Rechtsprechung
   BFH, 23.05.1996 - V R 54/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,5301
BFH, 23.05.1996 - V R 54/95 (https://dejure.org/1996,5301)
BFH, Entscheidung vom 23.05.1996 - V R 54/95 (https://dejure.org/1996,5301)
BFH, Entscheidung vom 23. Mai 1996 - V R 54/95 (https://dejure.org/1996,5301)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,5301) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Änderung einer unter Nachprüfungsvorbehalt stehenden Steuerfestsetzung zuungunsten des Steuerpflichtigen - Ausführung der Leistungen gegen Entgelt

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Milchquoteneinbringung in eine GbR

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    UStG § 1 Abs 1 Nr 1 S 1 J: 1980, UStG § 3 Abs 1 J: 1980, UStG § 3 Abs 12 J: 1980, UStG § 10 J: 1980
    Buchwert; Einbringung; Gegenleistung; Gesellschaft; Gesellschafterbeitrag; Leistungsaustausch

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 06.07.2010 - XI B 91/09

    Anforderungen an die Leistungsbeschreibung in einer zum Vorsteuerabzug

    Die Vorentscheidung weicht entgegen der Ansicht des FA nicht von dem Rechtssatz im BFH-Urteil vom 23. Mai 1996 V R 54/95 (BFH/NV 1996, 860, unter II.2.a) ab, wonach für den Vorsteuerabzug eine Urkunde ausreicht, die den in § 14 Abs. 4 UStG bezeichneten Anforderungen entspricht; dafür genüge, dass das Abrechnungspapier Angaben tatsächlicher Art enthalte, die die Identifizierung der abgerechneten Leistungen ermöglichen.
  • BFH, 22.12.2002 - V B 53/02

    Vorsteuerabzug, Leistungsbeschreibung

    Dafür muss das Abrechnungspapier i.S. des § 15 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) i.V.m. § 14 Abs. 4 UStG mindestens Angaben tatsächlicher Art enthalten, die die Identifizierung der abgerechneten Leistungen ermöglichen (ständige Rechtsprechung, vgl. BFH-Urteile vom 23. Mai 1996 V R 54/95, BFH/NV 1996, 860; vom 24. September 1987 V R 50/85, BFHE 153, 65, BStBl II 1988, 688, und BFH-Beschluss vom 18. Mai 2000 V B 178/99, BFH/NV 2000, 1504).
  • FG Berlin-Brandenburg, 24.11.2015 - 5 K 5187/15
    Nach dem Urteil des BFH vom 23.05.1996 (V R 54/95, BFH/NV.
  • FG Sachsen, 04.04.2001 - 6 K 1067/96

    Übertragung eines Einzelunternehmens als entgeltliche Lieferung; Verschaffung der

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Sachsen-Anhalt, 04.04.2001 - 6 K 1067/96

    Einbringung eines Einzelunternehmens in eine Personengesellschaft gegen Gewährung

    Dadurch wird der für eine Leistung "gegen Entgelt" (Leistungsaustausch) nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 UStG vorausgesetzte unmittelbare Zusammenhang hergestellt (BFH-Urteil vom 23. Mai 1996 V R 54/95, BFH/NV 1996, 860).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht