Rechtsprechung
   BVerwG, 26.11.1970 - VIII C 89.68   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1970,296
BVerwG, 26.11.1970 - VIII C 89.68 (https://dejure.org/1970,296)
BVerwG, Entscheidung vom 26.11.1970 - VIII C 89.68 (https://dejure.org/1970,296)
BVerwG, Entscheidung vom 26. November 1970 - VIII C 89.68 (https://dejure.org/1970,296)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1970,296) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Stellung der Wehrbereichsverwaltungen im Aufbau der Wehrersatzbehörden - Zuständigkeiten der Außenstellen der Wehrbereichsverwaltung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 36, 317
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)

  • BVerwG, 19.02.2015 - 7 C 10.12

    Planfeststellung für Hafen Köln-Godorf aufgehoben

    Die Zulässigkeit der Klage hat das Revisionsgericht von Amts wegen festzustellen, ohne insoweit an die tatsächlichen Feststellungen des Berufungsgerichts gebunden zu sein (stRspr, BVerwG, Urteile vom 26. November 1970 - 8 C 89.68 - BVerwGE 36, 317 , vom 21. März 1979 - 6 C 10.78 - BVerwGE 57, 342 und vom 28. Februar 1985 - 2 C 14.84 - BVerwGE 71, 73 ).
  • BVerwG, 19.02.2015 - 7 C 11.12

    Hafenausbau: trimodaler Umschlagshafen; Klagefrist; Zustellungswille; Klage- und

    Die Zulässigkeit der Klage hat das Revisionsgericht von Amts wegen festzustellen, ohne insoweit an die tatsächlichen Feststellungen des Berufungsgerichts gebunden zu sein (stRspr, BVerwG, Urteile vom 26. November 1970 - 8 C 89.68 - BVerwGE 36, 317 , vom 21. März 1979 - 6 C 10.78 - BVerwGE 57, 342 und vom 28. Februar 1985 - 2 C 14.84 - BVerwGE 71, 73 ).
  • BVerwG, 17.01.1996 - 11 C 5.95

    Wirtschaftsrecht: Begriff des "Subventionszwecks" i.S. des § 4 Abs. 2 SubvG ,

    Das gilt besonders für Fälle, in denen der Wortlaut einer Verwaltungsvorschrift unklar und darum auslegungsbedürftig ist (vgl. etwa BVerwGE 34, 278 [BVerwG 10.12.1969 - VIII C 104/69]; 36, 323 [BVerwG 26.11.1970 - VIII C 89/68]; 44, 1 [BVerwG 13.07.1973 - VII C 6/73]; 44, 136 [BVerwG 25.10.1973 - III C 49/71]; 52, 193 [BVerwG 23.03.1977 - VI C 8/74]; 58, 45 [BVerwG 25.04.1979 - 8 C 52/77]; Urteile vom 2. Juni 1976 - BVerwG 7 C 33.74 - Buchholz 411.2 BEG Nr. 1 S. 4 und vom 2. Februar 1995 - BVerwG 2 C 19.94 - NVwZ-RR 1996, 47 [BVerwG 02.02.1995 - 2 C 19/94]).
  • BVerwG, 18.04.1985 - 3 C 34.84

    Transparenzliste

    Betrifft der Rechtsstreit Handlungen eines selbständig wirkenden sogenannten weisungsfreien Ausschusses, so ist nach verbreiteter Ansicht im Rahmen von § 52 Nr. 5 VwGO auf dessen Sitz abzustellen (vgl. BVerwGE 36, 317 [BVerwG 26.11.1970 - VIII C 89/68]; ferner Eyermann/Fröhler, VwGO, 8. Aufl. 1980, § 52 RdNrn. 10, 29; Kopp a.a.O. § 52 RdNrn. 9 f.).
  • BVerwG, 21.03.1979 - 6 C 10.78

    Rücknahme eines Widerspruchs - Anfechtbarkeit einer Widerspruchsrücknahme bei

    Die Zulässigkeit der Klage hat das Revisionsgericht von Amts wegen festzustellen, ohne insoweit an die tatsächlichen Feststellungen des Berufungsgerichts gebunden zu sein (BVerwGE 36, 317 [321]; Urteile vom 27. Oktober 1966 - BVerwG 2 C 128.64 - [Buchholz 310 § 79 VwGO Nr. 4 = DÖV 1967, 355 = DVBl. 1967, 237] und vom 14. Juli 1969 - BVerwG 6 C 39.65 -).
  • BVerwG, 26.03.2015 - 7 C 17.12

    Öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger; Systembetreiber; Verkaufsverpackungen

    Die Zulässigkeit der Klage hat das Revisionsgericht von Amts wegen festzustellen (stRspr, BVerwG, Urteile vom 26. November 1970 - 8 C 89.68 - BVerwGE 36, 317 , vom 21. März 1979 - 6 C 10.78 - BVerwGE 57, 342 und vom 28. Februar 1985 - 2 C 14.84 - BVerwGE 71, 73 ).
  • BVerwG, 16.09.1981 - 8 C 1.81

    Verpflichtung der Gemeinde zur Rückzahlung von Vorausleistungen auf

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BVerwG, 25.09.1992 - 8 C 16.90

    Kosten des Vorverfahrens - Teilabhilfe - Verhätnismäßige Teilung

    Gegenstand der Anfechtungsklage der Wehrbereichsverwaltung nach § 35 Abs. 2 WPflG kann nicht nur der Musterungsbescheid, sondern auch der Widerspruchsbescheid der Musterungskammer sein, wenn die geltend gemachte Rechtsverletzung im Sinne des entsprechend anzuwendenden § 79 Abs. 1 Nr. 2 und Abs. 2 VwGO gerade durch diesen das Musterungsverfahren abschließenden Bescheid herbeigeführt wird (vgl. Urteil vom 26. November 1970, a.a.O. S. 319).

    Diese wehrpflichtrechtliche Sonderregelung räumt in Abweichung von § 61 VwGO (vgl. dazu Urteil vom 21. Juni 1974 - BVerwG IV C 17.72 - BVerwGE 45, 207 ) der Wehrbereichsverwaltung als Behörde die Parteifähigkeit vor den Verwaltungsgerichten ein (vgl. Urteile vom 26. November 1970 - BVerwG VIII C 89.68 - BVerwGE 36, 317 , vom 1. Juli 1971 - BVerwG VIII C 105.68 - Buchholz 448.0 § 35 WPflG Nr. 10 S. 14 , vom 25. Juli 1973 - BVerwG VI C 43.73 - BVerwGE 44, 17 , vom 5. November 1975 - BVerwG VI C 112.73 - und vom 19. März 1976 - BVerwG VI C 33.75 - Dok.Ber.

  • BVerwG, 21.06.1983 - 6 CB 33.81

    Bereitschaft zur Benutzung einer Waffe in Notwehrsituationen als Kriterium gegen

    Zwar trifft die Hauptbegründung des Verwaltungsgerichts, seine örtliche Zuständigkeit folge aus § 52 Nr. 4 VwGO, weil diese Vorschrift auch für Klagen der Wehrbereichsverwaltung gemäß § 35 Abs. 2 WPflG gelte, nicht zu; denn wie das Bundesverwaltungsgericht durch Urteil vom 26. November 1970 - BVerwG 8 C 89.68 - (BVerwGE 36, 317) sowie durch Urteile vom 24. November 1982 - BVerwG 6 C 100.81 und 6 C 101.81 - entschieden hat, richtet sich die örtliche Zuständigkeit des Verwaltungsgerichts beim In-sich-Prozeß des § 35 Abs. 2 WPflG nach § 52 Nr. 2 VwGO, weil die Vorschrift des § 52 Nr. 4 VwGO voraussetzt, daß der Wehrpflichtige als Kläger an dem Prozeß beteiligt ist.

    Das Verwaltungsgericht hat seine örtliche Zuständigkeit indessen - hilfsweise - zutreffend damit begründet, daß gemäß § 52 Nr. 2 VwGO bei Anfechtungsklagen gegen den Verwaltungsakt einer Bundesbehörde das Verwaltungsgericht örtlich zuständig ist, in dessen Bezirk die Bundesbehörde ihren Sitz hat, und daß es hier auf den Sitz der Prüfungskammer ankommt, weil diese nicht als unselbständiger Teil der Wehrbereichsverwaltung VI, sondern als selbständige, keinen Weisungen unterworfene Behörde mit eigenem Behördensitz entschieden hat (vgl. Urteil vom 26. November 1970 - BVerwG 8 C 89.68 - [BVerwGE a.a.O.]).

  • BVerwG, 22.11.1995 - 11 VR 42.95

    Verwaltungsprozeßrecht: Gerichtliche Zuständigkeit für die Anfechtung einer

    Die Außenstelle ist jedoch keine eigenständige Bundesbehörde, sondern lediglich unselbständiger Teil des Eisenbahn-Bundesamts (vgl. § 2 des Gesetzes über die Eisenbahnverkehrsverwaltung des Bundes vom 27. Dezember 1993, BGBl I S. 2378, 2394; ferner BVerwGE 36, 317 [BVerwG 26.11.1970 - VIII C 89/68]); dessen Sitz befindet sich in Bonn (vgl. § 4 des Organisationserlasses zum Eisenbahn-Bundesamt vom 31. Dezember 1993, VkBl 1994, 90), also im Bezirk des genannten Verwaltungsgerichts.
  • BVerwG, 27.06.1973 - VIII C 113.72

    Anfechtung eines eine Zurückstellung verfügenden Widerspruchsbescheids der

  • BVerwG, 09.09.2003 - 3 AV 1.03

    Ausgleichsleistung; Behörde; Grundstück; landwirtschaftliches Gut; Rückgabe;

  • BVerwG, 25.01.1989 - 6 B 84.88

    Kriegsdienstverweigerung - Wehrbehörde - Rechtsbehelf - Klagerecht

  • BVerwG, 17.09.1981 - 8 C 71.81

    Vorbereitungsdienst - Wehrdienstbedingte Unterbrechung - Kreisinspektoranwärter -

  • OVG Rheinland-Pfalz, 09.07.1980 - 2 A 94/78

    Untersagung der Fortführung eines Handwerkbetriebes; Selbständige Anfechtung

  • VG Weimar, 25.05.2011 - 1 KO 350/08

    Wasserrecht; Unterhaltungspflicht an einem Wasserspeicher einer

  • BVerwG, 06.01.1977 - 8 C 25.75

    Kostenentscheidung nach Erledigung der Hauptsache - Antrag auf Zurückstellung vom

  • VG Wiesbaden, 28.05.2018 - 3 K 1764/16
  • BVerwG, 27.11.1981 - 6 CB 21.80

    Voraussetzungen für das Vorliegen einer Gewissensentscheidung des

  • VG Berlin, 26.09.2013 - 4 K 472.13

    Zuständigkeit des Verwaltungsgerichts Berlin für Streitigkeiten betreffend die

  • BVerwG, 07.02.1985 - 6 CB 104.83

    Erhöhte Anforderungen für das Vorliegen einer "späteren" Gewissensentscheidung

  • BVerwG, 12.09.1972 - VIII C 90.71

    Zurückstellung vom Wehrdienst - Erledigung des Rechtsstreits in der Hauptsache -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht