Rechtsprechung
   BFH, 21.05.1992 - V R 66/86   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,5994
BFH, 21.05.1992 - V R 66/86 (https://dejure.org/1992,5994)
BFH, Entscheidung vom 21.05.1992 - V R 66/86 (https://dejure.org/1992,5994)
BFH, Entscheidung vom 21. Mai 1992 - V R 66/86 (https://dejure.org/1992,5994)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,5994) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Erbringen von Lieferungen im Rahmen eines tauschähnlichen Umsatzes durch die Übertragung von Inventar auf eine Verpächterin - Bereücksichtigung einer unverhältnismäßig großen Einbuße des gemeinen Wertes gebrauchter Gegenstände bei der Ermittlung der Bemessungsgrundlage

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BFH, 25.04.2018 - XI R 21/16

    Umsatzsteuer: Bemessungsgrundlage bei Tauschumsätzen; keine Minderung der

    Mangels besonderer Bewertungsvorschriften des UStG wendete der BFH zur Ermittlung des objektiven Werts die Vorschriften des BewG an (vgl. BFH-Urteil vom 21. Mai 1992 V R 66/86, BFH/NV 1995, 343, unter II.2., Rz 25; BFH-Beschluss in BFHE 151, 474, BStBl II 1988, 156, unter II.2., Rz 15).
  • BFH, 26.03.1998 - XI B 73/97

    Voraussetzunen eines echten, nicht steuerbaren Schadensersatzes

    Echter Schadensersatz, der nicht steuerbar ist, kann nur angenommen werden, wenn der Unternehmer seine Leistung nicht um der gewollten, erwarteten oder erwartbaren Gegenleistung willen bewirkt (vgl. BFH-Urteil vom 21. Mai 1992 V R 66/86, BFH/NV 1995, 343).
  • FG Brandenburg, 26.04.1995 - 1 K 1228/94

    Umsatzsteuerbarkeit einer Optionsgebühr als echter Schadenersatz; Weigerung eine

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Berlin, 15.11.2006 - 2 K 5450/03

    Vergütungen eines Umzugsunternehmens für zurückgegebene Umzugskarton als

    Dagegen spricht für eine Rücklieferung, wenn der ursprüngliche Lieferungsempfänger aus freien Stücken die Ware an den ursprünglichen Lieferanten zurückgibt (BFH, Urteil vom 21. Mai 1992 V R 66/86, BFH/NV 1995, 343; vgl. Hessisches FG, Urteil vom 23. Mai 2001 6 K 3717/98, EFG 2001, 1244).
  • FG Hessen, 28.04.2003 - 6 K 982/99

    Auflösung; Beratervertrag; Schadenersatz; Steuerbarer Umsatz; Anwaltssozietät;

    aa) Der BFH hat in seiner bisherigen Rechtsprechung zur Abgrenzung eines Leistungsaustauschs zum Schadensersatz (insbesondere zur vorzeitigen Beendigung von Miet- und Pachtverträgen) entschieden, dass echter, nicht steuerbarer Schadensersatz nur angenommen werden kann, wenn der Unternehmer seine Leistung nicht um der gewollten, erwarteten oder erwartbaren Gegenleistung erbringt (BFH-Beschluss vom 26. März 1998 XI B 73/97, BFH/NV 1998, 1381 und BFH-Urteil vom 21. Mai 1992 V R 66/86, BFH/NV 1995, 343).
  • FG München, 23.09.2014 - 2 K 3435/11

    Tauschähnlicher Umsatz bei Renovierung eines fremden Daches im eigenen Namen und

    Dies gilt umgekehrt auch dann, wenn das Entgelt - wie vorliegend - für eine Lieferung in einer sonstigen Leistung besteht (EuGH-Urteil vom 23. November 1988 - Rs. 230/87, Naturally Yours Cosmetics, Slg. 1988, 6385; BFH-Urteil vom 21. Mai 1992 V R 66/86, BFH/NV 1995, 343).
  • FG Niedersachsen, 27.01.2005 - 16 K 34/04

    Entschädigungszahlung für Aufhebung eines Pachtvertrages unterliegt als Umsatz

    Es kann dahingestellt bleiben, ob es sich bei der Entschädigung um einen nicht steuerbaren echten Schadenersatz (vgl. FG München, Urteil vom 22. November 2000, 3 K 476/97, EFG 2001, 465; Beschluss vom 17. Oktober 2001, Az: 6 V 1846/01, juris Nr: STRE200270294 ; offen gelassen BFH, Beschluss vom 23. Januar 2002, Az: V B 161/01, BFH/NV 2002, 553; FG Hessen, Urteil vom 28. April 2003, Az: 6 K 982/99, EFG 2003, 1421, Revision eingelegt Az. des BFH: V R 34/03) oder um ein im Rahmen eines Leistungsaustausches gezahltes und damit steuerpflichtiges Entgelt handelt (BFH, Beschluss vom 26. März 1998, XI B 73/97, BFH/NV 1998, 1381 und BFH, Urteil vom 21. Mai 1992 V R 66/86, BFH/NV 1995, 343; FG Hamburg, Beschluss vom 26. Januar 2004, II 224/03, juris Nr: STRE200470872 ), wovon auch der erkennende Senat ausgeht.
  • FG München, 29.07.2014 - 2 K 3594/11

    Baukostenzuschüsse und Arbeitsleistungen von Genossenschaftsmitgliedern als

    Ein tauschähnlicher Umsatz liegt aber auch dann vor, wenn das Entgelt für eine Lieferung in einer sonstigen Leistung besteht (vgl. BFH-Urteil vom 21. Mai 1992 V R 66/86, BFH/NV 1995, 343; EuGH-Urteil vom 23. November 1988 - Rs. 230/87, Naturally Yours, Slg. 1988, 6385).
  • FG Hessen, 24.09.2009 - 6 K 1046/06

    Tauschähnlicher Umsatz bei Bauleistungen - Einräumung eines " Kipprechtes " als

    Wegen der Umkehrbarkeit der in dieser Vorschrift enthaltenen Regelung gilt dies entsprechend, wenn als Gegenleistung für eine Lieferung eine sonstige Leistung erbracht wird (BFH vom 21.05.1992 - V R 66/86, BFH/NV 1995, 343).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht