995, 1155, 1156; Beschluss vom 13. Mai 1982 - V BLw 20/81, BGHZ 84, 78, 83 f.).

  • BGH, 26.10.1999 - BLw 2/99

    Verneinung der Hofeigenschaft durch das Landwirtschaftsgericht

    Ob die Betriebseinheit beim Tode des Erblassers bereits aufgelöst war, ist weitgehend eine Frage tatrichterlicher Würdigung, die vom Rechtsbeschwerdegericht nur daraufhin überprüft werden kann, ob das Beschwerdegericht sachlich-rechtlich den richtigen Ansatzpunkt gewählt und die nötigen Tatsachen verfahrensfehlerfrei festgestellt hat (vgl. Senatsbeschl. v. 28. April 1995, BLw 73/94, BGHR HöfeO § 1 Abs. 3, landwirtschaftliche Besitzung; BGHZ 84, 78, 83 ff).

    In diesem Rahmen ist nicht zu beanstanden, daß das Beschwerdegericht sowohl den schlechten baulichen Zustand der Hofstelle, das völlige Fehlen jeglichen Inventars und die über Jahrzehnte dauernde Stücklandverpachtung der Grundstücke (vgl. dazu schon BGHZ 84, 78, 84) als wesentliche Indizien für das Fehlen einer landwirtschaftlichen Betriebseinheit gewertet hat (vgl. auch Senatsbeschl. v. 28. April 1995 aaO).

  • BGH, 28.04.1995 - BLw 73/94

    Wegfall der Hofeigenschaft

    Dies gilt nicht nur, wenn eine vorhandene Hofstelle ihre Eignung verliert, sondern auch dann, wenn sie ganz wegfällt (BGHZ 84, 78 [BGH 13.05.1982 - V Blw 20/81]).

    So hat der Senat schon in BGHZ 84, 83 [BGH 13.05.1982 - V Blw 20/81] ausgeführt, daß die Hofeigenschaft "in Verbindung mit dem Verkauf und der Übergabe der Hofstelle" geprüft werden müsse.

  • OLG Oldenburg, 27.09.2005 - 10 W 31/04

    Höferecht: Feststellung einer Hofeigenschaft im Zusammenhang mit der

    In der Rechtsprechung ist anerkannt, dass die Hofeseigenschaft einer Grundstücksgesamtheit unabhängig vom Fortbestehen des Hofvermerks im Grundbuch nach § 1 Abs. 3 S. 1 HöfeO in Verbindung mit § 1 Abs. 1 HöfeO dann entfällt, wenn keine landwirtschaftliche oder forstwirtschaftliche Besitzung mehr vorhanden ist (vgl. BGH RdL 2000, 49; AgrarR 1995, 235; BGHZ 84, 78, 83).
  • BGH, 31.10.1990 - BLw 9/90

    Anspruch auf Erteilung eines Hoffolgezeugnisses - Zulässigkeit einer

    Das Oberlandesgericht hat festgestellt, daß der hinterlassene Grundbesitz beim Erbfall kein Hof im Sinne der Höfeordnung mehr war, weil die für eine landwirtschaftliche Besitzung notwendige wirtschaftliche Einheit nicht mehr vorgelegen habe (Hinweis auf BGHZ 84, 78 ff [BGH 13.05.1982 - V Blw 20/81]).

    Abgesehen davon, daß in der Rechtsmittelbegründung nicht im einzelnen dargelegt ist, welche entscheidungserheblichen Rechtssatz das Beschwerdegericht abweichend von Rechtssätzen in den aufgeführten Vergleichsentscheidungen aufgestellt haben soll, stellen diese Entscheidungen (BGHZ 84, 78 [BGH 13.05.1982 - V Blw 20/81]; OLG Oldenburg Beschl. v. 14. Dezember 1989, Az. 10 WLw 39/89; OLG Celle AgrarR 1980, 286) auch keinen von der angefochtenen Entscheidung abweichenden Rechtssatz auf.

    Das Oberlandesgericht entscheidet vielmehr ausdrücklich auf der Grundlage der Rechtsausführungen in BGHZ 84, 78 ff. [BGH 13.05.1982 - V Blw 20/81].

  • OLG Oldenburg, 30.04.2009 - 10 W 17/09

    Höferecht: Hofeigenschaft eines Grundbesitzes bei fortbestehendem Hofvermerk

    So ist in der Rechtsprechung anerkannt, dass die Hofeseigenschaft einer Grundstücksgesamtheit unabhängig vom Fortbestehen des Hofvermerks im Grundbuch nach § 1 Abs. 3 S. 1 HöfeO in Verbindung mit § 1 Abs. 1 HöfeO dann entfällt, wenn keine landwirtschaftliche oder forstwirtschaftliche Besitzung mehr vorhanden ist (vgl. BGH RdL 2000, 49. AgrarR 1995, 235. BGHZ 84, 78, 83).
  • OLG Köln, 05.11.2012 - 23 WLw 7/12
    Die Hofeigenschaft entfällt unabhängig davon jedoch, wenn tatsächlich keine landwirtschaftliche Besitzung als Hof im Sinne der Höfeordnung mehr vorhanden ist (§ 1 Abs. 3 Satz 1 i. V. m. Abs. 1 HöfeO; BGH AgrarR 2000, 227 = RdL 2000, 49; AgrarR 1995, 235 = RdL 1995, 179; BGHZ 84, 78, 83 = NJW 1982, 2665).
  • OLG Schleswig, 29.08.1995 - 3 W 52/94

    Einfache Beschwerde mit dem Ziel die Einziehung eines Hoffolgezeugnisses zu

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Köln, 17.01.2013 - 23 WLw 10/12

    Feststellung der Hofeigenschaft durch das Landwirtschaftsgericht; Begriff des

    Die Hofeigenschaft kann allerdings entfallen, wenn tatsächlich keine landwirtschaftliche Besitzung als Hof im Sinne der Höfeordnung mehr vorhanden ist (§ 1 Abs. 3 Satz 1 i. V. m. Abs. 1 HöfeO; BGH AgrarR 2000, 227; AgrarR 1995, 235; BGHZ 84, 78, 83).
  • OLG Oldenburg, 24.04.2009 - 1 U 110/08

    Haftung des Rechtsanwalts: Falschberatung über die Höhe des Pflichtteilsanspruchs

    So ist in der Rechtsprechung anerkannt, dass die Hofeseigenschaft einer Grundstücksgesamtheit unabhängig vom Fortbestehen des Hofvermerks im Grundbuch nach § 1 Abs. 3 S. 1 HöfeO in Verbindung mit § 1 Abs. 1 HöfeO dann entfällt, wenn keine landwirtschaftliche oder forstwirtschaftliche Besitzung mehr vorhanden ist (vgl. BGH RdL 2000, 49. AgrarR 1995, 235. BGHZ 84, 78, 83).
  • OLG Köln, 23.10.2014 - 23 WLw 5/14

    Aufhebung der Hofeigenschaft durch Bewirtschaftung durch Dritte

  • BGH, 29.09.1994 - BLw 44/94

    Voraussetzungen für eine Zulassung einer Rechtsbeschwerde

  • BGH, 22.10.1992 - BLw 35/92

    Anwendbarkeit des Gesetzes über das gerichtliche Verfahren in

  • BGH, 03.03.2005 - BLw 37/04

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde in Landwirtschaftssachen mangels Zulassung durch

  • BGH, 28.09.2000 - BLw 13/00

    Hoferbe - Hofvermerk - Hofeigenschaft - Rechtsbeschwerde -

  • OLG Hamm, 06.03.2007 - 10 W 1/04

    Zu den Indizien der Auflösung einer Höfe-Betriebseinheit - Zu den Voraussetzungen

  • OLG Oldenburg, 22.12.2011 - 10 W 27/11

    Höferecht: Annahme der Hofeigenschaft einer landwirtschaftlichen Besitzung im

  • OLG Oldenburg, 27.09.2005 - 20 W 31/04
  • OLG Oldenburg, 08.07.2005 - 10 W 31/04

    Höfeordnung (HöfeO), Hofeigenschaft, Wegfall der Hofeigenschaft, Betriebseinheit,

  • BGH, 10.05.1990 - BLw 1/90

    Zulässigkeit der Rechtsbeschwerde in einer Höfesache nach § 11 Abs. 1 Buchst. a

  • BGH, 05.07.1990 - BLw 25/89

    Voraussetzungen der Zulässigkeit einer Abweichungsbeschwerde in

  • BGH, 29.03.2001 - BLw 20/00
  • OLG Hamm, 05.11.2002 - 10 W 10/02

    Hofeigenschaft einer landwirtschaftlichen Besitzung; Landwirtschaftliche Nutzung

  • OVG Schleswig-Holstein, 08.07.2004 - 1 LB 21/04
  • BGH, 05.10.1989 - BLw 5/89

    Anforderungen an eine Abweichungsrechtsbeschwerde - Erteilung eines

  • BGH, 17.09.1992 - BLw 18/92

    Anwendbarkeit des Gesetzes über das gerichtliche Verfahren in

  • BGH, 09.05.1984 - BLw 28/83

    Unzulässigkeit einer Rechtsbeschwerde - Begründung einer

  • AG Kempen, 12.01.2018 - 23 Lw 42/15

    Erteilung eines Hoffolgezeugnisses bzgl. Wegfalls der Hofeigenschaft durch

  • BGH, 10.09.1998 - BLw 6/98
  • BGH, 10.04.1986 - BLw 28/85

    Voraussetzungen für das Zustandekommen eines notariellen Erbvertrages -

  • BGH, 10.04.1985 - BLw 33/84

    Begründetheit einer Abweichungsrechtsbeschwerde - Aufstellung eines anderen

  • BGH, 07.08.1984 - V BLw 7/84

    Zulässigkeit einer Rechtsbeschwerde gegen einen Beschluss des Senats für

  • BGH, 07.08.1984 - BLw 7/84
  • BGH, 10.04.1985 - BLw 21/84

    Feststellung der Eigenschaft landwirtschaftlichen Grundbesitzes als Hof im Sinne

  • BGH, 19.01.1984 - V BLw 12/83

    Zulässigkeitsvoraussetzungen einer wegen Divergenz erhobenen Rechtsbeschwerde -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht