Rechtsprechung
   BGH, 13.12.2001 - VII ZR 27/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,796
BGH, 13.12.2001 - VII ZR 27/00 (https://dejure.org/2001,796)
BGH, Entscheidung vom 13.12.2001 - VII ZR 27/00 (https://dejure.org/2001,796)
BGH, Entscheidung vom 13. Dezember 2001 - VII ZR 27/00 (https://dejure.org/2001,796)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,796) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • Judicialis
  • Prof. Dr. Lorenz

    Klage auf Leistung nach Empfang der Gegenleistung (§ 322 II BGB): Werklohnklage des Unternehmers bei Verweigerung der Nachbesserung durch den Besteller

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Fertigstellung eines Werkes - Nichtannahme angebotener Mängelbeseitigung - Fälligkeit des Werklohns - Vorleistungspflicht - Abnahme eines Gebäudes - Feststellungsinteresse

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anspruch auf Werklohn nach Erbringung der Gegenleistung trotz fehlender Abnahme bei Verzug des Auftraggebers mit der Annahme der angebotenen Mängelbeseitigung

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Fertigstellung des Werks gescheitert, weil Mängelbeseitigung nicht angenommen

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Mängelbeseitigung, Gläubigerverzug mit -; Annahmeverzug, - für Mängelbeseitigung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Klage des Unternehmers auf Werklohn nach Empfang der Gegenleistung, wenn die Fertigstellung daran scheitert, dass die angebotene Mängelbeseitigung nicht angenommen wird

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 322 Abs. 2
    Begründetheit des Werklohnanspruchs bei Ablehnung der Annahme der Mängelbeseitigung durch den Besteller

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bauvertrag

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 322 Abs. 2, § 631
    Anspruch auf Werklohn nach Erbringung der Gegenleistung trotz fehlender Abnahme bei Verzug des Auftraggebers mit der Annahme der angebotenen Mängelbeseitigung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Annahmeverzug: Voller Werklohn auch ohne Fertigstellung und Mängelbeseitigung? (IBR 2002, 179)

Papierfundstellen

  • BGHZ 149, 289
  • NJW 2002, 1262
  • ZIP 2002, 576
  • MDR 2002, 512
  • NZBau 2002, 266
  • NJ 2002, 260
  • WM 2002, 862
  • BB 2002, 646
  • DB 2002, 1551
  • JR 2002, 504
  • BauR 2002, 794
  • ZfBR 2002, 315 (Ls.)
  • ZfBR 2002, 463
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (40)

  • LG Berlin, 05.12.2017 - 4 O 150/16

    Verbraucherdarlehensvertrag: Widerruf eines finanzierten Autokaufs bei mangelnder

    Eine solche Verurteilung steht in der Vollstreckung gem. § 322 Abs. 3 BGB der auf Leistung Zug-um-Zug gleich (vgl. BGH, Urteil v. 13.12.2001 - VII ZR 27/00 - Rn. 14; Emmerich in Münchener Kommentar zum BGB, 7. Aufl. 2016, § 322 Rn. 20).
  • LG Krefeld, 14.09.2016 - 2 O 72/16

    Zeitliche Unzumutbarkeit der Nacherfüllung des Schummelsoftwaremangels durch den

    Das nach § 256 ZPO erforderliche Feststellungsinteresse des Klägers besteht, weil die Feststellung der erleichterten Vollstreckung des geltend gemachten Leistungsanspruchs dient und hierzu erforderlich ist, siehe § 756 ZPO (vgl. BGH, Urteil v. 13.12.2001 - VII ZR 27/00 Rdn. 27).
  • LG Krefeld, 14.09.2016 - 2 O 83/16

    Erheblicher Fahrzeugmangel bei softwaregesteuerter Täuschung über die Abgaswerte

    Das nach § 256 ZPO erforderliche Feststellungsinteresse der Klägerin besteht, weil die Feststellung der erleichterten Vollstreckung des geltend gemachten Leistungsanspruchs dient und hierzu erforderlich ist, siehe § 756 ZPO (vgl. BGH, Urteil v. 13.12.2001 - VII ZR 27/00 Rdn. 27).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht