Rechtsprechung
   BFH, 13.06.2012 - V S 10/12 (PKH)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,27968
BFH, 13.06.2012 - V S 10/12 (PKH) (https://dejure.org/2012,27968)
BFH, Entscheidung vom 13.06.2012 - V S 10/12 (PKH) (https://dejure.org/2012,27968)
BFH, Entscheidung vom 13. Juni 2012 - V S 10/12 (PKH) (https://dejure.org/2012,27968)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,27968) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Zur Feststellungslast beim Kindergeldanspruch

  • openjur.de

    Zur Feststellungslast beim Kindergeldanspruch

  • Bundesfinanzhof

    FGO § 62 Abs 2, FGO § 62 Abs 4, FGO § 116 Abs 2, FGO § 142 Abs 1, ZPO § 114, EStG § 64 Abs 1, EStG § 64 Abs 2
    Zur Feststellungslast beim Kindergeldanspruch

  • Bundesfinanzhof

    Zur Feststellungslast beim Kindergeldanspruch

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 62 Abs 2 FGO, § 62 Abs 4 FGO, § 116 Abs 2 FGO, § 142 Abs 1 FGO, § 114 ZPO
    Zur Feststellungslast beim Kindergeldanspruch

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGO § 40 Abs. 2; ZPO § 114 S. 1
    Ablehnung der Prozesskostenhilfe für eine Nichtzulassungsbeschwerde gegen die Versagung von Kindergeld mangels Erfolgsaussicht einer Nichtzulassungsbeschwerde

  • datenbank.nwb.de

    Kindergeldberechtigter trägt Feststellungslast für das Vorliegen der Voraussetzungen des Kindergeldanspruchs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • FG München, 14.11.2013 - 5 K 3573/11

    Beweislastumkehr bei Behinderung

    48 a) Nach ständiger Rechtsprechung des BFH trägt der Kindergeldberechtigte die objektive Beweislast (Feststellungslast) für das Vorliegen der Voraussetzungen des Kindergeldanspruchs (vgl. BFH-Beschluss vom 13. Juni 2012 V S 10/12, BFH/NV 2012, 1774, m. w. N.).
  • VG Bayreuth, 13.11.2018 - B 5 K 17.297

    Abgewiesene Klage im Streit um kindbezogenen Anteil im Familienzuschlag

    Für das Vorliegen der Voraussetzungen des Kindergeldanspruchs und somit auch für den Nachweis der Haushaltsaufnahme trägt der Kindergeldberechtigte die objektive Beweislast (BFH B.v. 13.6.2012 - V S 10/12 - Juris Rn. 13).

    Das geht vorliegend in Anbetracht des Umstands, dass der Kindergeldberechtigte für das Vorliegen der Voraussetzungen des Kindergeldanspruchs und somit auch für den Nachweis der Haushaltsaufnahme die objektive Beweislast trägt (BFH B.v. 13.6.2012 - V S 10/12 - Juris Rn. 13), zu Lasten des Klägers.

  • FG München, 23.11.2015 - 7 K 2183/13

    Anspruch auf Kindergeld, wenn das Kind wegen körperlicher, geistiger oder

    Nach ständiger Rechtsprechung des BFH trägt der Kindergeldberechtigte die objektive Beweislast (Feststellungslast) für das Vorliegen der Voraussetzungen des Kindergeldanspruchs (vgl. BFH-Beschluss vom 13. Juni 2012 V S 10/12, BFH/NV 2012, 1774, m. w. N.).
  • FG München, 16.01.2015 - 7 K 2923/13

    Rückforderung Kindergeld

    V S 10/12, BFH/NV 2012, 1774, m. w. N.).
  • FG München, 03.02.2016 - 7 K 3320/14

    Anspruch auf Kindergeld für im EU-Ausland lebende Stieftochter

    Der Kläger, der nach ständiger Rechtsprechung des BFH die objektive Beweislast (Feststellungslast) für das Vorliegen der Voraussetzungen des Kindergeldanspruchs trägt (vgl. BFH-Beschluss vom 13. Juni 2012 V S 10/12, BFH/NV 2012, 1774, m. w. N.), hat nicht nachgewiesen, dass er den überwiegenden Unterhalt für die in Ungarn lebende Tochter seiner Ehefrau trägt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht