Rechtsprechung
   BFH, 25.10.1995 - VIII B 79/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,877
BFH, 25.10.1995 - VIII B 79/95 (https://dejure.org/1995,877)
BFH, Entscheidung vom 25.10.1995 - VIII B 79/95 (https://dejure.org/1995,877)
BFH, Entscheidung vom 25. Januar 1995 - VIII B 79/95 (https://dejure.org/1995,877)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,877) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    AO 1977 § 218 Abs. 1 Satz 1; EStG § 20 Abs. 1 Nr. 1 und 3, § 36 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 2 und 3 Satz 1 Buchst. a, § 36 a Abs. 1, § 43 Abs. 1 Nr. 1; FGO § 69 Abs. 2 Sätze 2 und 3, Abs. 3... Sätze 1 und 3, § 128 Abs. 3

  • Wolters Kluwer

    Steuerbescheid

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Aufhebung der Vollziehung eines Einkommensteuerbescheids auch hinsichtlich einbehaltener Kapitalertragsteuer und anrechenbarer Körperschaftsteuer

Papierfundstellen

  • BFHE 179, 207
  • NJW 1997, 480 (Ls.)
  • BB 1996, 734
  • BB 1996, 832
  • DB 1996, 919
  • BStBl II 1996, 316
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BFH, 15.01.2015 - I R 69/12

    Schlussurteil zu den EuGH-Urteilen Meilicke I und Meilicke II: Anrechnung

    Eine hierauf bezogene Nachweiswirkung wäre indessen im Streitfall mit einer den innerstaatlichen Vorgaben vollumfänglich entsprechenden Bescheinigung gleichermaßen nicht verbunden gewesen, weil die tatsächliche Belastung der Kapitalgesellschaft beim Anteilseigner lediglich unterstellt wurde (vgl. Senatsurteil in BFHE 172, 370, BStBl II 1994, 191; BFH-Beschluss vom 26. September 1991 VIII B 41/91, BFHE 165, 287, BStBl II 1991, 924) und eine Inlandsbescheinigung dementsprechend nicht die tatsächlich erhobene Körperschaftsteuer, sondern nur die nach dem festen, gesetzlich vorgeschriebenen Verhältnis berechnete Körperschaftsteuerbelastung erfasste (vgl. BFH-Beschluss vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95, BFHE 179, 207, BStBl II 1996, 316).
  • BFH, 20.06.2007 - VIII B 50/07

    Zugangsvoraussetzung auch erfüllt bei von der Finanzbehörde mangels näherer

    Die Zurückverweisung erscheint im Streitfall schon deshalb zweckmäßig, weil das FG den Aussetzungsantrag lediglich aus formellen Gründen abgelehnt hat (vgl. BFH-Beschlüsse vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95, BFHE 179, 207, BStBl II 1996, 316; vom 25. Juni 2001 V B 6/01, BFH/NV 2001, 1589; vom 23. Juli 2002 X B 209/01, BFH/NV 2002, 1487, m.w.N.).
  • BFH, 07.12.1999 - II B 79/99

    Steuererklärungspflicht des Testamentsvollstreckers

    Da es unzweckmäßig ist, wenn die Ermittlungen vom BFH als Beschwerdegericht durchgeführt werden, war die Sache an das FG zurückzuverweisen (vgl. dazu BFH-Beschluss vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95, BFHE 179, 207, BStBl II 1996, 316, unter II. 2., m.w.N.).
  • BFH, 02.11.1999 - I B 49/99

    Beschränkung der Vollziehungsaussetzung nach § 361 Abs. 2 Satz 4 AO bzw. § 69

    Diese Entscheidung ist in der Folge auf den Bereich der Steuerabzugsbeträge und der anzurechnenden Körperschaftsteuer übertragen worden (BFH-Beschlüsse vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95, BFHE 179, 207, BStBl II 1996, 316; vom 19. Dezember 1995 X B 229/94, BFH/NV 1996, 548; vom 4. März 1996 IX B 59/95, BFH/NV 1996, 674).
  • FG Köln, 29.09.2000 - 15 K 5025/91

    Anspruch auf Feststellung der Nichtigkeit eines Verwaltungsakts; Vorliegen eines

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BFH, 31.07.1997 - IX B 13/97

    Rechtliche Voraussetzungen für eine Aussetzung eines Verfahrens

    Der Senat macht von der auch im Beschwerdeverfahren möglichen Zurückverweisung Gebrauch (vgl. BFH-Entscheidungen vom 15. Februar 1967 IV B 18/66, BFHE 87, 502, BStBl III 1967, 181; vom 26. März 1980 I B 11/80, BFHE 130, 17, BStBl 1980, 334; vom 28. Oktober 1981 I B 69/80, BFHE 134, 239, BStBl II 1982, 135; vom 30. November 1993 VII B 52/93, BFH/NV 1994, 735; vom 18. August 1993 II B 39/92, BFH/NV 1994, 257; vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95, BFHE 179, 207, BStBl II 1996, 316), weil es zweckmäßig erscheint, daß das sachnähere FG die zur Zeit fehlende Spruchreife herbeiführt.
  • BFH, 31.08.2000 - VII B 181/00

    Beweiswürdigung im PKH-Verfahren

    Der Senat hält es in entsprechender Anwendung des § 126 Abs. 3 Nr. 2 FGO (vgl. dazu BFH-Beschluss vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95, BFHE 179, 207, BStBl II 1996, 316, st. Rspr.) für sachgerecht, diese Prüfung dem FG zu überlassen, an welches das Verfahren deshalb zurückgeht.
  • BFH, 04.03.1996 - IX B 59/95

    Voraussetzungen für die Aussetzung der Vollziehung eines Feststellungsbescheides

    Aus diesen Erwägungen des Großen Senats ergibt sich, daß bei der Aufhebung der Vollziehung eines Einkommensteuerbescheides -- ungeachtet struktureller Unterschiede -- nicht zwischen entrichteten Vorauszahlungen einerseits und Steuerabzugsbeträgen sowie anzurechnender Körperschaftsteuer andererseits zu differenzieren ist (ebenso BFH- Beschlüsse vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95 und vom 19. Dezember 1995 X B 229/94, BFH/NV 1996, 340 u. 548).

    Die Aufhebung der Vollziehung eines Einkommensteuerbescheides kann damit auch zur Erstattung der für Rechnung des Steuerschuldners einbehaltenen und abgeführten Lohnsteuer (vgl. BFH-Beschluß vom 19. Dezember 1995 X B 229/94) oder Kapitalertragsteuer sowie der anzurechnenden Körperschaftsteuer (vgl. BFH-Beschluß vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95) einschließlich des Solidaritätszuschlages führen.

  • FG Baden-Württemberg, 17.09.2001 - 9 K 346/98

    Erstattung von Steuerabzugsbeträgen aufgrund Aufhebung der Vollziehung;

    Mit Beschlüssen vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95 (BStBl II 1996, 316), vom 19. Dezember 1995 X B 229/94 (BFH/NV 1996, 548) und vom 4. März 1996 IX B 59/95 (BFH/NV 1996, 674) entschied der BFH, dass die Vollziehung eines ESt-Bescheides auch insoweit aufgehoben werden darf, als sie zu einer vorläufigen Erstattung entrichteter Vorauszahlungen, einbehaltener Kapitalertragsteuer und anrechenbarer Körperschaftsteuer bzw. einbehaltener und abgeführter LSt führt.

    Vielmehr entsprach die Handhabung des Bekl dem Gesetz (BFH-Beschlüsse vom 25. Oktober 1995 VIII B 79/95, BStBl II 1996, 316; vom 19. Dezember 1995 X B 229/94, BFH/NV 1996, 548 und vom 4. März 1996 IX B 59/95, BFH/NV 1996, 674; Brenner, a.a.O., § 36 Rdnr. G 48, 63 Erg.Lfg. März 1996).

  • FG Rheinland-Pfalz, 08.03.1996 - 4 V 1781/95

    Anspruch auf Aufhebung eines Körperschaftsteuerbescheides; Voraussetzungen für

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BFH, 19.12.1995 - X B 229/94

    Anwendbarkeit des Einkommensteuergesetzes bei einer mittelbaren

  • FG Köln, 01.09.1998 - 7 V 4671/98

    Zulässigkeit der vorläufigen Berücksichtigung einer höheren negativen

  • BFH, 24.10.1996 - VII B 122/96

    Aufrechnung des Finanzamtes mit einem Steueranspruch oder Haftungsanspruch -

  • FG Baden-Württemberg, 28.06.1996 - 12 V 5/96

    Aussetzung der Vollziehung eines angefochtenen Steuerbescheids; Ernstliche

  • FG Niedersachsen, 28.08.1997 - VII 371/97

    Aussetzung der Vollziehung eines Einkommensteuerbescheids; Gewinn aus

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht