Rechtsprechung
   BFH, 02.08.2016 - VIII R 4/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,52821
BFH, 02.08.2016 - VIII R 4/14 (https://dejure.org/2016,52821)
BFH, Entscheidung vom 02.08.2016 - VIII R 4/14 (https://dejure.org/2016,52821)
BFH, Entscheidung vom 02. August 2016 - VIII R 4/14 (https://dejure.org/2016,52821)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,52821) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • lexetius.com

    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • openjur.de
  • Bundesfinanzhof

    EStG § 4, EStG § 5, EStG § 11, EStG § 8 Abs 1, EStG VZ 2005, EStG VZ 2006
    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • Bundesfinanzhof

    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 4 EStG 2002, § 5 EStG 2002, § 11 EStG 2002, § 8 Abs 1 EStG 2002, EStG VZ 2005
    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • IWW

    § 4 Abs. 3 des Einkommensteuergesetzes, § 4 Abs. 3 EStG, § 126 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung, § 8 Abs. 1, § 4 Abs. 4 EStG, § 118 Abs. 2 FGO, § 135 Abs. 2 FGO

  • Wolters Kluwer

    Ertragsteuerliche Behandlung von Zahlungen zum Zwecke der Vorfinanzierung erwarteter GEMA-Zahlungen an den Urheber

  • Betriebs-Berater

    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • rewis.io

    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG §§ 4, 5, 11
    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • rechtsportal.de

    EStG §§ 4, 5, 11
    Ertragsteuerliche Behandlung von Zahlungen zum Zwecke der Vorfinanzierung erwarteter GEMA-Zahlungen an den Urheber

  • datenbank.nwb.de

    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verlagsvertrag - und die Versteuerung der Vorschusszahlungen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Vorschusszahlungen in einem Verlagsvertrag

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Zur steuerlichen Behandlung von in einem Verlagsvertrag vereinbarten sog. Vorschusszahlungen

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Zahlungen eines Verlags an einen Urheber als Betriebseinnahmen

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 4 Abs 3
    Vorschuss, Darlehen, Abgrenzung, Betriebseinnahme, Einnahmeüberschussrechnung

  • juris (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 255, 422
  • NJW 2017, 847
  • BB 2017, 341
  • DB 2017, 639
  • BStBl II 2017, 310
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 29.09.2020 - VIII R 14/17

    Aufrechnung eines Rechtsanwalts mit Honoraransprüchen gegen den Anspruch des

    bb) Das endgültige "Behaltendürfen" eines vereinnahmten oder --wie hier-- dem steuerpflichtigen Betriebsvermögen zugeordneten Betrags ist nicht Merkmal des Zuflusses einer Betriebseinnahme (Senatsurteil vom 02.08.2016 - VIII R 4/14, BFHE 255, 422, BStBl II 2017, 310, Rz 21, m.w.N.).
  • BFH, 21.11.2018 - VI R 54/16

    Zuflusszeitpunkt von Entschädigungen für die Eintragung einer beschränkt

    Eine Einnahme ist betrieblich veranlasst, wenn ein wirtschaftlicher Zusammenhang mit dem Betrieb gegeben ist (BFH-Urteil vom 2. August 2016 VIII R 4/14, BFHE 255, 422, BStBl II 2017, 310, Rz 20 und 21, m.w.N.).
  • FG Münster, 16.03.2022 - 13 K 1398/20

    Forschungspreisgeld als Arbeitslohn eines Hochschulprofessors

    Eine Einnahme ist betrieblich veranlasst, wenn ein wirtschaftlicher Zusammenhang mit dem Betrieb gegeben ist (BFH-Urteile vom 21.11.2018 VI R 54/18, BFHE 263, 191, BStBl II 2019, 311, Rz. 14; vom 2.8.2016 VIII R 4/14, BFHE 255, 422, BStBl II 2017, 310, Rz. 20 und 21, m.w.N.).
  • FG Hamburg, 29.04.2022 - 6 K 81/21

    Einkommensteuer: Steuerbarkeit einer Entschädigungszahlung

    Betriebseinnahmen können auch vorliegen, wenn der Steuerpflichtige als Betriebsinhaber unentgeltliche Zuwendungen erhält, mit denen weder ein zuvor begründeter Rechtsanspruch erfüllt, noch eine in der Vergangenheit erbrachte Leistung vergütet werden soll (BFH, Urteile vom 2. September 2008, X R 25/07, BStBl. II 2010, 550; vom 2. August 2016, VIII R 4/14, BStBl. II 2017, 310 m.w.N.).
  • FG Hamburg, 08.12.2021 - 2 K 53/19

    Einkommensteuer: Schadenersatzzahlungen an Mitunternehmer

    Ebenso können Erträge durch eine spätere Erwerbstätigkeit veranlasst sein, weil der Veranlassungszusammenhang als grundlegendes Zuordnungs- und Zurechnungsprinzip sowohl auf Aufwendungen als auch auf Erträge Anwendung findet (vgl. BFH, Urteil vom 17. März 2021, IV R 20/18, juris, zum Schadensersatz wegen Prospekthaftung; vgl. zur einheitlichen Anwendung des Veranlassungszusammenhangs bei unterschiedlichen Einkunftsarten vgl. BFH, Urteile vom 2. August 2016, VIII R 4/14, BStBl II 2017, 310; vom 11. Mai 2011, VI R 65/09, BStBl II 2011, 946; vom 14. Januar 2004, IX R 54/99, BFH/NV 2004, 1088; BFH, Beschluss vom 4. Juli 1990, GrS 2-3/88, BStBl II 1990, 817; Kister in: Herrmann/Heuer/Raupach, EStG/KStG, Stand Dezember 2020, § 8 EStG Rn. 42; speziell zur zeitlichen Vorwirkung bei Erträgen z.B. Krumm, FR 2015, 629, 643 ff.).
  • FG München, 20.11.2020 - 6 K 2916/17

    Steuerliche Erfassung von Fremdverkehrsbeiträgen

    Nach ständiger Rechtsprechung des BFH (vgl. z.B. BFH-Urteil vom 2. August 2016 VIII R 4/14, BStBl II 2017, 310, Rz. 20) ist das Veranlassungsprinzip auch für die Zuordnung von Betriebseinnahmen maßgeblich.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht