Rechtsprechung
   BGH, 08.12.1981 - VI ZR 164/80   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1981,1229
BGH, 08.12.1981 - VI ZR 164/80 (https://dejure.org/1981,1229)
BGH, Entscheidung vom 08.12.1981 - VI ZR 164/80 (https://dejure.org/1981,1229)
BGH, Entscheidung vom 08. Dezember 1981 - VI ZR 164/80 (https://dejure.org/1981,1229)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,1229) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Fehlerhafte Beurkundung eines Grundstückkaufvertrages durch einen Notar - Haftung des Notars für einen den Beteiligten aus der Fehlerhaftigkeit der Beurkundung erwachsenden Schaden - Natürlicher Verursachungszusammenhang zwischen der Amtspflichtverletzung des beklagten Notars und dem angeblichen Schaden - Verkennen der inzwischen durch Auflassung und Eintragung eingetretenen Heilung des Kaufvertrags durch ein Oberlandesgericht - Tragen des Risikos einer auf einen Beurkundungsfehler zurückzuführenden falschen Gerichtsentscheidung

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Notarhaftung bei rechtsirriger Gerichtsentscheidung im Vorprozeß

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1982, 572
  • MDR 1982, 477
  • DNotZ 1982, 498 (Ls.)
  • VersR 1982, 296
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • BGH, 09.10.1997 - III ZR 4/97

    Drittbezogenheit der Amtspflichten eines Versorgungsträgers im Verfahren zum

    Der Bejahung des adäquaten Ursachenzusammenhangs zwischen Pflichtverletzung und Schaden steht grundsätzlich nicht entgegen, daß der Schaden letztlich erst durch eine unrichtige Gerichtsentscheidung endgültig eingetreten ist (vgl. BGH, Urteil vom 8. Dezember 1981 - VI ZR 164/80 - NJW 1982, 572, 573).
  • BGH, 21.09.1995 - IX ZR 228/94

    Pflichtverletzungen des Anwalts durch Unterlassen der Vollstreckung aus einem

    Folglich haftet er im Grundsatz auch für den Schaden aus einer gerichtlichen Fehlentscheidung, sofern diese maßgeblich auf den Problemen beruht, deren Auftreten der Anwalt durch sachgerechtes Arbeiten gerade hätte vermeiden müssen (vgl. BGH, Urt. v. 8. Dezember 1981 - VI ZR 164/80, NJW 1982, 572, 573; v. 24. März 1988 - IX ZR 114/87, NJW 1988, 3013, 3015 f; v. 17. Juni 1993 - IX ZR 206/92, NJW 1993, 2797, 2799).
  • BGH, 28.06.1984 - III ZR 35/83

    Drittbezogenheit von Amtspflichten einer Gemeinde im Planaufstellungsverfahren;

    Es wäre nicht nur der Ursachenzusammenhang zwischen dem Erlaß des nichtigen Bebauungsplans und den (unterstelltermaßen) unrichtigen Bescheid gegeben (vgl. BGH, Urteil vom 8. Dezember 1981 - VI ZR 164/80 = NJW 1982, 572), sondern der ablehnende Bescheid würde auch eine auf der Eigenart der fehlerhaften Bauleitplanung der Beklagten beruhende und hierfür typische Auswirkung bilden.
  • BGH, 16.10.2008 - III ZR 15/08

    Amtshaftung eines Notars wegen Einreichung der Umschreibungsunterlagen vor

    Das Hinzutreten einer etwaigen eigenen Amtspflichtverletzung des Grundbuchamts würde die Amtshaftung des Beklagten für die Schaffung derjenigen Gefahrenlage, die sich im konkreten Fall tatsächlich verwirklicht hat, nicht ausschließen (BGH, Urteil vom 2. April 1998 - IX ZR 107/97 - NJW 1998, 2048, 2050 m.w.N.; Urteil vom 8. Dezember 1981 - VI ZR 164/80 - NJW 1981, 572, 573; Zugehör in: Zugehör/Ganter/Hertel, Handbuch der Notarhaftung, S. 879 Rn. 2222; Schramm in: Bracker/Schippel, BNotO, 8. Aufl., § 19 Rn. 89; Sandkühler aaO, § 19 Rn. 149; Frenz in Eylmann/Vaasen, BNotO und BeurkG, 2. Aufl., § 19 BNotO Rn. 32).
  • BGH, 09.11.1982 - VI ZR 293/79

    Interventionswirkung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 14.03.1985 - IX ZR 26/84

    Haftung des Notars für unrichtige, steuerrechtlich nachteilige Beratung

    Das gilt auch für die Haftung aus § 19 BNotO (BGHZ 70, 374, 377; BGH, Urt. v. 8. Dezember 1981 - VI ZR 164/80, NJW 1982, 572, 573).
  • OLG Dresden, 12.03.2002 - 23 U 2557/01

    Betriebskostenabrechnung; Prüffähigkeit

    Eine Betriebskostenabrechnung ist nach Maßgabe der Rechtsprechung des BGH (NJW 1982, 572) nicht prüffähig, wenn die unter der Bezeichnung "Heizungskosten" ausgewiesenen Aufwendungen neben den eigentlichen Heizkosten noch weitere nicht unbeträchtliche Kosten für Klimaanlage und Wasser enthalten und dies nicht unmittelbar aus der Abrechnung ersichtlich ist.
  • BGH, 13.02.1989 - II ZR 209/88

    Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen ein ausgeschiedenes

    Damit rechtfertigt es auch der Schutzzweck der von dem Kläger verletzten Pflicht, daß er ungeachtet der mitwirkenden Fehler des Gerichts bei der Beurteilung der Verbindlichkeit seiner Zusagen für die Folgen seiner Pflichtverletzung einstehen muß (vgl. dazu auch BGH, Urt. v. 8. Dezember 1981 - VI ZR 164/80, NJW 1982, 572 zu einer von einem Notar zu verantwortenden Unklarheit und Urt. v. 24. März 1988 - IX ZR 114/87, WM 1988, 987, 992 ff. für die Mitverursachung einer fehlerhaften Gerichtsentscheidung durch einen Rechtsanwalt).
  • BGH, 16.01.1992 - III ZR 197/90

    Amtshaftung wegen verfrühter Zwangsvollstreckung in Grundstück des

    Für die haftungsrechtliche Zurechnung ist es nicht erforderlich, daß der Verlauf der Ereignisse, die zu der Schädigung der Klägerin führten, in allen Einzelheiten voraussehbar war (vgl. BGH, Urteil vom 8. Dezember 1981 - VI ZR 164/80 - NJW 1982, 572, 573; Senat, Urteil vom 22. Juni 1989 a.a.O.).
  • BGH, 06.12.1984 - III ZR 141/83

    Gerichtliche Entscheidung auf Grund einer Amtspflichtverletzung zum Nachteil des

    Selbst wenn das Landgericht in dieser Frage unrichtig entschieden hätte, würde das Risiko einer solchen unrichtigen Entscheidung noch in den Bereich der Schäden fallen, denen hier die verletzte Amtspflicht vorbeugen soll (vgl. BGH Urteil vom 8. Dezember 1981 - VI ZR 164/80 = NJW 1982, 572, 573).
  • BGH, 07.01.1988 - IX ZR 7/87

    Haftungsausfüllende Kausalität bei Amtspflichtverletzung eines Notars

  • BGH, 21.02.1986 - V ZR 38/84

    Amtshaftungsanspruch wegen Verhinderung eines gutgläubigen Grundschulderwerbs

  • OLG Koblenz, 21.03.2002 - 5 U 908/01

    Anwaltspflichten und -haftung im Mandatsverhältnis; versäumter Hinweis an das

  • OLG Düsseldorf, 21.01.2016 - 15 W 12/15

    Vollstreckung eines Anspruchs auf Rechnungslegung

  • BGH, 25.02.1988 - III ZR 118/87
  • AG Erfurt, 14.08.2013 - 5 C (WEG) 51/12

    Keine Aufrechnung gegen fällige Hausgeldansprüche!

  • OLG Koblenz, 06.09.2012 - 1 U 1097/11

    Haftung des Notars wegen unwirksamer Bildung von Wohnungseigentum

  • BGH, 26.03.1982 - V ZR 12/81

    Schuldhafte Amtspflichtverletzung bei Beurkundung einer Aufhebung eines

  • BGH, 16.06.1988 - IX ZR 34/87

    Anspruch auf Schadensersatz wegen Verletzung notarieller Amtspflichten -

  • BayObLG, 04.06.1987 - BReg. 3 Z 38/86

    Wert des Beitrittsvertrages zu einer Bauherrengesellschaft

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht