Rechtsprechung
   BFH, 04.06.1981 - VIII B 31/80   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1981,336
BFH, 04.06.1981 - VIII B 31/80 (https://dejure.org/1981,336)
BFH, Entscheidung vom 04.06.1981 - VIII B 31/80 (https://dejure.org/1981,336)
BFH, Entscheidung vom 04. Juni 1981 - VIII B 31/80 (https://dejure.org/1981,336)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,336) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Papierfundstellen

  • BFHE 133, 267
  • NJW 1981, 2215
  • BStBl II 1981, 767
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)

  • BFH, 23.06.1993 - X B 134/91

    Reichweite der Aufhebung der Vollziehung (Vorlage an den Großen Senat)

    Nach bisheriger Rechtsprechung kann allerdings Aussetzung der Vollziehung auch hinsichtlich des Steuerbetrages angeordnet werden, der auf festgesetzte, fällige, aber noch nicht entrichtete Vorauszahlungen entfällt (BFH-Beschluß vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767).

    Für nicht entrichtete fällige Vorauszahlungen sei allein dieser Zahlungs- und Beitreibungsgrundlage (BFHE 133, 267, 270, BStBl II 1981, 767).

    Vorauszahlungen und andere auf die Einkommensteuer anzurechnende Beträge wirken deshalb als Tilgungen nur auf die Zahlschuld - Entrichtungschuld - (BFHE 133, 267, 269, BStBl II 1981, 767, m. w. N.; BFHE 168, 300, 303, BStBl II 1992, 956).

    c) Der Erwägung, daß die Vorauszahlungsbescheide mit Erlaß des Jahressteuerbescheides ihre Wirkung für die Zukunft verlieren, trägt auch die bisherige Rechtsprechung (BFHE 133, 267, 270, BStBl II 1981, 767) Rechnung, allerdings nur für den Fall, daß der Vorauszahlungsbescheid bei Erlaß des Steuerbescheides noch nicht vollzogen ist.

  • BFH, 29.11.1984 - V R 146/83

    Umsatzsteuervorauszahlungsbescheid - Anfechtung

    Das materielle Ergebnis der in dem Kalenderjahr positiv oder negativ entstandenen Umsatzsteuer ist für die Zukunft ausschließlich in dem Jahressteuerbescheid festgestellt (vgl. zur Einkommensteuer Beschluß vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767).

    Wegen inhaltlicher Verschiedenheit der umsatzsteuerrechtlichen Vorauszahlungspflichten - Zahlungen auf kraft Gesetzes entstandene Steuerschulden (§§ 16, 13 Abs. 1 UStG) - und der einkommensteuerrechtlichen Vorauszahlungspflichten (§ 37 Abs. 1 EStG) - festzusetzende Vorauszahlungen auf eine voraussichtliche künftige Steuerschuld (§ 37 Abs. 1 EStG) unter grundsätzlicher Anlehnung an die letzte Veranlagung (§ 37 Abs. 3 EStG) -, ist auf das Verhältnis der Einkommensteuer-Vorauszahlungsbescheide (§ 37 Abs. 3 EStG) zu den Einkommensteuerveranlagungen (§ 25 EStG) nicht einzugehen (vgl. Urteil vom 5. Juli 1966 I 65/64, BFHE 86, 646, BStBl III 1966, 605; ferner Beschluß vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767).

  • BFH, 13.01.2000 - VII R 91/98

    Säumniszuschläge bei Aufrechnung

    Allerdings wird zu der Frage, wann ein Erstattungsanspruch entsteht, insbesondere im Schrifttum teilweise die Auffassung vertreten, Voraussetzung für das Entstehen eines Anspruchs auf Rückzahlung der auf bestandskräftiger Festsetzung beruhenden Steuervorauszahlungen sei die Aufhebung oder Änderung der Steuerfestsetzung in dem Vorauszahlungsbescheid bzw. der Erlass des Jahressteuerbescheides, der zur Erledigung der Vorauszahlungsbescheide (§ 124 Abs. 2 AO 1977) führt (BFH-Entscheidungen vom 3. Juli 1995 GrS 3/93, BFHE 178, 11, BStBl II 1995, 730; vom 29. November 1984 V R 146/83, BFHE 143, 101, 103, BStBl II 1985, 370; vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, 270, BStBl II 1981, 767, und vom 12. April 1994 VII B 278/93, BFHE 174, 8, BStBl II 1995, 817).
  • BFH, 03.07.1995 - GrS 3/93

    Aufhebung der Vollziehung eines Einkommensteuerbescheids auch hinsichtlich

    Ergeht der Einkommensteuerbescheid (§ 36 Abs. 1 EStG, § 155 Abs. 1 Satz 1, § 124 Abs. 1 Satz 1 AO 1977), ist der Vorauszahlungsbescheid i. S. des § 124 Abs. 2 AO 1977 "auf andere Weise" erledigt (BFH-Urteil vom 29. November 1984 V R 146/83, BFHE 143, 101, 103, BStBl II 1985, 370; BFH-Beschlüsse vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, 270, BStBl II 1981, 767; vom 12. April 1994 VII B 278/93, BFHE 174, 8; sowie in BFHE 172, 9, 15, BStBl II 1994, 38).
  • BFH, 18.07.2000 - VII R 32/99

    Zahlungsverjährung bei der Einkommensteuer

    Sofern der festgesetzte Steuerbetrag bereits fällig gewordenen, nicht entrichteten Vorauszahlungen entspricht --deren Anforderung der Jahressteuerbescheid in seinen Regelungsgehalt mit aufnimmt (vgl. BFH-Entscheidungen vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767, und zuletzt vom 15. Juni 1999 VII R 3/97, BFHE 189, 14, BStBl II 2000, 46, m.w.N.)--, wird die Abschlusszahlung sofort fällig.
  • BFH, 24.03.1992 - VII R 39/91

    Höhe des verwirkten Säumniszuschlags bei Änderung des rückständigen Steuerbetrags

    Wie der Senat bereits im Falle der Anrechnung von Vorauszahlungen nach § 36 Abs. 2 Nr. 1 EStG entschieden hat, ist die Anrechnungsverfügung nicht konstitutiv, sondern wirkt deklaratorisch, indem sie ein Recht bestätigt, das der Steuerpflichtige auch ohne die Anrechnungsverfügung hätte (BFH-Urteil vom 16. Oktober 1986 VII R 159/83, BFHE 148, 4, 6, BStBl II 1987, 405), nämlich, daß die Steuerschuld in Höhe des anzurechnenden Betrages getilgt ist (vgl. BFH-Beschluß vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767; FG des Saarlandes, Urteil vom 23. April 1982 II 101/79, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 1982, 502; Schwarz, Abgabenordnung, § 240 Tz. 17).
  • BFH, 09.09.1986 - VIII R 198/84

    1. Zur Frage der tatsächlichen Beherrschung im Rahmen einer Betriebsaufspaltung -

    Ein Gewerbesteuermeßbescheid für Zwecke der Vorauszahlungen ist ein Verwaltungsakt, der durch einen anderen Verwaltungsakt, nämlich den Gewerbesteuermeßbescheid i. S. von § 14 GewStG ersetzt wird; denn durch den Erlaß dieses Bescheides verliert jener - wenigstens soweit er noch nicht vollzogen ist - seine Wirkung (vgl. für die Einkommensteuer BFH-Beschluß vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, 270, BStBl II 1981, 767, wegen der Gleichförmigkeit beider Vorauszahlungssysteme s. Abschn. 97 der Gewerbesteuer-Richtlinien - GewStR -).
  • BFH, 11.03.1999 - V B 24/99

    Umsatzsteuer-Änderungsbescheid: Aussetzung der Vollziehung

    Dementsprechend war auch anerkannt, daß die Aussetzung der Vollziehung eines Steuerbescheids hinsichtlich des Steuerbetrags angeordnet werden kann, der auf festgesetzte, aber nicht entrichtete Vorauszahlungen entfällt (vgl. BFH, Beschluß vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767).
  • BFH, 15.06.1982 - VIII B 138/81

    Aufhebung der Vollziehung - Lohnsteuerabzugsbetrag - Vorleistung

    Diese Rechtsprechung ist in den Entscheidungen des erkennenden Senats (Beschluß vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767: Vollziehungsaussetzung fälliger, aber noch nicht entrichteter Vorauszahlungen nach § 69 Abs. 3 Satz 1 FGO) und des V. Senats (Urteil vom 17. Dezember 1981 V R 81/81, BFHE 134, 402, BStBl II 1982, 149: keine einstweilige Erstattung eines behaupteten Vorsteuerüberschusses) fortgeführt worden.

    Hieraus folgt für den Einkommensteuerbescheid, daß er lediglich hinsichtlich der Abschlußzahlung (§ 36 Abs. 4 Satz 1 des Einkommensteuergesetzes - EStG - 1975 ff., § 47 Abs. 2 EStG a. F.) zu verwirklichen (vollziehen) ist und seine Vollziehung nur insoweit ausgesetzt oder aufgehoben werden kann (s. auch BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767).

  • BFH, 08.07.1982 - IV B 6/82

    Aussetzung der Vollziehung - Vollziehung des Grundlagebescheides - Vorläufige

    a) Der BFH hat wiederholt entschieden, daß ein Einkommensteuerbescheid nur hinsichtlich des auf ihm beruhenden Leistungsgebotes, d. h. der Abschlußzahlung nach Anrechnung von Einkommensteuervorauszahlungen und Steuerabzugsbeträgen, verwirklicht und damit vollzogen wird (Beschlüsse vom 27. Januar 1977 IV B 72/74, BFHE 121, 289, BStBl II 1977, 367; vom 5. August 1980 VIII B 108/79, BFHE 131, 282, BStBl II 1981, 35; vom 4. Juni 1981 VIII B 31/80, BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767).

    Der Einkommensteuerbescheid tritt nunmehr an die Stelle der bisherigen Regelungen im Steuerabzugs- und im Steuervorauszahlungsverfahren (Beschluß in BFHE 133, 267, BStBl II 1981, 767; BFH-Urteil vom 13. März 1979 III R 79/77, BFHE 127, 550, BStBl II 1979, 461, betreffend Vermögensteuervorauszahlungen).

  • BFH, 22.01.1988 - III B 134/86

    Klärung der Frage, ob durch Erlaß eines Einkommensteuerbescheides

  • BFH, 12.11.2003 - X B 57/03

    Ersatzzustellung

  • FG Baden-Württemberg, 18.01.2006 - 13 K 210/05

    Erlass von Säumniszuschlägen aus sachlichen Billigkeitsgründen bei Festsetzung

  • BFH, 26.11.1986 - VIII B 114/86

    Einkommensteuerbescheid - Aufhebung der Vollziehung - Anrechnung der

  • FG Rheinland-Pfalz, 29.11.2004 - 5 K 1492/02

    Zahlungsverjährung eines Erstattungsanspruchs aus zu Unrecht erfolgter Anrechnung

  • BFH, 04.07.1986 - VII B 134/85

    Erledigung in der Hauptsache - Einkommensteuervorauszahlung - Anfechtung der

  • BFH, 02.03.1982 - VIII B 26/82

    Aussetzung der Vollziehung - Aufschiebende Wirkung einer Beschwerde - Aufhebung

  • FG Köln, 01.09.1998 - 7 V 4671/98

    Zulässigkeit der vorläufigen Berücksichtigung einer höheren negativen

  • FG München, 25.06.2008 - 14 V 553/08

    Unzulässigkeit eines Antrags auf Aussetzung der Vollziehung der Ablehnung der

  • VG Osnabrück, 07.06.2005 - 1 A 82/03

    Festsetzung eines Vorausleistungsbetrages auf einen Straßenausbaubeitrag.

  • FG Köln, 12.08.1999 - 4 V 1308/99

    Aussetzung der Vollziehung eines Einkommensteuerbescheides; Entstehungsgeschichte

  • FG Niedersachsen, 28.08.1997 - VII 371/97

    Aussetzung der Vollziehung eines Einkommensteuerbescheids; Gewinn aus

  • BFH, 16.04.1985 - IV B 17/84
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht