Rechtsprechung
   BGH, 26.05.2020 - VI ZR 213/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,14999
BGH, 26.05.2020 - VI ZR 213/19 (https://dejure.org/2020,14999)
BGH, Entscheidung vom 26.05.2020 - VI ZR 213/19 (https://dejure.org/2020,14999)
BGH, Entscheidung vom 26. Mai 2020 - VI ZR 213/19 (https://dejure.org/2020,14999)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,14999) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • IWW

    § 559 Abs. 2 ZPO, § 286 ZPO, §§ 545 Abs. 1 ZPO, 557 Abs. 3 Satz 1 ZPO

  • rewis.io

    Arzthaftung: Pflichten des Arztes bei Mammographie-Screening; horizontale Arbeitsteilung; Abgrenzung Befunderhebungsfehler und therapeutische Aufklärungspflicht

  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)
  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 280 Abs. 2 ; BGB § 823 Abs. 1
    Klage im Zusammenhang mit einem Mammographie-Screening auf Ersatz materiellen und immateriellen Schadens; Abgrenzung eines Befunderhebungsfehlers von einem Fehler der therapeutischen Aufklärung

  • datenbank.nwb.de

    Arzthaftung: Pflichten des Arztes bei Mammographie-Screening; horizontale Arbeitsteilung; Abgrenzung Befunderhebungsfehler und therapeutische Aufklärungspflicht

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • christmann-law.de (Kurzinformation)

    Radiologe schaut nicht genau genug hin bei Brustuntersuchung und muss Schmerzensgeld zahlen

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Radiologe ignoriert Krebs-Anzeichen - Wird deshalb ein Brustkrebs erst später erkannt, hat die Patientin Anspruch auf Schmerzensgeld

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Fehlender Hinweis an den Patienten auf einen kontrollbedürftigen Befund ist regelmäßig ein Befunderhebungsfehler

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Ärztliche Pflichten bei einem Mammographie-Screening

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Krebsvorsorge: Haftung eines Radiologen trotz unauffälligen Mammographie-Screenings

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Wie weit reicht die Pflicht eines Mediziners im Hinblick auf die Auswertung eines Befundes?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2020, 2467
  • MDR 2020, 1249
  • VersR 2020, 1052
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 27.04.2021 - VI ZR 84/19

    Praxissoftware: Haftungsfalle Dokumentationssoftware

    Hierzu zählt auch die Verpflichtung des Arztes, den Patienten über die Dringlichkeit etwa erforderlicher ärztlicher Maßnahmen in Kenntnis zu setzen und ihn auf die mit ihrem Unterbleiben verbundenen Risiken hinzuweisen (vgl. Senatsurteile vom 26. Mai 2020 - VI ZR 213/19, VersR 2020, 1052 mwN).
  • BGH, 13.04.2021 - VI ZR 498/19

    Arzthaftungssache: Gehörsverletzung bei unzutreffender Erfassung eines

    Anders als das Berufungsgericht meint, liegt der Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit in Fällen, in denen es - wie von der Klägerin im Streitfall behauptet - schon an dem Hinweis fehlt, dass ein kontrollbedürftiger Befund vorliegt und dass Maßnahmen zur weiteren Abklärung medizinisch geboten sind, regelmäßig nicht im Unterlassen von Warnhinweisen, sondern in der unterbliebenen Befunderhebung (Senatsurteil vom 26. Mai 2020 - VI ZR 213/19, NJW 2020, 2467 Rn. 22 ff.).
  • OLG Bamberg, 21.06.2021 - 4 U 145/18

    Schadensersatz, Behandlungsfehler, Berufung, Versorgung, Krankenhaus,

    Es kann daher auch dahinstehen, ob die Unterlassung der gebotenen Aufklärung als Fehler der therapeutischen Aufklärung oder als Befunderhebungsfehler zu qualifizieren ist (BGH, Urteil vom 26.5.2020, Az. VI ZR 213/19, NJW 2020, 2467).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht