Weitere Entscheidung unten: VGH Baden-Württemberg, 22.04.1996

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 22.04.1996 - 5 S 833/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,2652
VGH Baden-Württemberg, 22.04.1996 - 5 S 833/95 (https://dejure.org/1996,2652)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 22.04.1996 - 5 S 833/95 (https://dejure.org/1996,2652)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 22. April 1996 - 5 S 833/95 (https://dejure.org/1996,2652)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,2652) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Seeuferweg Konstanzer Bucht

§ 1 Abs. 6 BauGB, Anforderungen an die Abwägung bei Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche (§ 9 Abs. 1 Nr. 5 BauGB) auf einem Privatgrundstück

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Ausweisung einer öffentlichen Grünfläche auf einem Privatgrundstück

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 1 Abs 6 BauGB, § 47 VwGO
    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Ausweisung einer öffentlichen Grünfläche auf einem Privatgrundstück

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BauGB § 1 Abs. 6
    Vereinbarkeit der Ausweisung einer öffentlichen Grünfläche auf einem Privatgrundstück mit dem Abwägungsgebot

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Unzulässige Ausweisung einer öffentlichen Grünfläche (IBR 1996, 388)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 46, 240
  • VBlBW 1996, 378
  • DÖV 1997, 259
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OVG Niedersachsen, 22.05.2008 - 1 KN 149/05

    Kommunale Entlastungsstraße

    Er kann nur durch gewichtige öffentliche Belange überwunden werden (VGH Mannheim, Urt. v. 22.4.1996 - 5 S 833/95 - BRS 58 Nr. 12).
  • VG Freiburg, 20.12.2005 - 6 K 1328/05

    Zentrenkonzept der Stadt Konstanz

    Die Gesamtkonzeption gelte einheitlich für beide Teilpläne und sei nicht verändert worden (vgl. VGH Baden-Württemberg, NK-Urteil vom 22.04.1996 - 5 S 1140/95 - VBlBW 1996, 378).

    All das unterscheidet das vorliegende Verfahren von jenen - der von ihr zitierten Rechtsprechung zumeist zu Grunde liegenden - Fällen eines völligen Entzugs der Nutzung des Privateigentums durch die Bauleitplanung (vgl. VGH Baden-Württemberg NK-Urteil vom 22.04.1996 - 5 S 833/95 -, VBlBW 1996, 378; NK-Urteil vom 18.09.1998 - 8 S 290/98 -, a.a.O.; Beschluss vom 05.10.1999 - 5 S 2624/96 -, BRS 62 Nr. 55 = NuR 2000, 331 = UPR 2000, 237 = VGHBW-Ls 2000, Beil.

    Insoweit verhält es sich nicht anders, als wenn nach Beanstandung durch die Rechtsaufsichtsbehörde ein räumlich und sachlich abtrennbarer Teil, welcher unbeanstandet geblieben ist, vorgezogen und - zulässigerweise ohne erneute Offenlegung -getrennt in Kraft gesetzt wird (so Battis/Krautzberger/Löhr, a.a.O., § 3, Rdnr. 20 unter Hinweis auf den Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Urt. vom 22.04.1996 - 5 S 1041/95 -, VBlBW 1996, 378).

  • VGH Baden-Württemberg, 04.07.1996 - 5 S 1697/95

    Bebauungsplan: Inhalt der Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung, Befangenheit

    Der die Ausweisung dieses Streifens als öffentliche Grünfläche rechtfertigende gewichtige öffentliche Belang (vgl. hierzu Urt. d. Senats v. 22.04.1996 - 5 S 833/95 -) wird von der Antragsgegnerin in rechtlich nicht zu beanstandender Weise mit dem Ziel angegeben, langfristig eine in öffentlicher Hand befindliche durchgehende Frischluftschneise entlang der A. in der für den "A.täler" maßgeblichen Windrichtung zu sichern.
  • VGH Baden-Württemberg, 22.06.1998 - 8 S 1950/97

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Erweiterung einer Friedhofsfläche -

    Deshalb ist die Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche auf einem Privatgrundstück nur dann im Ergebnis mit dem Abwägungsgebot vereinbar, wenn sich hierfür hinreichend gewichtige Belange anführen lassen (vgl. das NK-Urt. des 5. Senats v. 22.4.1996 - 5 S 833/95 -, VBlBW 1996, 378 zu einer öffentlichen Grünfläche).
  • OVG Niedersachsen, 24.04.2007 - 1 KN 74/05

    Bebauungsplan und Nachverdichtung

    Dieser private Eigentumsbelang ist darüber hinaus in hervorgehobener Weise zu berücksichtigen (BVerwG, B. v. 6.10.1992 - 4 NB 36.92 -, BRS 54 Nr. 57; Urt. v. 21.3.2002 - 4 CN 14.00 -, BVerwGE 116, 144; Beschl. v. 4.1.2007 - 4 B 74.06 -, ZfBR 2007, 273) und kann nur durch gewichtige öffentliche Belange überwunden werden (VGH Mannheim, Urt. v. 22.4.1996 - 5 S 833/95 - BRS 58 Nr. 12).
  • VGH Baden-Württemberg, 23.09.2002 - 5 S 2687/00

    Verletzung des Entwicklungsgebots; Überplanung einer Gewerbefläche mit

    Dementsprechend ist die vollständige Inanspruchnahme eines Grundstücks für öffentliche Nutzungen nach der Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg nur dann mit dem Gebot einer gerechten Abwägung im Ergebnis vereinbar, wenn die planende Gemeinde dafür hinreichend gewichtige Belange anführen kann und sich mit naheliegenden oder sich aufdrängenden Planungsalternativen ausreichend befasst hat (vgl. VGH Bad.-Württ., Urt. v. 22.4.1996 - 5 S 833/95 - Urt. v. 18.9.1998 - 8 S 290/98 - BRS 60 Nr. 9 = PBauE § 1 Abs. 3 BauGB Nr. 22; Urt. v. 5.10.1999 - 5 S 2624/96 -, NuR 2000, 331 = PBauE § 215a BauGB Nr. 11; vgl. auch OVG Münster, Urt. v. 17.12.1998 - 10a D 186/96 -, NVwZ-RR 1999, 561).
  • OVG Niedersachsen, 05.09.2007 - 1 KN 25/07

    Bauleitplanung für zersiedelte Waldflächen

    Er kann nur durch gewichtige öffentliche Belange überwunden werden (VGH Mannheim, Urt. v. 22.4.1996 - 5 S 833/95 - BRS 58 Nr. 12).
  • VGH Baden-Württemberg, 18.09.1998 - 8 S 290/98

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Beachtung des Entwicklungsgebotes;

    Deshalb ist die Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche auf einem Privatgrundstück nur dann im Ergebnis mit dem Abwägungsgebot vereinbar, wenn sie dafür hinreichend gewichtige öffentliche Belange anführen kann (vgl. das NK-Urt. des 5. Senats v. 22.4.1996 - 5 S 833/95 -, VBlBW 1996, 378 zu einer öffentlichen Grünfläche; vgl. auch OVG Berlin, NK-Urt. v. 24.3.1995 - 2 A 4.94 -, OVGE 21, 206).
  • OVG Niedersachsen, 05.09.2007 - 1 KN 47/07

    Bauleitplanung für zersiedelte Waldflächen

    Das Grundeigentum ist als Belang in die Abwägungsentscheidung zugunsten betroffener privater Grundstückseigner einzustellen (BVerfG, Urt. v. 15.5.1985 - 2 BvR 397-399/82 -, BVerfGE 70, 35; BVerfG, Beschl. v. 19.12.2002 - 1 BvR 1402/01 -, BauR 2003, 1338) und in hervorgehobener Weise zu berücksichtigen (BVerwG, Beschl. v. 6.10.1992 - 4 NB 36.92 -, BRS 54 Nr. 57; Urt. v. 21.3.2002 - 4 CN 14.00 -, BVerwGE 116, 144; Beschl. v. 4.1.2007 - 4 B 74.06 -, ZfBR 2007, 273) und kann nur durch gewichtige öffentliche Belange überwunden werden (VGH Mannheim, Urt. v. 22.4.1996 - 5 S 833/95 - BRS 58 Nr. 12).
  • VGH Baden-Württemberg, 05.10.1999 - 5 S 2624/96

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: öffentliche Grünfläche; Teilnichtigkeit;

    Die Antragsgegnerin kann keine hinreichend gewichtigen öffentlichen Belange anführen, die für die Nutzung der in Rede stehenden Grundstücksfläche durch die Allgemeinheit sprechen (vgl. zu diesem Maßstab Senatsurt. v. 22.04.1996 - 5 S 833/95), so daß mit der auf § 9 Abs. 1 Nr. 15 BauGB gestützten Festsetzung der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit nicht mehr gewahrt ist.
  • OVG Niedersachsen, 14.04.2004 - 1 KN 111/03

    Öffentliche Grünverbindung auf privatem Grund

  • OVG Niedersachsen, 31.05.2005 - 1 KN 335/03

    Alternativprüfung für Erschließungsanlagen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 22.04.1996 - 5 S 1140/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,3784
VGH Baden-Württemberg, 22.04.1996 - 5 S 1140/95 (https://dejure.org/1996,3784)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 22.04.1996 - 5 S 1140/95 (https://dejure.org/1996,3784)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 22. April 1996 - 5 S 1140/95 (https://dejure.org/1996,3784)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,3784) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: zur Änderung eines Entwurfs nach der Auslegung - erneute Auslegung

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: zur Änderung eines Entwurfs nach der Auslegung - erneute Auslegung

  • rechtsportal.de

    BauGB § 3 Abs. 3 S. 1
    Voraussetzungen für die neuerliche Auslegung eines Bebauungsplanentwurfs

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1997, 11 (Ls.)
  • VBlBW 1996, 378
  • ZfBR 1997, 166
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VGH Baden-Württemberg, 27.10.2010 - 5 S 875/09

    Zur Berücksichtigung von Bestandsschutz für Einzelhandelsbetriebe bei der

    und 08.03.2002 ausgelegen hat, insofern nachträglich verändert worden, als sein Geltungsbereich durch die Abtrennung des Teils C verkleinert und eine verfahrensmäßige Verknüpfung aufgelöst wurde (vgl. OVG MV, Urt. v. 22.06.2005 - 3 K 25/01 -, UPR 2006, 395; VGH Bad.-Württ., Urt. v. 20.09.1996 - 8 S 2466/95 -, NVwZ-RR 1997, 695; BGH, Urt. v. 29.11.1979 - III ZR 67/78 -, NJW 1989, 1751; demgegenüber für den Fall einer bloßen räumlichen Einschränkung des Plangebiets noch Senat, Urt. v. 22.04.1996 - 5 S 1140/95 -, VBlBW 1996, 454; ebenso Urt. v. 04.07.1996 - 5 S 1697 -, VBlBW 1997, 24: regelmäßig schon keine Änderung).
  • VGH Baden-Württemberg, 31.07.2007 - 5 S 2103/06

    Erneute öffentliche Auslegung bei Änderung des Bebauungsplanentwurfs; Ort der

    Zwar sind die Festsetzungen für das verbleibende Plangebiet unverändert geblieben (vgl., noch allein darauf abstellend, Senatsurt. v. 22.04.1996 - 5 S 1140/95 - VBlBW 1996, 378; Senatsurt. v. 04.07.1996 - 5 S 1697/95 - a.a.O.).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 09.04.2008 - 2 A 4.07

    Rechtmäßigkeit der Ausweisung von Konzentrationsflächen im Flächennutzungsplan

    Hierin liegt regelmäßig keine Änderung des Entwurfs (vgl. VGH BW, Urteil vom 22. April 1996, BRS 58 Nr. 20; Battis/Krautzberger/Löhr, a.a.O., § 6 RNr. 11).
  • VGH Baden-Württemberg, 04.07.1996 - 5 S 1697/95

    Bebauungsplan: Inhalt der Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung, Befangenheit

    Denn die bloße Verkleinerung des Plangebiets ist von vornherein keine Planänderung i. S. des § 3 Abs. 3 BauGB, da der schließlich in Kraft getretene Bebauungsplan mit dem ausgelegten Planentwurf insoweit übereinstimmt (vgl. hierzu Urteil des Senats vom 18.04.1996 - 5 S 1140/95 -).
  • OVG Niedersachsen, 11.12.2018 - 1 KN 185/16

    Vorhabenbezogener Bebauungsplan - Anforderungen an den Vorhaben- und

    Ein Absehen von der erneuten Beteiligung ließ für diesen Fall zwar § 3 Abs. 3 Satz 2 BauGB in der bis zum 31.12.1997 geltenden Fassung zu; auf diese Fassung bezogen sich auch die vom Antragsgegner angeführten Entscheidungen des VGH Mannheim (NVwZ-RR 1997, 11) und Bundesverwaltungsgerichts (NVwZ 1988, 822).
  • VG Freiburg, 20.12.2005 - 6 K 1328/05

    Zentrenkonzept der Stadt Konstanz

    Die Gesamtkonzeption gelte einheitlich für beide Teilpläne und sei nicht verändert worden (vgl. VGH Baden-Württemberg, NK-Urteil vom 22.04.1996 - 5 S 1140/95 - VBlBW 1996, 378).
  • OVG Niedersachsen, 17.03.1999 - 1 M 4463/98

    Einstweilige Anordnung im Normenkontrollverfahren;; Anordnung, einstweilige;

    Der Senat orientiert sich bei der Anwendung dieser Vorschrift unter anderem am Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts vom 18. Dezember 1987 (- 4 NB 2.87 -, BRS 47 Nr. 4; vgl. auch Bad.Württ. VGH, Urt. v. 22.4.1996 - 5 S 1140/95 -, Bad.Württ. VBl. 1996, 378).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht