Rechtsprechung
   BFH, 04.05.2006 - VI R 19/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,1030
BFH, 04.05.2006 - VI R 19/03 (https://dejure.org/2006,1030)
BFH, Entscheidung vom 04.05.2006 - VI R 19/03 (https://dejure.org/2006,1030)
BFH, Entscheidung vom 04. Mai 2006 - VI R 19/03 (https://dejure.org/2006,1030)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,1030) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis
  • RA Kotz

    Arbeitslohnzurückzahlung und steuermindernde Berücksichtigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Durch das Dienstverhältnis veranlasste Leistungen des Arbeitgebers als Arbeitslohn; Berücksichtung zurückgezahlten Arbeitslohns

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • IWW (Kurzinformation)

    Lohnsteuer - Überzahlte Krankenbezüge des Arbeitgebers als Arbeitslohn

  • IWW (Kurzinformation)

    Lohn und Gehalt - Überzahlte Krankenbezüge des Arbeitgebers sind als Arbeitslohn zu versteuern

  • IWW (Kurzinformation)

    Arbeitslohn - Überzahlte Krankenbezüge des Arbeitgebers als Arbeitslohn

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Lohnsteuer auf Überzahlungen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Lohnsteuer auf Überzahlungen

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Steuerliche Behandlung von überzahlten Krankenbezügen durch einen Arbeitgeber; Begriff "Arbeitslohn" im Sinne des Einkommensteuergesetzes (EStG); Zeitpunkt für eine steuermindernde Berücksichtigung zurückgezahlten Arbeitslohns

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Arbeitgeber zahlte zu hohe Krankenbezüge - Arbeitnehmer muss einen Teil davon zurückzahlen - kann er die Summe von der Steuer absetzen?

  • anwaltskanzlei-menzel.de (Kurzinformation)

    Leistungen des Arbeitgebers sind beim Arbeitnehmer auch dann Arbeitslohn, wenn es an einem Rechtsgrund fehlt

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Steuerliche Behandlung zu Unrecht gezahlter Vergütung

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Vom Arbeitgeber ohne Rechtsgrund geleistete Zahlungen als Arbeitslohn - Anmerkung zum BFH-Urteil v. 4.5.2006 - VI R 19/03" von RiBFH Dr. Winfried Bergkemper, original erschienen in: NWB 2006, 2689 - 2692.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 213, 381
  • NJW 2006, 2576
  • BB 2006, 1542
  • DB 2006, 1471
  • BStBl II 2006, 832
  • NZA-RR 2006, 527
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BFH, 21.03.2013 - VI R 31/10

    Anwendungsvoraussetzung der 1 %-Regelung - Entkräftung des Anscheinsbeweises -

    bb) Zugeflossen ist eine Einnahme erst dann, wenn der Empfänger die wirtschaftliche Verfügungsmacht über die in Geld oder Geldeswert bestehenden Güter erlangt hat (ständige Rechtsprechung, BFH-Urteile vom 4. Mai 2006 VI R 19/03, BFHE 213, 381, BStBl II 2006, 832; vom 14. Juni 2005 VIII R 47/03, BFH/NV 2005, 2181; vom 18. Dezember 2001 IX R 74/98, BFH/NV 2002, 643; jeweils m.w.N.).
  • BFH, 12.04.2007 - VI R 6/02

    Zufluss von Arbeitslohn durch Ablösung einer Pensionszusage auch bei Übernahme

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) sind Einnahmen dem Steuerpflichtigen zugeflossen, sobald er über sie wirtschaftlich verfügen kann und infolgedessen bei ihm eine Vermögensmehrung eingetreten ist (BFH-Urteile vom 4. Mai 2006 VI R 19/03, BFHE 213, 381, BStBl II 2006, 832; vom 14. Juni 2005 VIII R 47/03, BFH/NV 2005, 2181; vom 23. April 1996 VIII R 30/93, BFHE 181, 7, jeweils m.w.N.).
  • BFH, 14.11.2012 - VI R 56/11

    Geldwerter Vorteil beim Erwerb einer vergünstigten Jahresnetzkarte (Jobticket)

    d) Zugeflossen ist eine Einnahme dann, wenn der Empfänger die wirtschaftliche Verfügungsmacht über die in Geld oder Geldeswert bestehenden Güter erlangt hat (ständige Rechtsprechung des BFH, zuletzt Urteile vom 4. Mai 2006 VI R 19/03, BFHE 213, 381, BStBl II 2006, 832; vom 14. Juni 2005 VIII R 47/03, BFH/NV 2005, 2181; vom 18. Dezember 2001 IX R 74/98, BFH/NV 2002, 643; jeweils m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht