Rechtsprechung
   BFH, 24.02.2011 - VI R 12/10   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Bundesfinanzhof

    Werbungskosten bei einem Sprachkurs im Ausland

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 9 Abs 1 S 1 EStG 1997
    Werbungskosten bei einem Sprachkurs im Ausland

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Werbungskosten: Auch gemischte Sprachreise kann teilweise Steuern sparen helfen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 9 Abs. 1 S. 1
    Absetzbarkeit der für einen auswärtigen Sprachkurs gezahlten Kursgebühren als Werbungskosten; Aufteilungsmaßstab für die Aufteilung der Reisekosten in Werbungskosten und Kosten der privaten Lebensführung

  • datenbank.nwb.de

    Werbungskosten bei einem Sprachkurs im Ausland

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (14)

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Abzug von Reisekosten bei einem Sprachkurs im Ausland

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Sprachkurs im Ausland und die Reisekosten

  • lto.de (Kurzinformation)

    Kosten für Sprachkurs im Ausland anteilig als Werbungskosten abzugsfähig

  • lto.de (Kurzinformation)

    Kosten für Sprachkurs im Ausland anteilig als Werbungskosten abzugsfähig

  • Jurion (Leitsatz)

    Kursgebühren für auswärtigen Sprachkurs für die berufliche Tätigkeit sind als Werbungskosten absetzbar; Im Rahmen der Aufteilung von Reisekosten in Werbungskosten und Kosten der privaten Lebensführung kann auch ein anderer als der zeitliche Aufteilungsmaßstab angezeigt sein

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Anteilige Anerkennung von Reisekosten bei Auslandssprachkurs

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Werbungskosten: Auch gemischte Sprachreise kann teilweise Steuern sparen helfen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zu den Werbungskosten bei einem Sprachkurs im Ausland

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Aufteilungsmaßstab von Reisekosten bei einem Sprachkurs im Ausland

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Sprachreise ist immer teils privat, teils beruflich

  • DER BETRIEB (Kurzinformation)

    Abzug von Reisekosten bei einem Sprachkurs im Ausland

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Werbungskosten bei einem Sprachkurs im Ausland

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Sprachkurs im Urlaubsparadies - Steuerzahler

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Werbungskosten bei einem Sprachkurs im Ausland

Besprechungen u.ä.

  • steuerberaten.de (Entscheidungsbesprechung)

    Grundsatzentscheidung zur Absetzbarkeit von Sprachkurs im Ausland

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Werbungskosten bei einem Sprachkurs im Ausland" von RiBFH Dr. Stephan Geserich, original erschienen in: NWB 2011, 1760 - 1761.

Papierfundstellen

  • BFHE 233, 123
  • NJW 2011, 2543
  • NZA 2011, 846
  • BB 2011, 1301
  • DB 2011, 1142
  • DB 2011, 18
  • BStBl II 2011, 796



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)  

  • BFH, 17.02.2016 - X R 32/11  

    Gemischt genutztes Arbeitszimmer - Ausschluss eines für den Lastentransport

    Mangels anderweitigen Maßstabs seien dabei mit dem BFH-Urteil vom 24. Februar 2011 VI R 12/10 (BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796) antragsgemäß die Aufwendungen für diesen Raum zur Hälfte als Betriebsausgaben zu berücksichtigen, allerdings begrenzt auf den Betrag von 1.250 EUR.
  • BFH, 17.02.2016 - X R 26/13  

    Gemischt genutzte Nebenräume

    Mit der Revision vertritt die Klägerin unter Hinweis auf das BFH-Urteil vom 24. Februar 2011 VI R 12/10 (BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796) sowie das Urteil des FG Köln vom 19. Mai 2011  10 K 4126/09 (EFG 2011, 1410) die Auffassung, Schwierigkeiten der Aufteilung stünden der Berücksichtigung der Aufwendungen für Küche, Bad und Flur nicht entgegen, da bei Fehlen eines anderen Aufteilungsmaßstabs eine hälftige Aufteilung vorzunehmen sei.

    d) Der Senat weicht mit dieser Beurteilung nicht von der Entscheidung des VI. Senats des BFH in BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796 ab.

  • BFH, 24.08.2012 - III B 21/12  

    Aufteilung von Reisekosten bei sowohl privater als auch beruflicher Veranlassung

    Dies ergibt sich insbesondere weder aus dem BFH-Urteil vom 24. Februar 2011 VI R 12/10 (BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796) noch aus dem Urteil des FG Köln vom 19. Mai 2011 10 K 4126/09 (EFG 2011, 1410).

    bb) Das FG Köln hat in seinem Urteil vom 19. Mai 2011  10 K 4126/09 (Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 2011, 1410) nicht --wie von der Klägerin behauptet-- einen Rechtssatz aufgestellt, nach dem der vom VI. Senat des BFH in seinem Urteil vom 24. Februar 2011 VI R 12/10 (BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796) erwähnte hälftige Aufteilungsmaßstab "allgemeingültig" sei.

    cc) Der BFH hat in seinem Urteil in BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796 mit dem --an die dortigen Beteiligten und die Vorinstanz gerichteten-- Hinweis, dass --sollte keiner der Beteiligten einen anderen Aufteilungsmaßstab substantiell vortragen und nachweisen-- keine Bedenken bestünden, von einer hälftigen Aufteilung sämtlicher mit der Reise verbundenen Kosten auszugehen, gleichfalls keinen "Rechtssatz" aufgestellt, nach dem auch die Reisekosten der Klägerin im Schätzungswege zu 50 % anzuerkennen wären.

    Im Übrigen ist das FG unter Verweisung auf die Ausführungen in BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796 davon ausgegangen, dass bei gleichzeitig verwirklichten Veranlassungsbeiträgen einer doppelmotivierten Reise auch eine andere Aufteilung als nach Zeitanteilen möglich sei.

    Zudem fehlt es an einem --mit der der Entscheidung in BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796 zugrundeliegenden Situation-- vergleichbaren Sachverhalt.

  • FG Köln, 30.05.2012 - 7 K 2764/08  

    Voraussetzungen für die Abziehbarkeit von Aufwendungen für auswärtigen Sprachkurs

    In diesem Fall sind die Aufwendungen als vorab entstandene Werbungskosten abziehbar, wenn sie in einem hinreichend konkreten, objektiv feststellbaren Veranlassungszusammenhang mit späteren Einnahmen stehen (vgl. BFH-Urteile vom 27.10.2011 VI R 52/10, BFHE 235, 444; BFH/NV 2012, 323 und vom 24.02.2011 VI R 12/10, BFHE 233, 123; BStBl. II 2011, 796 m.w.N.).

    Dementsprechend sind auch die Aufwendungen für einen Sprachkurs zum Erwerb von Kenntnissen in einer Fremdsprache sowie damit zusammenhängende Reisekosten als Werbungskosten abziehbar, wenn ein konkreter Zusammenhang mit der Berufstätigkeit besteht (vgl. etwa BFH-Urteile vom 24.02.2011 VI R 12/10, BFHE 233, 123; BStBl. II 2011, 796 und vom 21. April 2010 VI R 5/07, BFHE 229, 219, BStBl. II 2010, 687).

    Ob dies zutrifft, ist durch die Würdigung aller Umstände des Einzelfalls zu beurteilen (vgl. BFH-Urteile vom 24.02.2011 VI R 12/10, BFHE 233, 123; BStBl. II 2011, 796 und vom 14. April 2005 VI R 6/03, VI R 122/01, BFH/NV 2005, 1544).

    Das ist bei auswärtigen Sprachlehrgängen ebenso wie bei sonstigen Reisen vor allem dann der Fall, wenn ihnen offensichtlich ein unmittelbarer beruflicher Anlass zugrunde liegt und die Verfolgung privater Reiseinteressen nicht den Schwerpunkt bildet (vgl. nur BFH-Urteile vom 24.2.2011 VI R 12/10, BFHE 233, 123; BStBl. II 2011, 796 und vom 27. August 2002 VI R 22/01, BFHE 200, 250, BStBl. II 2003, 369).

    Als sachgerechter Aufteilungsmaßstab für doppelmotivierte Kosten einer Reise kommt dabei grundsätzlich das Verhältnis der beruflichen und privaten Zeitanteile der Reise in Betracht (vgl. BFH-Urteil vom 24.02.2011 VI R 12/10, BFHE 233, 123; BStBl. II 2011, 796).

    Dabei darf nicht darauf abgestellt werden, dass ein Besuch von Sprachkursen im Inland den gleichen Erfolg hätte haben können oder ein Auslandsaufenthalt erhöhte Kosten verursachen kann (vgl. nur BFH-Urteil vom 24.02.2011 VI R 12/10, BFHE 233, 123; BStBl. II 2011, 796).

    Denn da bei Sprachreisen im Gegensatz zu sonstigen der Fortbildung dienenden Reisen für die Wahl des auswärtigen Kursortes regelmäßig keine unmittelbare berufliche Veranlassung besteht, ist die Entscheidung für den Kursort in diesen Fällen regelmäßig auch von privaten, in der Regel touristischen Interessen des Steuerpflichtigen bestimmt (vgl. dazu insgesamt nur BFH-Urteil vom 24.02.2011 VI R 12/10, BFHE 233, 123; BStBl. II 2011, 796).

  • FG Niedersachsen, 24.04.2012 - 8 K 254/11  

    Kein Aufteilungsverbot für häusliches Arbeitszimmer

    Der von ihm angewendete Aufteilungsmaßstab ergebe sich unter Berücksichtigung des BFH-Urteils vom 24.2.2011 (VI R 12/10, BStBl. II S. 796), wonach eine Aufteilung grundsätzlich im Verhältnis 50 : 50 geboten sei.
  • FG Sachsen, 16.05.2012 - 8 K 1691/06  

    Hälftiger Werbungskostenabzug der Reisekosten sowie voller Werbungskostenabzug

    Der vollständige Abzug auch dieser Aufwendungen setzt voraus, dass die Reise ausschließlich oder nahezu ausschließlich der beruflichen Sphäre zuzuordnen ist (vgl. BFH-Urteil vom 24. Februar 2011 VI R 12/10, BStBl. II 2011, 796).

    Deshalb wird die Ortswahl in diesen Fällen auch von privaten, in der Regel touristischen Interessen des Steuerpflichtigen bestimmt sein (vgl. BFH in BStBl. II 2011, 796).

    Ein konkreter beruflicher Zusammenhang mit der Berufstätigkeit besteht beim Erwerb allgemeiner Sprachkenntnisse dann, wenn diese für den Beruf des Steuerpflichtigen erforderlich und ausreichend sind (vgl. BFH in BStBl. II 2011, 796).

    Dabei kommt ein zeitlicher Maßstab nur in Betracht, wenn die maßstabsbildenden, unterschiedlich eindeutig zuzuordnenden Veranlassungsbeiträge nacheinander verwirklicht werden (vgl. BFH in BStBl. II 2011, 796).

    Da keiner der Beteiligten einen anderen Aufteilungsmaßstab substantiell vorgetragen und nachgewiesen hat, bestehen keine Bedenken, von einer hälftigen Aufteilung sämtlicher mit dem Sprachkurs verbundenen Reisekosten auszugehen (vgl. BFH in BStBl. II 2011, 796).

  • FG Niedersachsen, 30.10.2015 - 9 K 105/12  

    Arbeitnehmerentsendung ins Ausland - Ermittlung beruflich veranlasster

    a) Der BFH hat in seiner Entscheidung vom 24. Februar 2011 (VI R 12/10, BFHE 233, 13, BStBl II 2011, 796) unter Bezugnahme auf die Ausführungen des Großen Senat im Beschluss vom 21. September 2009 (GrS 1/06, BFHE 227, 1, BStBl II 2010, 672, III. 4 c) zwar eine Aufteilung doppeltmotivierter Reisekosten im Verhältnis der beruflichen und privaten Zeitanteile der Reise als sachgerecht angesehen.
  • FG Köln, 16.06.2011 - 10 K 3761/08  

    Golfclubbeitrag auch nicht teilweise steuerlich absetzbar

    Die Schätzung einer hälftigen Aufteilung der Aufwendungen kommt nicht in Betracht (insoweit ggf. anderer Auffassung BFH, Urteil vom 24.02.2011 VI R 12/10).
  • BFH, 09.01.2013 - VI B 133/12  

    Werbungskosten bei einem Sprachkurs im Ausland - Aufteilung der mit einem

    Im Fall der Aufteilung der mit einem Sprachkurs verbundenen Reisekosten darf nach der Senatsentscheidung vom 24. Februar 2011 VI R 12/10 (BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796) der touristische Wert des Aufenthalts am Kursort nicht unbeachtet bleiben.

    Die von den Klägern und Beschwerdeführern genannten vermeintlichen Divergenzentscheidungen sind sämtlich zeitlich vor dem Senatsurteil in BFHE 233, 123, BStBl II 2011, 796 ergangen.

  • FG Düsseldorf, 06.02.2012 - 7 K 87/11  

    Aufwendungen für eine Arbeitsecke

    Unter Rückgriff auf BFH vom 24.02.2011 (VI R 12/10, DB 2011, 1142) hat das FG Köln eine hälftige Aufteilung als sachgerecht angesehen, wenn ein anderer Aufteilungsmaßstab nicht ersichtlich ist.
  • BFH, 02.07.2012 - III B 243/11  

    Keine Revisionszulassung zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung bei

  • FG Hamburg, 16.08.2017 - 2 K 129/16  

    Einkommensteuer: Kosten eines Deutschkurses als Werbungskosten

  • FG Köln, 15.05.2013 - 4 K 1384/10  

    Kein Aufteilungsverbot für häusliche Arbeitszimmer

  • FG München, 24.10.2011 - 5 V 491/11  

    Annahme mehrerer Gewerbebetriebe - Absetzung für Abnutzung (AfA) für einen 12

  • FG Köln, 15.05.2013 - 4 K 1242/13  

    Kein Aufteilungsverbot für häusliche Arbeitszimmer

  • FG Rheinland-Pfalz, 23.04.2012 - 5 K 2514/10  

    Aufwendungen für Fahrten eines Lehrers zu Orchesterproben keine

  • FG Niedersachsen, 30.10.2015 - Q7s6q9 K 105/12  

    Ermittlung beruflich veranlasster Übernachtungskosten eines auswärtstätigen

  • FG Sachsen, 13.05.2011 - 8 K 72/10  

    Gemischte Aufwendungen: Keine Aufteilung ohne geeigneten Maßstab

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht