Rechtsprechung
   BFH, 02.03.2007 - VIII B 195/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,9231
BFH, 02.03.2007 - VIII B 195/06 (https://dejure.org/2007,9231)
BFH, Entscheidung vom 02.03.2007 - VIII B 195/06 (https://dejure.org/2007,9231)
BFH, Entscheidung vom 02. März 2007 - VIII B 195/06 (https://dejure.org/2007,9231)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,9231) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis

    FGO § 115 Abs. 2; ; FGO § 116 Abs. 3 Satz 3; ; FGO § 116 Abs. 5 Satz 2; ; FGO § 118 Abs. 2; ; EStG § 18 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGO § 115 Abs. 2 Nr. 2
    NZB: Divergenz

  • datenbank.nwb.de

    Divergenz bei fehlerhafter Anwendung von BFH-Rechtsprechung; Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör; Erheblichkeit eines Verfahrensmangels

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 25.09.2007 - I B 154/06

    Darlegung eines Aufklärungsmangels; Verstoß gegen Hinweispflicht

    Zum anderen ist im Zusammenhang mit der Frage nach dem Vorliegen eines Verfahrensmangels auf die materiell-rechtliche Auffassung des FG abzustellen (BFH-Beschlüsse vom 2. März 2007 VIII B 195/06, BFH/NV 2007, 1173; vom 10. April 2007 IX B 159/06, BFH/NV 2007, 1503; Ruban in Gräber, a.a.O., § 116 Rz 50 i.V.m. § 120 Rz 68, m.w.N.), und diese ist im Streitfall dadurch gekennzeichnet, dass das Fehlen von Kassenaufzeichnungen sowohl dem Grunde nach als auch in methodischer Hinsicht die vom FG vorgenommene Schätzung rechtfertigt.
  • BFH, 11.03.2009 - X B 246/08

    Hinweispflicht des Finanzgerichts

    Zum anderen ist im Zusammenhang mit der Frage nach dem Vorliegen eines Verfahrensmangels auf die materiell-rechtliche Auffassung des FG abzustellen (vgl. z.B. BFH-Beschluss vom 2. März 2007 VIII B 195/06, BFH/NV 2007, 1173; Gräber/Ruban, Finanzgerichtsordnung, 6. Aufl., § 116 Rz 50 i.V.m. § 120 Rz 68, m.w.N.); diese ist im Streitfall dadurch gekennzeichnet, dass das Fehlen vollständiger Kassenendbons bzw. Kassenberichten sowohl dem Grunde nach als auch in methodischer Hinsicht die vom FG vorgenommene Schätzung rechtfertigt.
  • BFH, 13.11.2007 - VIII B 214/06

    Anforderungen an die Darlegung gerügter Verfahrensmängel - Rüge unterlassener

    Zum anderen ist grundsätzlich davon auszugehen, dass das Gericht die Ausführungen der Beteiligten zur Kenntnis genommen und erwogen hat (BFH-Beschlüsse vom 2. März 2007 VIII B 195/06, BFH/NV 2007, 1173; vom 13. März 1995 XI B 160/94, BFH/NV 1995, 817).
  • BFH, 22.09.2008 - I B 10/08

    Darlegung einer Gehörsverletzung und einer Divergenz

    In beiden Fällen handelt es sich vielmehr um einen "schlichten" Rechtsfehler, der als solcher eine Zulassung der Revision nicht rechtfertigt (BFH-Beschlüsse vom 2. März 2007 VIII B 195/06, BFH/NV 2007, 1173; vom 11. Juni 2007 XI B 92/06, BFH/NV 2007, 1625; vom 20. Juli 2007 X B 131/06, BFH/NV 2007, 2100).
  • BFH, 21.08.2007 - I B 68/06

    Gehörsverletzung; grundsätzliche Bedeutung

    Dieser Einwand richtet sich jedoch nur gegen die tatrichterliche Beurteilung des konkreten Einzelfalls, die im Rahmen der Entscheidung über eine Nichtzulassungsbeschwerde nicht überprüft werden kann (BFH-Beschluss vom 2. März 2007 VIII B 195/06, BFH/NV 2007, 1173).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht