Weitere Entscheidung unten: VerfGH Rheinland-Pfalz, 20.10.2014

Rechtsprechung
   VerfGH Rheinland-Pfalz, 18.03.2016 - VGH N 9/14, VGH N 13/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,5369
VerfGH Rheinland-Pfalz, 18.03.2016 - VGH N 9/14, VGH N 13/14 (https://dejure.org/2016,5369)
VerfGH Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 18.03.2016 - VGH N 9/14, VGH N 13/14 (https://dejure.org/2016,5369)
VerfGH Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 18. März 2016 - VGH N 9/14, VGH N 13/14 (https://dejure.org/2016,5369)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,5369) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 2 Abs 1 KomVwRGrG RP, § 2 Abs 2 S 1 Nr 1 KomVwRGrG RP, § 2 Abs 2 S 1 Nr 2 KomVwRGrG RP, § 2 Abs 3 S 2 KomVwRGrG RP, § 2 Abs 3 S 3 KomVwRGrG RP
    Verfassungsrecht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verfassungsmäßigkeit der Eingliederung einer verbandsfreien Gemeinde in eine Verbandsgemeinde im Rahmen einer Kommunal- und Verwaltungsreform; Schaffung kommunaler Gebietskörperschaften zur langfristigen Wahrnehmung der eigenen und der übertragenen Aufgaben in fachlich hoher Qualität; Gemeinwohlvorbehalt für gemeindliche Neugliederungen; Normenkontrolle auf kommunalen Antrag; Gestaltungsspielraum des Gesetzgebers bei der Bestimmung des Gemeinwohls im Rahmen von Gebietsreformen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung)

    Kommunale Gebietsreform: Eingliederung der verbandsfreien Stadt Herdorf in die Verbandsgemeinde Daaden verfassungsgemäß

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kommunale Gebietsreform - Eingliederung der verbandsfreien Stadt Herdorf in Verbandsgemeinde Daaden verfassungsgemäß


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Mündliche Verhandlung in Sachen "Kommunale Gebietsreform" betreffend die Verfahren der Stadt Herdorf und der Verbandsgemeinde Daaden am 18. März 2016: Verhandlungsgliederung

Sonstiges

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Terminmitteilung)

    Mündliche Verhandlung in Sachen "Kommunale Gebietsreform" betreffend die Verfahren der Stadt Herdorf und der Verbandsgemeinde Daaden am 18. März 2016

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BVerfG, 19.09.2018 - 2 BvF 1/15

    Vorschriften über den Zensus 2011 verfassungsgemäß

    Soweit die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts wie auch der Landesverfassungsgerichte im Bereich des Finanzausgleichs (vgl. BVerfGE 72, 330 ; StGH BW, Urteil vom 10. Mai 1999 - 2/97 -, DVBl 1999, S. 1351 ; BayVerfGH, Entscheidung vom 28. November 2007 - Vf. 15-VII-05 -, BayVBl 2008, S. 172 ; BrbVerfG, Urteil vom 18. Dezember 1997 - VfGBbg 47/96 -, LKV 1998, S. 195 ; HessStGH, Urteil vom 21. Mai 2013 - P.St. 2361 -, NVwZ 2013, S. 1151 ; NdsStGH, Beschluss vom 15. August 1995 - StGH 2/93 u.a. -, NVwZ 1996, S. 585 ; NdsStGH, Urteil vom 25. November 1997 - StGH 14/95 u.a. -, NVwZ-RR 1998, S. 529 ; VerfGH NRW, Urteil vom 10. Mai 2016 - VerfGH 24/13 -, juris, Rn. 44 ff.; RhPfVerfGH, Urteil vom 14. Februar 2012 - VGH N 3/11 -, NVwZ 2012, S. 1034 ; LVerfG SH, Urteil vom 27. Januar 2017 - LVerfG 4/15 -, juris, Rn. 94 ff.; ThürVerfGH, Urteil vom 21. Juni 2005 - 28/03 -, NVwZ-RR 2005, S. 665 ), von Neugliederungsmaßnahmen (vgl. BVerfGE 86, 90 ; RhPfVerfGH, Urteil vom 18. März 2016 - VGH N 9/14 -, juris, Rn. 109; SächsVerfGH, Urteil vom 25. November 2005 - Vf. 119-VIII-04 -, LKV 2006, S. 169 ; ThürVerfGH, Urteil vom 18. Dezember 1996 - 2/95 -, NVwZ-RR 1997, S. 639 ), Vorhabengesetzen (vgl. BVerfGE 95, 1 ) und bei der Bezifferung grundrechtlich gewährleisteter Leistungsansprüche (vgl. BVerfGE 125, 175 ; 137, 34 ; vgl. StGH BW, Urteil vom 6. Juli 2015 - 1 VB 130/13 -, juris, Rn. 130 f.) oder in Besoldungsfragen (vgl. BVerfGE 130, 263 ; 139, 64 ; 140, 240 ; 145, 1 ; 145, 304 ) besondere Anforderungen an die Begründungslast im Gesetzgebungsverfahren gestellt hat, betraf dies typischerweise die gesetzliche Ausgestaltung in der Verfassung selbst angelegter (Leistungs-)Rechte, die ohne entsprechende Anforderungen an Ermittlung und Begründung der Regelungsgrundlagen leerzulaufen drohen.
  • VerfGH Rheinland-Pfalz, 23.01.2018 - VGH O 17/17

    Verfassungsrecht, Parlamentsrecht

    Als staatsorganisationsrechtlicher Grundsatz begründet er demnach kein Optimierungsgebot, sondern er gibt dem politischen Prozess des Erlasses der Geschäftsordnung einen Rahmen vor, innerhalb dessen jeder neu konstituierte Landtag sich über seine Arbeitsweise autonom selbst vergewissert und verständigt, ohne auf einen reinen "Verfassungsvollzug" beschränkt zu sein (vgl. zu dem Verständnis staatsorganisationsrechtlicher Bestimmungen als Rahmenregelungen Grimm, JuS 1969, 501 [505]; Böckenförde, Die Eigenart des Staatsrechts und der Staatsrechtswissenschaft, in: ders., Staat, Verfassung, Demokratie, 1991, S. 11 [17]; s. bereits entspr. zur kommunalen Selbstverwaltungsgarantie bzgl. der Fusion von Kommunen VerfGH RP, Urteile vom 18. März 2016 - VGH N 9/14 u.a. -, juris Rn. 142 und vom 8. Juni 2015 - VGH N 18/14 -, AS 43, 307 [332]; vgl. auch entspr. zum Demokratieprinzip bzgl. der Festlegung von Wahlterminen Waldhoff, JZ 2009, 144 [146]).
  • VerfGH Rheinland-Pfalz, 20.10.2014 - VGH N 7/14
    - VGH N 9/14 -.

    "[Z]u den Verfahren VGH N 7/14, VGH N 8/14, VGH N 9/14, VGH N 10/14 und VGH N 11/14 weise ich vorsorglich auf den Umstand hin, dass ich am 1. August 2014 als Rechtsanwältin in die Kanzlei X. Rechtsanwälte am Standort Z. eingetreten bin.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   VerfGH Rheinland-Pfalz, 20.10.2014 - VGH N 7/14, VGH N 8/14, VGH N 9/14, VGH N 10/14, VGH N 11/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,32618
VerfGH Rheinland-Pfalz, 20.10.2014 - VGH N 7/14, VGH N 8/14, VGH N 9/14, VGH N 10/14, VGH N 11/14 (https://dejure.org/2014,32618)
VerfGH Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 20.10.2014 - VGH N 7/14, VGH N 8/14, VGH N 9/14, VGH N 10/14, VGH N 11/14 (https://dejure.org/2014,32618)
VerfGH Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 20. Januar 2014 - VGH N 7/14, VGH N 8/14, VGH N 9/14, VGH N 10/14, VGH N 11/14 (https://dejure.org/2014,32618)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,32618) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 13 VerfGHG, § 13 Abs 1 VerfGHG, § 13 Abs 1 Nr 1 VerfGHG, § 13 Abs 1 Nr 2 VerfGHG, § 13a VerfGHG
    Verfassungsrecht

  • Wolters Kluwer

    Ablehnung eines Richters des Verfassungsgerichtshofs wegen der Besorgnis der Befangenheit; Tätigkeit eines nicht berufsrichterlichen Mitglieds des Verfassungsgerichtshofs als Rechtsanwalt in der den Antragsteller vertretenen Kanzlei

  • Wolters Kluwer

    Ablehnung eines Richters des Verfassungsgerichtshofs wegen der Besorgnis der Befangenheit; Tätigkeit eines nicht berufsrichterlichen Mitglieds des Verfassungsgerichtshofs als Rechtsanwalt in der den Antragsteller vertretenen Kanzlei

  • Wolters Kluwer

    Ablehnung eines Richters des Verfassungsgerichtshofs wegen der Besorgnis der Befangenheit; Tätigkeit eines nicht berufsrichterlichen Mitglieds des Verfassungsgerichtshofs als Rechtsanwalt in der den Antragsteller vertretenen Kanzlei

  • Wolters Kluwer

    Ablehnung eines Richters des Verfassungsgerichtshofs wegen der Besorgnis der Befangenheit; Tätigkeit eines nicht berufsrichterlichen Mitglieds des Verfassungsgerichtshofs als Rechtsanwalt in der den Antragsteller vertretenen Kanzlei

  • Wolters Kluwer

    Ablehnung eines Richters des Verfassungsgerichtshofs wegen der Besorgnis der Befangenheit; Tätigkeit eines nicht berufsrichterlichen Mitglieds des Verfassungsgerichtshofs als Rechtsanwalt in der den Antragsteller vertretenen Kanzlei

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Besorgnis der Befangenheit einer anwaltlichen Verfassungsrichterin

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 2104
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht