Rechtsprechung
   BGH, 08.10.2004 - V ZR 18/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,41
BGH, 08.10.2004 - V ZR 18/04 (https://dejure.org/2004,41)
BGH, Entscheidung vom 08.10.2004 - V ZR 18/04 (https://dejure.org/2004,41)
BGH, Entscheidung vom 08. Januar 2004 - V ZR 18/04 (https://dejure.org/2004,41)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,41) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (17)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 134, 171, 172, 675; RBerG Art. 1 § 1
    Steuersparmodell: Informationspflichten und Rechtsscheinhaftung trotz Verstoß gegen Rechtsberatungsgesetz

  • Prof. Dr. Lorenz

    Voraussetzungen eines selbständigen Beratungsvertrags im Vorfeld eines Kaufvertrags; Aufklärungspflicht über die Entgeltberechnung; Nichtigkeit einer Vollmacht wegen Verstoß gegen des RBerG und Verkehrschutz nach §§ 171, 172 BGB

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Unkenntnis des Steuersparmodell-Initiators über unwirksame Vollmacht im Jahr 1992 nicht schuldhaft

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Auswirkung der Dauer einer Beratung auf das Zustandekommen eines Beratungsvertrages; Hinweispflicht des Verkäufers im Rahmen einer mündlichen Verhandlung auf externe Entgelte; Vertretungsbefugnis des Treuhänders eines Steuersparmodells bei Nichtigkeit seiner Vollmacht; ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Pflicht des Immobilienverkäufers, im Rahmen eines Steuersparmodells ungefragt auf externe Entgelte hinzuweisen

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zum Zustandekommen eines Beratungsvertrages im Vorfeld eines Immobilienkaufvertrages; zu den Anforderungen an eine derartige Beratung; zur Wirksamkeit eines Immobilienkaufvertrages im Rahmen eines Steuersparmodells, wenn die Vollmacht des eingeschalteten Treuhänders ...

  • Judicialis

    BGB § 134; ; BGB § 171; ; BGB § 172; ; BGB § 675; ; RBerG Art. 1 § 1

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 134 § 171 § 172 § 675; RBerG Art. 1 § 1
    Anforderungen an die Dauer einer Beratung; Offenbarung sog. externer Entgelte; Vertretungsbefugnis des Treuhänders eines Steuersparmodells

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Hinweispflicht auf externe Entgelte?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • IWW (Kurzinformation)

    Keine Aufklärung über Entgelte bei Immobilienkauf nöt

  • IWW (Kurzinformation)

    Anlagevermittlung - Keine Aufklärung über Entgelte bei Immobilienkauf nöt

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB §§ 134, 171, 172, 675; RBerG Art. 1 § 1
    Keine Pflicht des Immobilienverkäufers im Rahmen eines Steuersparmodells zu ungefragtem Hinweis auf 15 % des Gesamtaufwands übersteigende versteckte Innenprovisionen und externe Entgelte

  • vermieter-ratgeber.de (Kurzinformation/Auszüge)

    Hohe Provision

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Hausverkäufer muss nicht auf Provision hinweisen

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    RBerG Art. 1 § 1; BGB §§ 171, 172
    Keine schuldhafte Unkenntnis des Steuersparmodell-Initiators über wegen RBerG-Verstoßes unwirksame, notariell beurkundete Vollmacht im Jahr 1992

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 12,79 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Anlageberatung; Geschäftsbesorgung und unerlaubte Rechtsberatung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2005, 820
  • ZIP 2005, 259
  • MDR 2005, 259
  • DNotZ 2005, 201
  • NZM 2005, 232
  • WM 2004, 2349
  • DB 2005, 1163 (Ls.)
  • BauR 2005, 99
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (132)

  • BGH, 13.06.2008 - V ZR 114/07

    Darlegungs- und Beweislast bei Verletzung eines Beratungsvertrages im Rahmen des

    Die Beratung des Kaufinteressenten durch den Verkäufer erfolgt demgegenüber in einem Gespräch, in dem Auskünfte erteilt und abgefragt werden (vgl. Senat, Urt. v. 8. Oktober 2004, V ZR 18/04, NJW 2005, 820, 821).
  • BGH, 10.05.2012 - IX ZR 125/10

    Haftung einer Rechtsanwaltssozietät: Beratungspflicht gegenüber Rechtsanwälten

    Ein Verstoß gegen Art. 1 § 1 Abs. 1 Satz 1 RBerG aF liegt auch dann vor, wenn derjenige, welcher ohne eigene Befugnis fremde Rechtsangelegenheiten besorgt, sich dabei der Hilfe eines Rechtsanwalts bedient (BGH, Urteil vom 24. Juni 1987 - I ZR 74/85, ZIP 1987, 1144, 1146; vom 8. Oktober 2004 - V ZR 18/04, WM 2004, 2349, 2352; vom 3. Juli 2008 - III ZR 260/07, WM 2008, 1609 Rn. 19; vom 29. Juli 2009 - I ZR 166/06, WM 2009, 1953 Rn. 23; vgl. auch zum Steuerberater BGH, Urteil vom 21. März 1996 - IX ZR 240/95, BGHZ 132, 229, 232).
  • BGH, 27.06.2008 - V ZR 83/07

    Erfüllung der Kaufpreisschuld des Käufers durch finanzierende Bank

    Das entspricht der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGHZ 145, 265, 269 ff; BGH, Urt. v. 26. Oktober 2004, XI ZR 255/03, NJW 2005, 664, 665; Senat, Urt. v. 8. Oktober 2004, V ZR 18/04, NJW 2005, 820, 823).

    Diese Vorschriften sind, wovon das Berufungsgericht zutreffend ausgeht, auch bei einer Nichtigkeit der Vollmacht aufgrund eines Verstoßes gegen das Rechtsberatungsgesetz anwendbar (Urt. v. 22. Oktober 2003, IV ZR 33/03, WM 2003, 2375, 2379; Urt. v. 20. April 2004, XI ZR 164/03, WM 2004, 1227, 1228; Senat, Urt. v. 8. Oktober 2004, V ZR 18/04, NJW 2005, 820, 823; Senat, Urt. v. 17. Juni 2005, V ZR 78/04, NJW 2005, 2983, 2984).

    Bei der Feststellung eines solchen Missverhältnisses sind auch die Kosten für verdeckte Innen- (Senat, Urt. v. 14. März 2003, V ZR 308/02, NJW 2003, 1811, 1812) oder Außenprovisionen (Senat, Urt. v. 8. Oktober 2004, V ZR 18/04, NJW 2005, 820, 822) und der Wert der dafür erbrachten Leistungen zu berücksichtigen.

    c) Der aus der behaupteten unrichtigen Darstellung der Mieteinnahmen abgeleitete Einwand ist zwar schlüssig vorgetragen, weil in der Vorlage von Berechnungsbeispielen ein selbständiger Beratungsvertrag liegen kann (Senat, Urt. v. 14. März 2003, V ZR 308/02, NJW 2003, 1811, 1812 f.; Urt. v. 8. Oktober 2004, V ZR 18/04, NJW 2005, 820, 822 f.) und der aus dem Beratungsvertrag verpflichtete Verkäufer die für die monatliche Belastung wesentlichen Grundlagen zutreffend darstellen muss (Senat, BGHZ 156, 371, 377 f.).

    d) Der aus der behaupteten fehlenden Aufklärung über Innenprovisionen abgeleitete Einwand ist dagegen schon unbegründet, weil ein Verkäufer auch im Rahmen eines Beratungsvertrags weder über Innen- noch über Außenprovisionen aufzuklären hat (Senat, Urt. v. 14. März 2003, V ZR 308/02, NJW 2003, 1811, 1812; Urt. v. 8. Oktober 2004, V ZR 18/04, NJW 2005, 820, 822).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht