Rechtsprechung
   BGH, 12.03.2009 - VII ZR 88/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,875
BGH, 12.03.2009 - VII ZR 88/08 (https://dejure.org/2009,875)
BGH, Entscheidung vom 12.03.2009 - VII ZR 88/08 (https://dejure.org/2009,875)
BGH, Entscheidung vom 12. März 2009 - VII ZR 88/08 (https://dejure.org/2009,875)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,875) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • verkehrslexikon.de

    Zur Erstattung fiktiver Reparaturkosten eines Erstunfalls trotz eines späteren Zweitunfalls am gleichen Karosserieteil

  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen eines Anspruchs des Geschädigten gegen den Schädiger auf Erstattung der fiktiven Kosten der Reparatur seines Pkw; Anspruch im Falle eines zusätzlichen Schadens am gleichen Karosserieteil durch einen späteren Unfall sowie Beseitigung des Erstschadens durch ...

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Autowaschanlage - Betreiberhaftung

  • Prof. Dr. Lorenz (Kurzanmerkung und Volltext)

    Ersatz fiktiver Reparaturkosten (§ 249 II BGB) auch bei späterer Zerstörung des beschädigten Gegenstandes durch einen Dritten; schadensrechtliche Vorteilsausgleichung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 249 Abs. 2
    Voraussetzungen eines Anspruchs des Geschädigten gegen den Schädiger auf Erstattung der fiktiven Kosten der Reparatur seines Pkw; Anspruch im Falle eines zusätzlichen Schadens am gleichen Karosserieteil durch einen späteren Unfall sowie Beseitigung des Erstschadens durch ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Schadensrecht - Fiktiver Schadensersatz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Fiktiver Schadensersatz trotz späteren Zweitunfall

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Reparaturkosten bei späterem Zweitschaden

  • rkkm.de (Kurzinformation/Kurzanmerkung)

    Die Ersatzpflicht des Erstschädigers auf die fiktiven Reparaturkosten bleibt auch bei einem Zweitschaden bestehen

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Zwei Schäden am selben Karosserieteil

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Auffahrunfall mit bereits beschädigtem Auto: - Dem Erstschädiger kommt es nicht zugute, wenn ein Versicherer den zweiten Schaden übernimmt

  • ra-frese.de (Zusammenfassung)

    Fiktive Reparaturkosten trotz weiterer Beschädigung und Zahlung durch die Kasko-Versicherung

  • schadenfixblog.de (Kurzinformation)

    Ersatz fiktiver Reparaturkosten auch bei späterer Zerstörung des beschädigten Gegenstandes durch einen Dritten

  • schadenfixblog.de (Kurzinformation)

    Fiktive Reparaturkosten trotz weiterer Beschädigung und Zahlung durch die Kasko-Versicherung

  • ra-frese.de (Kurzinformation)

    Fiktive Reparaturkosten trotz weiterer Beschädigung und Zahlung durch die Kasko-Versicherung

Besprechungen u.ä. (5)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Unfallschadensregulierung - Profitiert der Erstschädiger von der Kaskoregulierung eines Zweitschadens?

  • rkkm.de (Kurzinformation/Kurzanmerkung)

    Die Ersatzpflicht des Erstschädigers auf die fiktiven Reparaturkosten bleibt auch bei einem Zweitschaden bestehen

  • Prof. Dr. Lorenz (Kurzanmerkung und Volltext)

    Ersatz fiktiver Reparaturkosten (§ 249 II BGB) auch bei späterer Zerstörung des beschädigten Gegenstandes durch einen Dritten; schadensrechtliche Vorteilsausgleichung

  • captain-huk.de (Entscheidungsbesprechung)

    Fiktive Abrechnung trotz Zweitschadens zulässig

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Mehrfache Schädigung und fiktiver Schadensersatz (IBR 2009, 318)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH v. 12.03.2009 - VII ZR 88/08 (Mehrfache Schädigung und fiktiver Schadensersatz)" von RiLG Dr. Tobias Rodemann, original erschienen in: IBR 2009, 318.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 1030
  • MDR 2009, 743
  • NZV 2009, 336
  • NJ 2009, 247
  • VersR 2009, 1130
  • ZfBR 2009, 456
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Celle, 15.05.2018 - 14 U 179/17

    Schadensminderungspflicht des Unfallgeschädigten

    Dieser hat ausgeführt, Versicherungsleistungen, die sich ein Geschädigter durch die Zahlung der Versicherungsprämien selbst "erkauft" habe, könnten dem Schädiger nicht im Wege der Vorteilsausgleichung zugute kommen (BGH, Urteil vom 12.03.2009, VII ZR 88/08, zitiert nach Juris).
  • OLG Naumburg, 15.06.2017 - 9 U 3/17

    Schadensersatz nach Verkehrsunfall: Ersatzfähigkeit von Mietwagenkosten bei

    Dieser hat ausgeführt, Versicherungsleistungen, die sich ein Geschädigter durch die Zahlung der Versicherungsprämien selbst "erkauft" habe, könnten dem Schädiger nicht im Wege der Vorteilsausgleichung zugute kommen (BGH, Urteil vom 12.03.2009, VII ZR 88/08, zitiert nach Juris).
  • LG Saarbrücken, 03.07.2015 - 13 S 26/15

    Verkehrsrecht - Schadensgutachten muss gegnerischer Haftpflichtversicherung

    Sie entspricht zugleich dem schadensrechtlichen Dispositionsgrundsatz, wonach der Geschädigte als Herr des Restitutionsverfahrens sowohl in der Wahl der Mittel zur Schadensbehebung als auch in der Verwendung des vom Schädiger zu leistenden Schadensersatzes frei ist (vgl. BGH, Urteil vom 9. Juni 2009 - VI ZR 110/08, BGHZ 181, 242 ff.; Urteil vom 12. März 2009 - VII ZR 88/08, MDR 2009, 743; Urteil vom 23. Mai 2006 - VI ZR 192/05, BGHZ 168, 43 ff.; Urteil vom 29. April 2003 - VI ZR 398/02, juris-Rdn. 16, BGHZ 155, 1 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht