Rechtsprechung
   BGH, 30.08.2018 - VII ZR 243/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,29770
BGH, 30.08.2018 - VII ZR 243/17 (https://dejure.org/2018,29770)
BGH, Entscheidung vom 30.08.2018 - VII ZR 243/17 (https://dejure.org/2018,29770)
BGH, Entscheidung vom 30. August 2018 - VII ZR 243/17 (https://dejure.org/2018,29770)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,29770) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Senkrechtlift - Der Ausschlusstatbestand des § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB gilt regelmäßig nicht für Werkverträge nach § 631 BGB

  • IWW

    Art. 229 § 32 Abs. 1, § 39 EGBGB, § ... 312g Abs. 1 BGB, § 312 BGB, § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB, § 357 Abs. 8 BGB, § 355 Abs. 3 Satz 1, § 357 Abs. 1 BGB, § 312g Abs. 1, § 355 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 312g BGB, § 312b BGB, § 312 Abs. 1 BGB, § 310 Abs. 3 BGB, § 14 BGB, § 13 BGB, § 13 Abs. 1 GmbHG, § 312 Abs. 2 Nr. 3 BGB, Richtlinie 2011/83/EU, Richtlinie 93/13/EWG, Richtlinie 1999/44/EG, Richtlinie 85/577/EWG, Richtlinie 97/7/EG, § 312b Abs. 1 Nr. 1 BGB, § 312b Abs. 2 Satz 1 BGB, § 433 BGB, § 651 BGB, § 474 Abs. 1 Satz 2, § 434 Abs. 2 Satz 1, §§ 433, 651 Satz 1 BGB, § 631 BGB, § 357 Abs. 8 Satz 1 BGB, § 357 Abs. 1 Satz 2 und 3 BGB, Art. 267 AEUV, § 355 Abs. 1 Satz 1 bis 3 BGB, § 355 Abs. 2 Satz 1 BGB, § 355 Abs. 2 Satz 2 BGB, § 356 Abs. 3 Satz 1 BGB, Art. 246a § 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 EGBGB, § 356 Abs. 3 Satz 2 BGB, § 649 BGB, § 357 Abs. 8 Satz 2 BGB, § 97 Abs. 1 ZPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF

    Senkrechtlift

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 312g Abs 1 BGB vom 20.09.2013, § 312g Abs 2 S 1 Nr 1 BGB vom 20.09.2013, § 312 Abs 2 Nr 1 BGB, § 631 BGB, Art 2 Nr 5 EURL 83/2011
    Widerrufsrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Werkverträgen; Abgrenzung zwischen Werkvertrag, Kaufvertrag und Werklieferungsvertrag - Senkrechtlift

  • JurPC

    Senkrechtlift

  • Wolters Kluwer

    Anwendung des Ausschlusstatbestands des § 312g Abs. 2 Nr. 1 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) auf Werkverträge; Rückgewähr eines Vorschusses nach der Bestellung eines Senkrechtlifts auf Grundlage des Widerrufsrechts des Verbrauchers

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Grundsätzlich kein Ausschluss des Widerrufsrechts nach § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB für Werkverträge nach § 631 BGB

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BGB § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 a. F. (= § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB); RL 2011/83/EU
    Kein Ausschluss des Widerrufsrechts bei einem als Fernabsatzgeschäft abgeschlossenem Werkvertrag (hier: Einbau eines Treppenlifts)

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Anwendung des Ausschlusstatbestands des § 312g Abs. 2 Nr. 1 Bürgerliches Gesetzbuch ( BGB ) auf Werkverträge; Rückgewähr eines Vorschusses nach der Bestellung eines Senkrechtlifts auf Grundlage des Widerrufsrechts des Verbrauchers

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kann der Vertrag über den Bau eines Senkrechtlifts widerrufen werden?

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Ausschluss des Widerrufsrechts bei Werkvertrag im Fernabsatz ("Senkrechtlift")

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Ausschluss des Widerrufsrechts für individuell hergestellte Waren nach § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB gilt nicht für Werkverträge nach § 631 BGB sondern nur für Kaufverträge und Werklieferungsver

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Widerrufsrecht hinsichtlich Liftmontage

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Widerrufsrechtsausschluss des § 312g BGB regelmäßig nicht auf Werkverträge anwendbar

Besprechungen u.ä. (4)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    §§ 312 g, 357 BGB
    Kein Ausschluss des Widerrufsrechts bei Werkvertrag über Wohnhaus-Lift

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Widerrufsbelehrung: Kein Wertersatz! (IBR 2018, 610)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Widerrufsrecht kann auch nach Kündigung ausgeübt werden! (IBR 2018, 611)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Vertrag über den Anbau eines Senkrechtlifts kann widerrufen werden! (IBR 2018, 609)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 3380
  • ZIP 2019, 79
  • MDR 2018, 1484
  • NZBau 2018, 666
  • VersR 2019, 308
  • WM 2018, 1902
  • MIR 2018, Dok. 042
  • BauR 2019, 107
  • ZfBR 2018, 777
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Köln, 13.05.2020 - 6 U 300/19
    Dies entspricht auch der Verbraucherrechterichtlinie, deren Umsetzung unter anderem § 312g BGB dient (vgl. BGH, Urteil vom 30.08.2018 - VII ZR 243/17, NJW 2018, 3380).

    Der in § 357 Abs. 8 Satz 1 BGB benutzte Begriff der "Dienstleistung" entspricht der Definition in Art. 2 Nr. 6 Verbraucherrechterichtlinie und erfasst damit jedenfalls regelmäßig auch Werkverträge (vgl. BGH, Urteil vom 30.08.2018 - VII ZR 243/17, NJW 2018, 3380).

    Liegt der Schwerpunkt des Vertrags dagegen nicht auf dem Warenumsatz, sondern schuldet der Unternehmer die Herstellung eines funktionstauglichen Werks, ist ein Werkvertrag anzunehmen (vgl. BGH, Urteil vom 30.08.2018 - VII ZR 243/17, NJW 2018, 3380 - Senkrechtlift).

    Die geschuldete Montage stellte nicht eine bloße Ergänzung der Lieferung der einzelnen Elemente des Lifts dar (vgl. BGH, NJW 2018, 3380).

  • LG Nürnberg-Fürth, 08.02.2019 - 7 O 5463/18

    Widerrufsrecht, Bestellung, Mangelhaftigkeit, Nachbesserung, Werkvertrag,

    Ist Schwerpunkt des Vertrages hingegen die Herstellung einer funktionierenden Einheit, handelt es sich um einen Werkvertrag (vgl. zum Ganzen BGH NJW 2018, 3380 (3382)).
  • OLG Karlsruhe, 28.05.2019 - 8 U 185/16

    Vorunternehmerleistung unzureichend: Aufforderung zur Mängelbeseitigung

    Ist die Funktionalität einer Anlage ohne die Montage durch den Veräußerer nicht gewährleistet, ist in aller Regel Werkvertragsrecht anzunehmen, wobei es dann nicht darauf ankommt, welchen Wert die Montageleistung im Vergleich zum Warenwert hat (vgl. BGH, Urteil vom 30.08.2018 - VII ZR 243/17; Urteil vom 07.12.2017 - VII ZR 101/14; Kniffka in Kniffka/Koeble, Kompendium des Baurechts, 4. Aufl., 11. Teil Rn. 86 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht