Rechtsprechung
   VGH Hessen, 25.10.1974 - V TH 19/74   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1974,9860
VGH Hessen, 25.10.1974 - V TH 19/74 (https://dejure.org/1974,9860)
VGH Hessen, Entscheidung vom 25.10.1974 - V TH 19/74 (https://dejure.org/1974,9860)
VGH Hessen, Entscheidung vom 25. Januar 1974 - V TH 19/74 (https://dejure.org/1974,9860)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1974,9860) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Hessen, 27.09.1994 - 5 TH 1485/93

    Säumniszuschläge sind öffentliche Abgaben iSd VwGO § 80 Abs 2 Nr 1

    Der Senat gibt aus Anlaß des vorliegenden Falles seine anderslautende bisherige Rechtsprechung, bei Säumniszuschlägen handele es sich weder um Abgaben noch um Kosten im Sinne des § 80 Abs. 2 Nr. 1 VwGO (vgl. Beschlüsse vom 25.10.1974 - V TH 19/74 - ESVGH 26, 184 = VerwRspr. 27, 1010, vom 27. Oktober 1975 - V TH 13/75 - und vom 28. Juni 1982 - V TH 9/82 -) auf und schließt sich der Gegenmeinung an, die, soweit dem Senat bekannt ist, in der obergerichtlichen Rechtsprechung bislang vom OVG Münster (Beschluß vom 31.8.1983 - 3 B 538/83 - DÖV 1984, 121 = DVBl. 1984, 347 = NVwZ 1984, 395) und vom OVG Bremen (Beschlüsse vom 27.1.1986 - 1 B 65/85 - KStZ 1986, 153, und vom 6.4.1993 - 1 B 6/93 - KStZ 1993, 236) vertreten wird.
  • VG Oldenburg, 05.12.2005 - 2 B 3951/05

    Feststellung der aufschiebenden Wirkung einer Klage gegen mit Haftungsbescheid

    § 1 der Verordnung über die Kosten des Verwaltungszwangsverfahrens zur Vollstreckung von Leistungsbescheiden und von Geldforderungen konkretisiert dies dahingehend, dass im Verwaltungszwangsverfahren u.a. auch Mahngebühren (§ 1a) und Pfändungsgebühren (§ 2) erhoben werden (s. § 67 Abs. 5 Satz 3 NVwVG) (zu Mahngebühren vgl. auch Hess. VGH, Beschluss vom 25. Oktober 1974 - V TH 19/74 -, juris mit Veröffentlichungshinweis auf ESVGH 26, 184; VG Dresden, Beschluss vom 14. Juli 2003 - 14 K 1776/03 -, juris).
  • VG Frankfurt/Main, 17.09.1998 - 6 G 2151/97
    Die aufschiebende Wirkung der noch anhängigen Klage gegen den Bescheid vom 02.08.1995 in Gestalt des Widerspruchsbescheides vom 14.02.1997 führt dazu, daß die hierfür geforderten Gebühren und Auslagen nicht vollstreckt werden können, bevor die Sachentscheidung bestandskräftig geworden ist (OVG Hamburg, Beschl. v. 03.07.1984, OVG Bs VI 41/84, DÖV 1985, 206; VGH Baden-Würrtemberg, Beschl. v. 04.05.1987, 14 S 795/87, VBlBW 1988, 19, 20; Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, Stand Februar 1998, § 80, Rdnr.119; Kopp/Schenke, VwGO, 11.Aufl. 1998, § 80 Rdn.62; Finkelnburg/Jank, Vorläufiger Rechtsschutz, 3.Aufl. 1986, Rdn.547; OVG Saarland, Beschl. v. 01.02.1982, Amtliche Sammlung Bd.17, 194; im Ergebnis ebenso: Hess.VGH, Beschl. v. 25.10.1974, V TH 19/74, ESVGH Bd.26, 184, 185; VGH Baden-Württemberg, Beschl. v. 01.07.1971, V 176/71, KStZ 1972, 59; OVG Lüneburg, Beschl. v. 25.02.1974, VI OVG B 135/73, OVGE Bd.30, 382, 383, die § 80 Abs. 2 Nr. 1 nur für isolierte Kostenanforderungen, die nicht aufgrund einer im Zusammenhang mit einer Sachentscheidung ergangenen Kostenentscheidung stehen, anwenden wollen; a.A. OVG Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 10.04.1991, 6 B 10419/91, NVwZ-RR 1992, 421, 422).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht