Rechtsprechung
   BGH, 11.02.2011 - V ZR 66/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,1817
BGH, 11.02.2011 - V ZR 66/10 (https://dejure.org/2011,1817)
BGH, Entscheidung vom 11.02.2011 - V ZR 66/10 (https://dejure.org/2011,1817)
BGH, Entscheidung vom 11. Februar 2011 - V ZR 66/10 (https://dejure.org/2011,1817)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,1817) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (17)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 28 Abs 3 WoEigG, § 28 Abs 5 WoEigG, § 269 Abs 1 BGB, § 269 Abs 2 BGB, § 666 BGB
    Wohnungseigentum: Recht des Wohnungseigentümers auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen in den Geschäftsräumen des Verwalters; Auskunftsanspruch des einzelnen Eigentümers zur Jahresabrechnung und zum Wirtschaftsplan

  • Deutsches Notarinstitut

    WEG § 28 Abs. 3
    Einsichtnahmerecht des Eigentümers in Verwaltungsunterlagen in Geschäftsräumen des Verwalters auszuüben

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Geschäftsräume des Verwalters als Ort für die Ausübung des Rechts des Wohnungseigentümers auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen; Allen Wohnungsinhaber gemeinschaftliche zustehender gegen einen Verwalter gerichteten Anspruch auf Auskunft zu der Jahresabrechnung und ...

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    WEG § 28 Abs. 3, 5
    Einsichtnahme- und Auskunftsanspruch eines einzelnen Wohnungseigentümers gegen den Verwalter

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Zu den Ansprüchen eines Wohnungseigentümers auf Einsicht in die Verwaltungsunterlagen und auf Auskunft zur Jahresabrechnung, § 28 Abs. 3 und 5 WEG

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen grundsätzlich in den Geschäftsräumen des Verwalters; Anspruch auf Fotokopie; Ablichtungen; Jahresabrechnung; Wirtschaftsplan; Auskunftsanspruch der Gemeinschaft und der einzelnen Eigentümer; Individualanspruch

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Ausübung des Rechts des Wohnungseigentümers auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen; zum Anspruch gegen den Verwalter auf Auskunft zu der Jahresabrechnung und zu dem Wirtschaftsplan

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Geschäftsräume des Verwalters als Ort für die Ausübung des Rechts des Wohnungseigentümers auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen; Allen Wohnungsinhaber gemeinschaftliche zustehender gegen einen Verwalter gerichteten Anspruch auf Auskunft zu der Jahresabrechnung und ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Akteneinsichtsrecht des Wohnungseigentümers

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Verwaltungsunterlagen - Einsichtnahme nur in den Geschäftsräumen

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Recht des einzelnen Wohnungseigentümers auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Wohnungseigentum: Zum Recht auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen und zum Anspruch auf Auskunft zu Jahresabrechnung und Wirtschaftsplan

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen, Auskunft zu Jahresabrechnung und Wirtschaftsplan

  • vermieter-ratgeber.de (Kurzinformation/Auszüge)

    Einsicht in die Verwaltungsunterlagen

  • blog.de (Kurzinformation)

    WEG: Kein Anspruch auf Zusendung von Unterlagen

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Verwalter muss keine Kopien verschicken

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    WEG - Muss Verwalter Kopien der Unterlagen für Eigentümer erstellen?

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Jahresabrechnung - Welche Ansprüche hat der Wohnungseigentümer gegen den Verwalter?

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Auskunft und Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen: Was kann ein Wohnungseigentümer verlangen? (IMR 2011, 150)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2011, 1137
  • MDR 2011, 413
  • NZM 2011, 279
  • ZMR 2011, 489
  • ZMR 2011, 568
  • WM 2011, 1287
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • LG Frankfurt/Main, 12.01.2017 - 13 S 48/16

    Wohnungseigentümer darf Verwalterunterlagen einsehen!

    Nur das Verbot des Rechtsmissbrauchs (§ 242 BGB) und das Schikaneverbot (§ 226 BGB) begrenzen das Einsichtsrecht (BGH NZM 2011, 279 m.w.N.).
  • LG Itzehoe, 09.03.2016 - 11 S 79/15

    Auch 500 km entfernt wohnender Eigentümer muss Unterlagen in der Verwaltung

    Das Recht des Wohnungseigentümers auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen ist grundsätzlich in den Geschäftsräumen des Verwalters auszuüben (im Anschluss an BGH, Urteil vom 11.02.2011 - V ZR 66/10, IMR 2011, 150).

    Das Recht des Wohnungseigentümers auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen ist grundsätzlich in den Geschäftsräumen des Verwalters auszuüben (im Anschluss an BGH, Urteil vom 11.02.2011 - V ZR 66/10, IMR 2011, 150).

    Nach der grundlegenden Entscheidung des BGH vom 11.02.2011 (V ZR 66/10) ist das Recht des Wohnungseigentümers auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen grundsätzlich in den Geschäftsräumen des Verwalters auszuüben.

    Allerdings betont er, dass sich eine Pflicht zur Übersendung von Ablichtungen bestimmter Unterlagen aus dem Einsichtnahmerecht des Wohnungseigentümers ergeben könne (BGH, Urt. v. 11.02.2011 - V ZR 66/10 Tz. 11 mit Verweis auf OLG München, NZM 2006, 512), aber nur dann, wenn Treu und Glauben es gebieten.

  • BGH, 15.07.2011 - V ZR 21/11

    Wohnungseigentum: Anspruch des Verwalters auf Rückgabe der einem Eigentümer

    Der Wohnungseigentümer hat einen gegen den Verwalter gerichteten Anspruch auf Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen; der Verwalter ist aber nicht verpflichtet, die Einsicht außerhalb seiner Geschäftsräume zu ermöglichen (Senat, Urteil vom 11. Februar 2011 - V ZR 66/10, NJW 2011, 1137 Rn. 8 f.).
  • LG Itzehoe, 17.09.2013 - 11 S 93/12

    Verwalter muss Belege rechtzeitig zur Verfügung stellen!

    Aus § 269 Abs. 1, Abs. 2 BGB folgt, dass das Recht auf Einsichtnahme in die Verwaltungsunterlagen grundsätzlich in den Geschäftsräumen des Verwalters auszuüben ist (BGH NJW 2011, 1137 ff).
  • LG Hamburg, 05.10.2011 - 318 S 7/11

    Einsicht in Verwaltungsunterlagen durch Dritte möglich?

    a) Im Grundsatz zutreffend und von der Beklagten auch nicht angegriffen geht das Amtsgericht davon aus, dass jedem Wohnungseigentümer das Recht zusteht, Einsicht in die Verwaltungsunterlagen bei der WEG-Verwaltung zunehmen (vgl. dazu jüngst nur BGH, NJW 2011, 1137).

    Das Einsichtsbegehren ist nur an dem Verbot des Rechtsmissbrauchs (§ 242 BGB) und der Schikane (§ 226 BGB) zu messen (vgl. BGH, NJW 2011, 1137, Tz. 8).

  • LG Berlin, 14.06.2019 - 63 S 255/18

    Schweigen ist keine Verweigerung der Belegeinsicht

    Befindet sich der Sitz des Vermieters allerdings nicht am Ort des Mietobjekts, kann der Mieter verlangen, dass ihm die Belege am Ort des Mietobjekts vorgelegt werden (BGH Urt.v. 8.3. 2006 - VIII ZR 78/05, v. 13.9. 2006 - VIII ZR 71/06, 11.2. 2011 - V ZR 66/10 - alle juris).
  • LG Düsseldorf, 06.06.2012 - 25 S 8/12

    Sind neue Fenster immer besser?

    Jedem Wohnungseigentümer steht das Recht zu, Einsicht in die Verwaltungsunterlagen bei der WEG-Verwaltung zunehmen (vgl. BGH, NJW 2011, 1137 = WuM 2011, 314).
  • LG Düsseldorf, 02.07.2014 - 25 S 7/14

    Ausgaben und Einnahmen vollständig erfasst: Abrechnung ordnungsgemäß!

    Jedem Wohnungseigentümer steht das Recht zu, Einsicht in die Verwaltungsunterlagen bei der WEG-Verwaltung zunehmen (vgl. BGH, NJW 2011, 1137 = WuM 2011, 314).
  • LG Lüneburg, 18.03.2014 - 9 S 70/13

    Kann auch "auswärtiger" Verwalter nach dem WEG ordnungsgemäß bestellt werden?

    So hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 11.02.2011 - V ZR 66/10 - entschieden, dass das Recht des Wohnungseigentümers auf Einsichtnahme in die Verwaltungsunterlagen grundsätzlich in den Geschäftsräumen des Verwalters auszuüben ist (zitiert nach ibr-online).
  • AG Geislingen/Steige, 06.07.2020 - 1 C 172/20

    WEG-Verwalter muss auch in der Corona-Pandemie Eigentümern Einsicht in die

    Denn eine solche Einsichtnahme findet grundsätzlich in den Geschäftsräumen des Verwalters statt, der dafür auf Verlangen des Eigentümers zumindest zeitnahe Termine anzubieten und einzuhalten hat (vgl. BGH, Urteil vom 11.02.2011 - V ZR 66/10, juris Rz. 9; Bartholome in: BeckOK, Stand: 01.05.2020, § 28 WEG Rz. 1 08); nur ausnahmsweise kann sich ein Anspruch auf Übersendung von Kopien aus dem Einsichtnahmerecht des Wohnungseigentümers ergeben, wenn Treu und Glauben es gebieten (vgl. BGH a. a. O. juris Rz. 10).
  • AG Bremen, 23.01.2013 - 28 C 67/12

    Einsichtsrechte des Eigentümers sind nicht unbeschränkt!

  • AG Offenbach, 16.12.2013 - 330 C 85/13

    Wohnungseigentümer hat in den Grenzen des Rechtsmissbrauchs umfassendes

  • AG Berlin-Charlottenburg, 06.01.2012 - 73 C 124/11

    Zwingende Aufnahme der Kontostände zu Beginn und Ende des Abrechnungsjahres in

  • LG Saarbrücken, 26.04.2019 - 5 S 31/18

    Eigentümer kann Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen durch Dritten vornehmen

  • AG Offenbach, 03.01.2018 - 310 C 160/16

    Beiratsmitglied im Lager des Verwalters ist ungeeignet / Wohnungseigentümer kann

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht