Rechtsprechung
   BGH, 09.12.1958 - VI ZR 272/57   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1958,7575
BGH, 09.12.1958 - VI ZR 272/57 (https://dejure.org/1958,7575)
BGH, Entscheidung vom 09.12.1958 - VI ZR 272/57 (https://dejure.org/1958,7575)
BGH, Entscheidung vom 09. Dezember 1958 - VI ZR 272/57 (https://dejure.org/1958,7575)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1958,7575) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • MDR 1959, 293
  • VersR 1959, 274
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • BGH, 22.06.1993 - VI ZR 190/92

    Kenntnis anspruchsbegründender Tatsachen bei möglicher Notwehr- oder

    Die Revisionserwiderung weist ferner zutreffend darauf hin, daß der erkennende Senat bisher den Beginn der Verjährungsfrist auch dann nicht hinausgeschoben hat, wenn der Kläger Umstände nicht gekannt hat, die unter die Behauptungs- und Beweislast eines Beklagten fallen, weil sie nicht zu den anspruchsbegründenden Tatsachen gehören und damit nicht von der für den Verjährungsbeginn notwendigen Kenntnis umfaßt sein müssen, wie z.B. Umstände, die ein Mitverschulden des Geschädigten begründen oder für einen Haftungsausschluß sprechen bzw. einen Entlastungsbeweis nach § 831 Abs. 1 BGB erbringen können (Senatsurteile vom 9. Dezember 1958 - VI ZR 272/57 - VersR 1959, 274, 275 und vom 19. Februar 1963 - VI ZR 85/62 - VersR 1963, 578, 579 = NJW 1963, 1103 [BGH 01.02.1963 - VI ZR 271/61]).
  • BGH, 13.03.1980 - II ZR 258/78

    Gerichtsstand für Prospekthaftungsklagen

    Damit mag sie ausnahmsweise - für den Regelfall vgl. BGH, Urt. v. 9.12.58 - VI ZR 272/57 = LM BGB § 852 Nr. 11; 27.11.63 Ib ZR 49/62 = NJW 1964, 494 - ihre Bedeutung für den Beginn der Verjährungsfrist verloren haben.
  • BGH, 20.12.1988 - VI ZR 145/88

    Verjährung des Schadensersatzanspruchs wegen Vorenthaltung von

    Zum einen wird die Kenntnis von dem Schaden und der Person des Ersatzpflichtigen nicht dadurch ausgeschlossen, daß für den Fall der Klageerhebung Einwendungen oder Einreden zu erwarten stehen (vgl. Senatsurteil vom 9. Dezember 1958 - VI ZR 272/57 - LM BGB § 852 Nr. 11).
  • BGH, 28.11.1972 - VI ZR 126/71

    Anspruch auf Schadensersatz wegen einer unerlaubten Handlung - Verjährung des auf

    Zutreffend geht das Berufungsgericht davon aus, daß der Ablauf der Verjährungsfrist beginnt, wenn der Geschädigte aufgrund der ihm bekannten Tatsachen gegen eine bestimmte Person Schadensersatzklage erheben kann, insbesondere die Tatsachen kennt, die auf ein schuldhaftes Verhalten des Schädigers hinweisen, und daß es nicht davon abhängt, ob der Prozeß für den Geschädigten mehr oder weniger risikolos erscheint (BGHZ 6, 195, 202 [BGH 27.05.1952 - III ZR 128/51] ; BGH Urt. v. 9. Dezember 1958 - VI ZR 272/57 - VersR 1959, 274 = LM BGB § 852 Nr. 11).
  • OLG München, 22.08.2007 - 19 U 3427/07
    Daher hängt der Beginn der Verjährung auch sonst nicht davon ab, ob der anzustrengende Prozess mehr oder weniger risikolos erscheint (BGH VersR 1959, 274; VersR 1963, 578, 579; NJW 2001, 885, 886).
  • BGH, 11.07.1961 - VI ZR 11/61

    Beginn der Verjährungsfrist einer auf den Kaskoversicherer übergegangenen

    Daß im Falle des § 831 BGB vielleicht der Entlastungsbeweis erbracht werden könnte, hinderte ebenfalls nicht den Beginn der Verjährung, wie das Berufungsgericht zutreffend ausführt (erkennender Senat, Urteil vom 9. Dezember 1958 - VI ZR 272/57 - VersR 1959, 74).
  • BGH, 29.10.1987 - III ZR 33/87

    Pflichtwidrige Verfolgung eines Unschuldigen durch die Strafverfolgungsbehörden -

    Die Möglichkeit von (echten) Einwendungen schließt die Kenntnis im Sinne von § 852 BGB nicht aus (BGH Urteil vom 9. Dezember 1958 - VI ZR 272/57 - VersR 1959, 274).
  • BGH, 25.11.1969 - VI ZR 100/68

    Begriff der Kenntnis im Rahmen der Verjährung von Schadensersatzansprüchen aus

    Ein solcher Ausnahmetatbestand liegt zwar nicht schon dann vor, wenn dem Geschädigten lediglich unbekannt ist oder unsicher erscheint, ob der Schädiger nicht Einwendungen oder Einreden, etwa des Mitverschuldens, vortragen wird (BGH Urteil vom 9. Dezember 1958 - VI ZR 272/57 = LM BGB § 852 Nr. 11 = VersR 1959, 274).
  • BGH, 11.04.1967 - VI ZR 186/65

    Klage gegen einen Notar auf Schadensersatz aus schuldhafter Amtspflichtverletzung

    Nach den Grundsätzen feststehender Rechtsprechung ist die Kenntnis im Sinne des § 852 BGB vorhanden, wenn der Geschädigte auf Grund der ihm bekannten Tatsachen gegen eine bestimmte Person eine Schadensersatzklage erheben kann, die bei verständiger Würdigung der von ihm vorgetragenen Tatsachen soviel Erfolgsaussicht bietet, daß ihm die Klage - wenn auch nicht risikolos - zuzumuten ist (vgl. BGH Urteil vom 4. Juli 1957 - III ZR 47/56 - VersR 1957, 641; vom 9. Dezember 1958 - VI ZR 272/57 - LM Nr. 11 zu § 852 BGB = VersR 1959, 274; vom 13. Juni 1960 - III ZR 111/59 - LM Nr. 14 zu § 852 BGB; vom 22. November 1962 - III ZR 121/61 - VersR 1963, 254, 255; vom 19. Februar 1963 - VI ZR 85/62 - LM Nr. 17 zu § 852 BGB = VersR 1963, 578, 579; vom 1. April 1963 - III ZR 4/62 - VersR 1963, 677, 678 u.a.).
  • BGH, 26.04.1960 - VI ZR 70/59

    Rechtsmittel

    Die Ansicht des Berufungsgerichts führt im Ergebnis dahin, daß der Kläger von dem Prozeßrisiko, das bei streitigen Verkehrsunfällen in der Natur der Sache liegt (vgl. BGH VersR 1959, 274), nahezu freigestellt wird.
  • BGH, 01.04.1963 - III ZR 4/62
  • BGH, 15.01.1962 - III ZR 177/60
  • BGH, 23.04.1963 - VI ZR 60/62
  • BGH, 30.05.1961 - VI ZR 199/60

    Rechtsmittel

  • BGH, 21.11.1974 - III ZR 100/72

    Voraussetzungen eines Anspruchs auf Zahlung einer auf Grund einer

  • BGH, 18.06.1974 - VI ZR 100/72

    Schadensersatzansprüche wegen Gläubigerbenachteiligung - Verjährung von

  • BGH, 27.03.1962 - VI ZR 95/61
  • BGH, 25.04.1960 - III ZR 75/59
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht