Rechtsprechung
   BFH, 01.04.2008 - VII R 13/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,1428
BFH, 01.04.2008 - VII R 13/07 (https://dejure.org/2008,1428)
BFH, Entscheidung vom 01.04.2008 - VII R 13/07 (https://dejure.org/2008,1428)
BFH, Entscheidung vom 01. April 2008 - VII R 13/07 (https://dejure.org/2008,1428)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,1428) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    StBerG § 35 Abs. 1 und 4, § 37a Abs. 2; Richtlinie 89/48/EWG

  • IWW
  • openjur.de

    Keine Eignungsprüfung für in der Steuerberaterprüfung endgültig gescheiterte deutsche Hochschulabsolventen

  • Simons & Moll-Simons

    StBerG § 35 Abs. 1 und 4, § 37a Abs. 2; Richtlinie 89/48/EWG

  • Judicialis

    Keine Eignungsprüfung für in der Steuerberaterprüfung endgültig gescheiterte deutsche Hochschulabsolventen

  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Keine Eignungsprüfung für in der Steuerberaterprüfung endgültig gescheiterte deutsche Hochschulabsolventen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Keine Eignungsprüfung für in der Steuerberaterprüfung endgültig gescheiterte deutsche Hochschulabsolventen

  • datenbank.nwb.de

    Keine Eignungsprüfung für in der Steuerberaterprüfung endgültig gescheiterte deutsche Hochschulabsolventen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Steuerberater durch Eignungprüfung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Steuerberater durch Eignungprüfung

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Begehren auf Zulassung zur Eignungsprüfung für Steuerberater nach Erwerb eines ausländischen Steuerberaterdiploms angesichts zwei erfolgloser Wiederholungsmöglichkeiten bei Ablegung der Steuerberaterprüfung in der Normalform

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Keine Zulassung gemäß § 37a Abs.2 StBerG für deutsche Hochschulabsolventen mit ausländischer Lizenz nach zwei Fehlversuchen

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Kein Zugang zur Steuerberaterschaft durch eine sog. Eignungsprüfung für deutsche Hochschulabsolventen, auch wenn sie im Ausland als Steuerberater tätig waren

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum urteil des BFH vom 1.4.2008, Az.: VII R 13/07 (Keine Eignungsprüfung für in der Steuerberaterprüfung endgültig gescheiterte deutsche Hochschulabsolventen" von RiBFH Dr. Harald Jatzke, original erschienen in: DStR 2008, 1402 - 1403.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Keine Zulassung zur Eignungsprüfung bei dreifachem Scheitern an Steuerberaterprüfung oder fehlendem Auslandsstudium" von RA/StB Andre Hardenbicker, original erschienen in: BB 2008 Heft 33.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 221, 378
  • NJW-RR 2008, 1650
  • BB 2008, 653
  • DB 2008, 1675
  • BStBl II 2008, 693
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 27.10.2010 - VII B 119/10

    Kein Anspruch auf Zulassung zur Eignungsprüfung nach dreimaligem Scheitern in der

    b) Darüber hinaus ist ein Klärungsbedarf im Streitfall nicht gegeben, da der beschließende Senat bereits mit Urteil vom 1. April 2008 VII R 13/07 (BFHE 221, 378, BStBl II 2008, 693) entschieden hat, dass ein Anspruch auf Zulassung zur Eignungsprüfung nach § 37a Abs. 2 StBerG nach zweimaliger erfolgloser Wiederholung der Steuerberaterprüfung nicht besteht, weil die Eignungsprüfung eine Sonderform der Steuerberaterprüfung ist und über die Verweisung des § 37a Abs. 5 StBerG auch § 35 Abs. 4 StBerG Anwendung findet, wonach die Steuerberaterprüfung insgesamt nur zweimal wiederholt werden kann.
  • FG Saarland, 04.05.2010 - 1 K 1609/07

    Keine Zulassung eines Rechtsanwalts zur Eignungsprüfung nach zweimaliger

    Dies bedeutet aber keineswegs, dass einem deutschen Bewerber damit eine weitere Möglichkeit eröffnet wird, nach dreimaligem Scheitern der regulären Prüfung auf dem Umweg der "Europa-Regelung" die Zulassung zur Steuerberaterschaft doch noch zu erlangen (BFH vom 1. April 2008 VII R 13/07, BStBl II 2008, 693).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht