Rechtsprechung
   BFH, 20.08.2009 - V R 25/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,1267
BFH, 20.08.2009 - V R 25/08 (https://dejure.org/2009,1267)
BFH, Entscheidung vom 20.08.2009 - V R 25/08 (https://dejure.org/2009,1267)
BFH, Entscheidung vom 20. August 2009 - V R 25/08 (https://dejure.org/2009,1267)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,1267) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    UStG 1980 § 4 Nr. 21; Richtlinie 77/388/EWG Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. i und j; AO § 175

  • IWW
  • openjur.de

    Bescheinigung der zuständigen Landesbehörde nach § 4 Nr. 21 Buchst. a DBuchst. bb UStG als rückwirkender Grundlagenbescheid; Grundsatz der Rechtssicherheit; Grundlagenbescheid i.S. von § 171 Abs. 10 AO; Wegfall des Vorbehalts der Nachprüfung

  • Simons & Moll-Simons

    UStG 1980 § 4 Nr. 21; Richtlinie 77/388/EWG Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. i und j; AO § 175

  • Judicialis

    Bescheinigung der zuständigen Landesbehörde nach § 4 Nr. 21 Buchst. a DBuchst. bb UStG als rückwirkender Grundlagenbescheid - Grundsatz der Rechtssicherheit - Grundlagenbescheid i.S. von § 171 Abs. 10 AO - Wegfall des Vorbehalts der Nachprüfung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bescheinigung nach § 4 Nr. 21 Buchst. a Doppelbuchst. bb Umsatzsteuergesetz ( UStG ) als Grundlagenbescheid i.S.v. § 175 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 Abgabenordnung ( AO ); Korrektur eines bestandskräftigen Steuerbescheides als rückwirkendes Ereignis

  • datenbank.nwb.de

    Bescheinigung der zuständigen Landesbehörde nach § 4 Nr. 21 Buchstabe a bb UStG als rückwirkender Grundlagenbescheid; Grundsatz der Rechtssicherheit; Grundlagenbescheid i.S. von § 171 Abs. 10 AO; Wegfall des Vorbehalt des Nachprüfung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Musikschulen und die Umsatzsteuer

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Bescheinigung nach § 4 Nr. 21 Buchst. a Doppelbuchst. bb Umsatzsteuergesetz (UStG) als Grundlagenbescheid i.S.v. § 175 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 Abgabenordnung (AO); Korrektur eines bestandskräftigen Steuerbescheides als rückwirkendes Ereignis

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Bescheinigung der Landesbehörde nach § 4 Nr. 21 UStG

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Nachträglich erteilte Bescheinigung der zuständigen Behörde führt zur Umsatzsteuerfreiheit von Unterrichtsleistungen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 226, 479
  • BStBl II 2010, 15
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (45)

  • BFH, 28.05.2013 - XI R 35/11

    Zur Steuerfreiheit der Umsätze aus dem Betrieb einer Kampfsportschule -

    Der Senat weist im Übrigen darauf hin, dass es sich bei der Bescheinigung nach § 4 Nr. 21 Buchst. a Doppelbuchst. bb UStG um einen Grundlagenbescheid i.S. des § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO handelt, der Rückwirkung zukommen kann (vgl. dazu BFH-Urteil vom 20. August 2009 V R 25/08, BFHE 226, 479, BStBl II 2010, 15, Leitsätze 1 und 2).
  • BFH, 21.02.2013 - V R 27/11

    Zur Ablaufhemmung der Festsetzungsfrist bei ressortfremden Grundlagenbescheiden -

    Das FG geht zu Recht davon aus, dass es sich bei den für die Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 20 und Nr. 21 UStG erforderlichen Bescheinigungen der zuständigen Behörden um Grundlagenbescheide i.S. des § 171 Abs. 10 AO handelt, die grundsätzlich Grundlage für eine Änderung bestandskräftiger Bescheide nach § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO sein können (zur Vermeidung von Wiederholungen verweist der Senat auf sein Urteil vom 20. August 2009 V R 25/08, BFHE 226, 479, BStBl II 2010, 15, Rz 27 f.; ebenso BFH-Urteil vom 19. Oktober 2011 XI R 40/09, BFH/NV 2012, 798).

    a) Die Wirkung der Bescheinigung bezieht sich grundsätzlich auf den in ihr bezeichneten Gegenstand und Zeitraum, auch wenn letzterer vor der Bekanntgabe der Bescheinigung liegt (BFH-Urteile vom 18. Februar 2010 V R 28/08, BFHE 228, 474, BStBl II 2010, 876; in BFHE 226, 479, BStBl II 2010, 15; vom 24. September 1998 V R 3/98, BFHE 187, 334, BStBl II 1999, 147).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.12.2020 - 14 A 2655/18
    vgl. BFH, Urteil vom 20.8.2009 - V R 25/08 -, juris, Rn. 28.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht