Rechtsprechung
   BGH, 21.03.2002 - VII ZR 493/00   

Volltextveröffentlichungen (13)

  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Revision - AGB - Bauträger - Klausel - Haftung - Erfolgloses Bemühen - Gewährleistung - Abtretung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Formularmäßige Bestimmung nur subsidiärer Haftung eines Bauträgers nach erfolgloser Geltendmachung abgetretener Gewährleistungsansprüche gegen andere Baubeteiligte unwirksam

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Souterrainwohnung - Schadensersatz aus Vertragsrückabwicklung

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 633 a. F.; AGBG § 9 Abs. 2 Nr. 2
    Unwirksamkeit der Subsidiaritätsklausel für Sachmängelgewähr im Bauträgervertrag

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Unwirksamkeit einer vom Bauträger gestellten Klausel über die Einschränkung seiner Gewährleistung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AGBG § 9 Abs. 2 Nr. 2 Bf
    Formularmäßige Vereinbarung der vorrangigen Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen gegen Subunternehmer des Bauträgers

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Subsidiäre Eigenhaftung des Bauträgers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • drschmel.de (Kurzinformation)

    Keine Verweisung der Haftung des Bauträgers auf Drittfirmen

  • drschmel.de (Kurzinformation)

    Keine Verweisung der Haftung des Bauträgers auf Drittfirmen

  • bank-kritik.de (Kurzinformation)

    Ärger mit dem Bauträger

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Bauvertrag; Subsidiaritätsklauseln im Rahmen von Gewährleistungsansprüchen

Besprechungen u.ä. (4)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    AGBG § 9 Abs. 2 Nr. 2, §§ 5, 11 Nr. 10a; BGB a. F. § 635
    Unwirksamkeit formularmäßiger Bestimmung nur subsidiärer Haftung eines Bauträgers nach erfolgloser Geltendmachung abgetretener Gewährleistungsansprüche gegen andere Baubeteiligte

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Unwirksamkeit von Subsidiaritätsklauseln in Bauträgerverträgen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Änderung der Rechtsprechung: Schluss mit der subsidiären Gewährleistung des Bauträgers! (IBR 2002, 418)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Schimmelpilz: Großer Schadensersatz! (IBR 2003, 78)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Zur Behandlung gezahlter Grunderwerbsteuer bei der Rückabwicklung von Immobilienkaufverträgen" von Dr. iur. Felix Podewils, original erschienen in: DStR 2012, 972 - 974.

Papierfundstellen

  • BGHZ 150, 226
  • NJW 2002, 2470
  • ZIP 2002, 1356
  • MDR 2002, 1060
  • DNotZ 2002, 857
  • NZBau 2002, 495
  • NZM 2002, 750
  • WM 2002, 1555
  • BB 2002, 1508
  • DB 2002, 2647
  • JR 2003, 17
  • BauR 2002, 1296 (Ls.)
  • BauR 2002, 1385
  • ZfBR 2002, 661



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)  

  • BGH, 23.08.2018 - III ZR 192/17  

    Die Erhebung einer Gebühr für das Selbstausdrucken eines Online-Tickets ist

    Sind - wie hier - einzelne Bestimmungen innerhalb eines Klauselwerks miteinander unvereinbar und lässt sich dieser Widerspruch nicht durch den Vorrang der spezielleren Klausel auflösen, weil zwischen den betroffenen Regelungen keine solche Abstufung erkennbar ist, ist nach § 305c Abs. 2 BGB zu Lasten des Verwenders diejenige Regelung unbeachtlich, die sich für den Gegner typischerweise ungünstiger auswirken kann (BGH, Urteil vom 21. März 2002 - VII ZR 493/00, BGHZ 150, 226, 230; Ulmer/Schäfer in: Ulmer/Brandner/Hensen, AGB-Recht, 12. Aufl., § 305c BGB Rn. 88; Staudinger/Schlosser, BGB, Neubearbeitung 2013, § 305c Rn. 124).
  • BAG, 23.03.2017 - 6 AZR 705/15  

    AGB - Kündigungsfrist in der Probezeit - Auslegung

    Dann gölte grundsätzlich gemäß § 306 Abs. 2 BGB die gesetzliche Kündigungsfrist des § 622 Abs. 1 BGB (vgl. BGH 25. Februar 2016 - VII ZR 156/13 - Rn. 33; 29. April 2015 - VIII ZR 104/14 - Rn. 26 f.; aA ausgehend von der Anwendbarkeit des § 305c BGB auf widersprüchliche Klauseln innerhalb eines AGB-Werks für die Unbeachtlichkeit nur der Klausel, die sich typischerweise ungünstiger für den Arbeitnehmer auswirkt, und für Anwendbarkeit des § 306 Abs. 2 BGB nur, wenn sich keine Günstigkeit feststellen lässt: Staudinger/Schlosser (2013) § 305c Rn. 124; Ulmer/Schäfer in Ulmer/Brandner/Hensen AGB-Recht 12. Aufl. § 305c BGB Rn. 88; vgl. auch Däubler/Bonin/Deinert/Däubler 4. Aufl. § 305c Rn. 33; ebenso für die Rechtslage nach § 5 AGBG BGH 21. März 2002 - VII ZR 493/00 - zu II 2 b (1) der Gründe, BGHZ 150, 226) .
  • BGH, 30.10.2007 - X ZR 101/06  

    Anforderungen an die Substantiierung der Mängelrüge beim Werkmangel;

    Die Ursachen der bezeichneten Erscheinungen sind vielmehr in vollem Umfang erfasst (vgl. nur BGH, Urt. v. 21.01.2002 - VII ZR 493/00, BGHZ 150, 226, 233; v. 20.04.1989 - VII ZR 334/87, NJW-RR 1989, 979).
  • BGH, 27.02.2003 - VII ZR 338/01  

    Rechte des Auftraggebers nach Verstreichen der Frist zur Mängelbeseitigung

    Er ist nicht verpflichtet, die Mangelursachen und die Verantwortlichkeit der am Bau beteiligten Unternehmer für die Mängel vorprozessual zu klären (st. Rspr.: vgl. BGH, Urteil vom 21. März 2002 - VII ZR 493/00, BGHZ 150, 226 = ZfBR 2002, 661 = BauR 2002, 1385 = NZBau 2002, 495).
  • OLG Hamm, 29.04.2010 - 22 U 127/09  

    Rückabwicklung eines Grundstückskaufvertrages wegen unrichtiger Angabe des

    ZS] NJW 2002, 2470; Anschluss an BGH.

    Zwar soll nach der Entscheidung des 7. Zivilsenates des BGH die Entstehung eines Schadens so lange nicht feststehen, wie ungeklärt ist, ob das Finanzamt die Steuer zurückzahlt (NJW 2002, 2470).

  • BAG, 27.07.2005 - 7 AZR 488/04  

    Vorvertrag - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Rücktrittsvorbehalt

    Sie enthalten Vertragsbestimmungen, die nicht einzelvertraglich ausgehandelt, sondern vom beklagten Land gestellt und für eine Vielzahl von Vereinbarungen vorformuliert wurden (zum Begriff der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vgl. BGH 3. Juli 1996 - VIII ZR 221/95 - BGHZ 133, 184, zu II 1 a der Gründe, mwN aus der Rspr. des BGH; zum Begriff der Vielzahl vgl. BGH 21. März 2002 - VII ZR 493/00 - BGHZ 150, 226, zu II 2 a der Gründe).
  • OLG Hamm, 03.07.2007 - 21 U 14/07  

    Vollständige Fertigstellung eines Bauwerkes als Fälligkeitsvoraussetzung der

    Insofern ist davon auszugehen, daß mit der Beschreibung des äußeren Erscheinungsbildes eines Mangels auch die diesem zugrundeliegende tatsächliche Mangelursache vorgetragen bzw. gerügt ist (Symptomtheorie, vgl. BGH BauR 2003, 693; 2002, 1385 [1388]; 1992, 503).
  • OLG Stuttgart, 21.05.2007 - 5 U 201/06  

    Bauträgervertrag: Nachbesserungsanspruch wegen Schallschutzmängeln

    Diese Klausel stellt eine Allgemeine Geschäftsbedingung der Beklagten dar und ist wegen Verstoßes gegen § 9 Abs. 2 Nr. 2 AGBG unwirksam (BGH NJW 2002, 2470).
  • OLG Saarbrücken, 16.01.2008 - 5 U 287/07  
    Enthalten Allgemeine Geschäftsbedingungen gleichrangige, sich widersprechende Klauseln, dann ist diejenige Klausel unbeachtlich, die sich für den Klauselgegner typischerweise ungünstiger auswirken kann (BGH, Urt. v. 21.3.2002, VII ZR 493/00, NJW 2002, 2471; Staudinger/Coester, BGB, 2006, § 305 c, Rdnr. 124, m.w.N.).
  • OLG Hamm, 18.03.2010 - 22 U 120/09  

    Anfechtung eines Wohnungskaufvertrages wegen arglistigen Verschweigens von

    Der Entscheidung des 7. Zivilsenates des BGH, wonach die Entstehung eines Schadens so lange nicht feststehen soll, wie ungeklärt ist, ob das Finanzamt die Steuer zurückzahlt (NJW 2002, 2470), ist nicht zu folgen.
  • OLG Hamm, 30.10.2007 - 28 U 46/07  

    Anwaltshaftung wegen verjährter Gewährleistungsansprüche aufgrund falscher

  • OLG Düsseldorf, 14.03.2008 - 23 U 99/07  

    Nachbesserungsvereinbarung

  • KG, 11.02.2005 - 7 U 252/03  

    Bauträgervertrag: Zulässige Haftungsbegrenzung für Mangelfolgeschäden

  • OLG Dresden, 07.07.2010 - 1 U 1570/09  

    Mangelhaftigkeit von Hauseingangstüren bei fehlender Eignung der Türkonstruktion

  • LG Chemnitz, 13.06.2014 - 7 O 28/13  
  • OLG München, 11.11.2010 - 14 U 274/10  

    Rücktritt vom Grundstückskaufvertrag: Schadensersatz für bezahlte

  • OLG Hamm, 01.08.2008 - 19 U 7/08  

    Nacherfüllungsarbeiten: Lagerung von Erdaushub im Garten zu dulden?

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht