Rechtsprechung
   BFH, 23.02.1979 - VI B 160/78   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1979,846
BFH, 23.02.1979 - VI B 160/78 (https://dejure.org/1979,846)
BFH, Entscheidung vom 23.02.1979 - VI B 160/78 (https://dejure.org/1979,846)
BFH, Entscheidung vom 23. Februar 1979 - VI B 160/78 (https://dejure.org/1979,846)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,846) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Hilfeleistung in Lohnsteuerfragen - Deutsche Postgewerkschaft - Beschäftigungsverhältnis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Papierfundstellen

  • BFHE 127, 136
  • BStBl II 1979, 341
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BFH, 12.11.1981 - IV B 76/81

    Deutscher Gewerkschaftsbund - Befugnis des Deutschen Gewerkschaftsbunds -

    Die Bevollmächtigten seien schon deshalb nicht befugt, die Kläger im finanzgerichtlichen Verfahren zu vertreten, weil ihre Hilfeleistung in einer Einkommensteuersache, die ausschließlich Fragen im Zusammenhang mit Einkünften aus selbständiger Arbeit betreffe, nicht mehr objektiv im Aufgabenbereich des DGB liege (Hinweis auf den Beschluß des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341).

    Nicht beschwerdefähig sind dagegen prozeßleitende Verfügungen (§ 128 Abs. 2 FGO), zu denen aber Beschlüsse über die Zurückweisung eines Bevollmächtigten nach § 62 Abs. 2 Satz 2 FGO nicht gehören (Entscheidung in BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341).

    a) Die Begriffe "Berufsvertretung" und der "auf ähnlicher Grundlage gebildeten Vereinigungen" werden in der Rechtsprechung des BFH weit ausgelegt (vgl. Urteile vom 27. Oktober 1955 II 160/53 U, BFHE 61, 475, BStBl III 1955, 382; vom 24. Juli 1973 VII R 58/72, BFHE 110, 7, BStBl II 1973, 743, sowie Urteil in BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341; Söhn in Hübschmann/Hepp/Spitaler, Abgabenordnung/Finanzgerichtsordnung, Kommentar, 7. Aufl., Anm. 54 zu § 80 AO 1977; Tipke/Kruse, Abgabenordnung/Finanzgerichtsordnung, Kommentar, 10. Aufl., Anm. 31 zu § 80 AO 1977).

    Das (Einzel-)Gewerkschaften zu diesen Vereinigungen gehören, ist bereits entschieden (BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341).

    Der DGB vertritt zwar in erster Linie die Interessen der Arbeitnehmer; insoweit beschränkt sich seine Vertretungsbefugnis in Steuersachen auf die mit dem Beschäftigungsverhältnis in Zusammenhang stehenden Lohnsteuerfragen (vgl. hierzu BFH-Beschluß in BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341).

  • BFH, 06.10.1998 - VII R 146/97

    Versagung der Tätigkeit eines Vereins bei Hilfeleistungen der Berufsvertretungen

    Die Begrenzung der Befugnis zur Hilfeleistung in Steuersachen auf die berufsständischen oder ähnlichen Bereiche, die die Grundlage der Vereinigung bilden, gilt auch dann, wenn die Satzung insoweit keine oder abweichende Regelungen vorsieht (vgl. zum vorstehenden Absatz insgesamt: Urteile des erkennenden Senats vom 24. Juli 1973 VII R 58/72, BFHE 110, 7, BStBl II 1973, 743 -- Siedlergemeinschaft --; in BFHE 139, 481, BStBl II 1984, 118 -- Haus- und Grundbesitzerverein --; Beschluß des Bundesfinanzhofs vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341 -- Postgewerkschaft --; Gehre, Steuerberatungsgesetz, 3. Aufl., § 4 Rdnr. 14; Meurers, a.a.O., § 4 Rdnr. 97 bis 99).
  • BFH, 16.10.1984 - IX B 49/84

    Prozeßbevollmächtigter - Bevollmächtigter - Beistand - Verhinderung auf

    Der Beschwerdeführer zu 2 ist als zurückgewiesener Prozeßbevollmächtigter im eigenen Namen beschwerdeberechtigt, weil er durch seine Zurückweisung selbst beschwert ist (BFH-Beschlüsse vom 22. März 1967 VI B 12/66, BFHE 88, 79, BStBl III 1967, 295; vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341).
  • FG Thüringen, 14.12.1999 - I 165/99

    Befugnis einer als Verein eingetragenen Selbsthilfeorganisation kleiner und

    Der Begriff der "auf einer ähnlichen Grundlage gebildete Vereinigung" im Sinne des § 4 Nr. 7 StBerG ist nach der Rechtsprechung allerdings weit auszulegen (vgl. BFH-Urteile vom 24. Juli 1973 VII R 58/72, BFHE 110, 7 , BStBl II 1973, 743 , vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136 , BStBl II 1979, 341 , und vom 12. November 1981 IV B 76/81, BStBl II 1982, 221 ; vgl. auch Söhn in Hübschmann/Hepp/Spitaler, AO /FGO, § 80 AO Tz. 109).

    So ist Grundbesitzer-, Hauseigentümer- (vgl. BFH-Urteil vom 4. Oktober 1983 VII R 162/82, BFHE 139, 481 , BStBl II 1984, 118 ) sowie Mietervereinen (vgl. BFH-Urteil vom 27. Oktober 1955 II 160/53 U, BFHE 61, 475, BStBl III 1955, 382), Siedlergemeinschaften (BFH-Urteil vom 24. Juli 1973 VII R 58/72, BFHE 110, 7 , BStBl II 1973, 743 ), Kriegsbeschädigtenvereinen (vgl. BFH-Urteil vom 27. Oktober 1955 II 160/53 U, BStBl III 1955, 382, BFHE 61, 475), Gewerkschaften (vgl. BFH-Urteil vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BStBl II 1979, 341 ) und Buchführungs- und Lohnstellen von Angehörigen der Heilberufe (vgl. BFH-Urteil vom 14. Mai 1969 VII R 11/66, BFHE 96, 33, BStBl II 1969, 713) die Befugnis nach § 4 Nr. 7 StBerG zugesprochen worden.

  • BFH, 20.05.2005 - IX B 31/05

    Vertretungszwang vor dem BFH

    Die Beschwerde ist zwar statthaft, weil gegen die Zurückweisung eines Bevollmächtigten im finanzgerichtlichen Verfahren sowohl der Beteiligte als auch sein von der Zurückweisung betroffener Prozessvertreter beschwerdebefugt sind (Bundesfinanzhof --BFH--, Beschlüsse vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341; vom 3. Februar 2000 V B 167/99, V B 168/99, BFH/NV 2000, 874, vom Bundesverfassungsgericht --BVerfG-- wurde die Verfassungsbeschwerde nicht angenommen, Beschluss vom 26. Juni 2000 1 BvR 832/00).
  • BFH, 21.08.2001 - IV B 141/01

    Beschwerde - StBerG - Prozessregister - Prozessbevollmächtigter - Rechtsmittel -

    Das Beschwerderecht steht nicht nur den Beteiligten, sondern auch dem zurückgewiesenen Bevollmächtigten zu (Beschlüsse des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341, und vom 2. Februar 1998 IX B 122/96, BFH/NV 1998, 998, m.w.N.).
  • BFH, 02.02.1998 - IX B 122/96

    Personenkreis durch den eine Vertretung vor dem Bundesfinanzhof erfolgen kann

    Das Beschwerderecht steht nicht nur den Beteiligten, sondern auch dem zurückgewiesenen Bevollmächtigten zu (Beschlüsse des Bundesfinanzhofs -- BFH -- vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341; vom 27. April 1993 VIII B 43/93, nicht veröffentlicht -- NV --).
  • BFH, 04.10.1983 - VII R 168/82

    Steuerberatung - Hilfeleistung - Immobilienverein

    Er nimmt als ein Haus- und Grundbesitzerverein in ähnlicher Weise wie eine Berufsvertretung die Interessen seiner Mitglieder auf einem bestimmten Gebiet, dem des Haus- und Grundbesitzes, wahr (vgl. BFH-Beschluß vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341; Gehre, a. a. O., § 4 Anm. 12 bis 14).
  • BFH, 29.08.1989 - X B 111/89

    Vertretungserfordernis vor dem BGH (BFH)

    Das Beschwerderecht steht auch dem zurückgewiesenen Bevollmächtigten, dem Beschwerdeführer, zu (vgl. Beschluß des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136, 138, BStBl II 1979, 341).
  • BFH, 16.09.1986 - IX B 39/86

    Voraussetzungen für die Zurückweisung des Prozessbevollmächtigten

    Die Beschwerde, die auch vom Kläger erhoben werden konnte (vgl. Beschluß des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 23. Februar 1979 VI B 160/78, BFHE 127, 136, BStBl II 1979, 341, m.w.N.), ist unbegründet.
  • FG Niedersachsen, 02.09.1997 - VI 535/93

    Umfang der Beratungsbefugnis für eine Berufsvertretung ; Rechtmäßigkeit einer

  • FG Düsseldorf, 26.08.1998 - 10 K 2626/98

    Vertretungsbefugnis eines Vereins für die steuerlichen Belange der

  • BFH, 04.05.1984 - VI B 125/83
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht