Rechtsprechung
   BGH, 28.10.1968 - VII ZR 35/66   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1968,5237
BGH, 28.10.1968 - VII ZR 35/66 (https://dejure.org/1968,5237)
BGH, Entscheidung vom 28.10.1968 - VII ZR 35/66 (https://dejure.org/1968,5237)
BGH, Entscheidung vom 28. Januar 1968 - VII ZR 35/66 (https://dejure.org/1968,5237)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1968,5237) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Klage gegen einen Architekten auf Mietausfall - Mietausfall aus unterlassener Nachbesserung an einem erbauten Haus (Wärmeisolierung, Garagendurchfahrt) - Mängel an einem Haus - Beschränkung auf unmittelbare Schäden am Bauwerk - Mietausfälle als unmittelbarer Schaden am ...

Papierfundstellen

  • VersR 1969, 60
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 07.11.2014 - V ZR 309/12

    Anspruchsverjährung: Verjährungsbeginn bei Kenntnis anspruchsbegründender

    Das gilt auch für Verzugsschäden (vgl. zum alten Recht BGH, Urteil vom 28. Oktober 1968 - VII ZR 35/66, VersR 1969, 60, 61; Urteil vom 19. November 1997 - XII ZR 281/95, NJW 1998, 1303, 1304).
  • BGH, 23.11.1994 - XII ZR 150/93

    Unterbrechung der Verjährung mietrechtlicher Ansprüche durch ein selbständiges

    Fußnote 17; offen BGH, Urteile vom 28. Mai 1957 - VIII ZR 205/56 - LM Nr. 1 zu § 558 BGB, Bl. 2 f. und vom 28. Oktober 1968 - VII ZR 35/66 - VersR 1969, 60, 61), sei es in entsprechender Anwendung (so Soergel/Walter, BGB 12. Aufl. § 224 Rdn. 3; Palandt/Heinrichs, BGB 53. Aufl. § 224 Rdn. 1; AK/Kohl, BGB § 224 Rdn. 2; Roth, Die Einrede des bürgerlichen Rechts, S. 49).
  • OLG Hamm, 06.11.2012 - 24 U 45/11

    Pflicht des Käufer zur Rückgabe der Bürgschaft

    Dies gilt nach der Rechtsprechung auch für den Schadensersatzanspruch aus Verzug (vgl. die Nachweise in dem Urteil des BGH v. 28.10.1968, VII ZR 35/66, zit. nach juris, Ziff. III. 2., m. w. N.).

    Soweit der BGH in seinem Urteil vom 28.10.1968 (a. a. O.) die Frage offen gelassen hat, vermag dies keine abweichende Beurteilung zu rechtfertigen.

  • OLG Köln, 26.04.1994 - 9 U 226/93

    Kurze Verjährung für Nebenansprüche

    Un-ter den Begriff der Nebenleistungen fällt auch ein Anspruch auf Ersatz von Verzugsschäden (herrschende Meinung in Rechtsprechung und Literatur: vgl. RGZ 156, 113 (121); siehe auch BGH LM BGB § 286 Nr. 3; vgl. auch BGH NJW 1982, 1277; bestätigend BGH NJW 1987, 3136 (3138); offenlassend BGH VersR 1969, 60 (61); Palandt-Heinrichs, BGB, 53. Aufl., § 224, Rdnr. 1; Mü-Ko-von Feldmann, BGB, 2. Aufl., § 224, Rdnr. 1; Soergel-Wiedemann, BGB, 12. Aufl., § 286, Rdnr. 33).

    Der Verzugsschadensersatzanspruch vorliegend ist aber damit nicht identisch, so daß § 218 BGB nicht anwendbar ist (vgl. BGH LM BGB, § 286 Nr. 3; Soer-gel-Wiedemann, a.a.O., Rdnr. 33; andererseits BGH VersR 1969, 60 (61)).

  • BGH, 24.06.1971 - VII ZR 254/69

    Beginn der Verjährung bei fristloser Kündigung des Architektenvertrages

    Für diesen Fall hat der Senat in dem Urteil vom 11. März 1971 (a.a.O.) die Vertragsbestimmung in einem Formularvertrag, wonach der Architekt nur auf Ersatz des unmittelbaren Schadens am Bauwerk haftet, auch für nicht anwendbar erklärt (vgl. auch BGH VII ZR 35/66 vom 28. Oktober 1968 VersR. 1969, 60 für den Fall, daß der Architekt sich mit der Erfüllung einer rechtskräftig gegen ihn festgestellten Mängelbeseitigungspflicht in Verzug befunden hat; BGH VII ZR 18 und 19/65 vom 30. Oktober 1967 zur Erteilung eines falschen Rates im Rahmen der Mängelbeseitigung).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 23.09.2004 - L 2 KR 13/04

    Krankenversicherung

    Fehlt in der Klageschrift - wie die Beklagte hier sinngemäß rügt - eine ausreichende Substantiierung, werden also etwa mehrere Forderungen, aus denen sich der verlangte Geldbetrag zusammenstellt, nicht aufgegliedert, so wird die Wirksamkeit der Klageerhebung - und damit ihre verjährungsunterbrechende (oder hemmende) Wirkung - hierdurch nicht berührt (BGH LM Nr. 8 = NJW 1959, 1819 Nr. 2, 1820; LM ZPO § 253 Nr. 43 = NJW 1967, 2210, 2211, VersR 1969, 60, 61; WM 1978, 1296, 1297); MK - von Feldmann aaO. Rdnr 12 mwN; Baumbach-Lauterbach- Hartmann.
  • BGH, 11.03.1971 - VII ZR 132/69

    Architektenvertrag: Sorgfaltspflicht des Architekten als örtlichem Bauleiter;

    So hat der Senat z.B. in seinem Urteil VII ZR 35/66 vom 28. Oktober 1968 = VersR.
  • LG Dortmund, 01.08.2007 - 22 O 8/07

    Verjährungsbeginn bei einem der Höhe nach noch in der Entwicklung befindlichen,

    Dies gilt auch bei Verzugsansprüchen (BGH VersR 1969, 60).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht