Weitere Entscheidung unten: BFH, 26.06.2012

Rechtsprechung
   BFH, 04.12.2012 - VIII R 41/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,45397
BFH, 04.12.2012 - VIII R 41/09 (https://dejure.org/2012,45397)
BFH, Entscheidung vom 04.12.2012 - VIII R 41/09 (https://dejure.org/2012,45397)
BFH, Entscheidung vom 04. Dezember 2012 - VIII R 41/09 (https://dejure.org/2012,45397)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,45397) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    Zurückbehaltung von Forderungen im Rahmen einer Praxiseinbringung i. S. des § 24 UmwStG - Zeitliche Erfassung nachträglicher Einnahmen aus freiberuflicher Tätigkeit - Übergangsgewinnermittlung - Betriebsvermögen ohne aktiven Betrieb - Grundsatz der Gesamtgewinngleichheit - ...

  • IWW
  • openjur.de

    Zurückbehaltung von Forderungen im Rahmen einer Praxiseinbringung i.S. des § 24 UmwStG; Zeitliche Erfassung nachträglicher Einnahmen aus freiberuflicher Tätigkeit; Übergangsgewinnermittlung; Betriebsvermögen ohne aktiven Betrieb; Grundsatz der Gesamtgewinngleichheit; Keine ...

  • Bundesfinanzhof

    Zurückbehaltung von Forderungen im Rahmen einer Praxiseinbringung i.S. des § 24 UmwStG - Zeitliche Erfassung nachträglicher Einnahmen aus freiberuflicher Tätigkeit - Übergangsgewinnermittlung - Betriebsvermögen ohne aktiven Betrieb - Grundsatz der Gesamtgewinngleichheit - ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 3 GG, § 4 EStG 1997, § 16 EStG 1997, § 18 EStG 1997, § 24 EStG 1997
    Zurückbehaltung von Forderungen im Rahmen einer Praxiseinbringung i.S. des § 24 UmwStG - Zeitliche Erfassung nachträglicher Einnahmen aus freiberuflicher Tätigkeit - Übergangsgewinnermittlung - Betriebsvermögen ohne aktiven Betrieb - Grundsatz der Gesamtgewinngleichheit - ...

  • cpm-steuerberater.de

    Zurückbehaltung von Forderungen im Rahmen einer Praxiseinbringung i.S. des § 24 UmwStG – Zeitliche Erfassung nachträglicher Einnahmen aus freiberuflicher Tätigkeit – Übergangsgewinnermittlung – Betriebsvermögen ohne aktiven Betrieb – Grundsatz der ...

  • Betriebs-Berater

    Zurückbehaltung von Forderungen i. R. einer Praxiseinbrigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Steuerliche Behandlung der Zurückbehaltung von Honorarforderungen eines Steuerberaters im Rahmen einer Praxiseinbringung i.S. des § 24 UmwStG

  • datenbank.nwb.de

    Zurückbehaltung von Forderungen im Rahmen einer Praxiseinbringung i.S. des § 24 UmwStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die zurückbehaltenen Forderungen bei der Gründung einer Steuerberater-Sozietät

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Steuerliche Behandlung der Zurückbehaltung von Honorarforderungen eines Steuerberaters i.R. einer Praxiseinbringung i.S. des § 24 UmwStG

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Gewinnermittlung bei Eintritt in Sozietät

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Erfassung nachträglicher Einnahmen aus freiberuflicher Tätigkeit

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Zurückbehaltung von Forderungen i. R. einer Praxiseinbringung

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Zurückbehaltung von Forderungen im Rahmen einer Praxiseinbringung

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Zurückbehaltene Forderungen bei Praxiseinbringung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Zurückbehaltene Honorarforderungen erst bei Zufluss zu erfassen

Besprechungen u.ä. (2)

  • handelsblatt.com (Entscheidungsbesprechung)

    BFH erleichtert freiberufliche Praxiseinbringungen

  • klerx-legal.com (Entscheidungsbesprechung)

    Einbringung von Freiberuflerpraxis: Forderungen

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 239, 437
  • BB 2013, 469
  • DB 2013, 381
  • BStBl II 2014, 288
  • NZG 2013, 353
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 11.04.2013 - III R 32/12

    Gewinnermittlung bei Realteilung einer Mitunternehmerschaft ohne Spitzenausgleich

    Der Grundsatz der Gesamtgewinngleichheit verlangt insbesondere nur die Identität des nach verschiedenen Methoden ermittelten (Gesamt-)Gewinns als Bemessungsgrundlage für die Ertragsteuern, nicht jedoch eine Gleichheit der gesamten steuerlichen Belastung (BFH-Urteil vom 4. Dezember 2012 VIII R 41/09, BFHE 239, 437).
  • BFH, 22.10.2013 - X R 14/11

    Zwangsweise Beendigung einer Betriebsaufspaltung - teilentgeltliche und

    Anders als bei den BFH-Urteilen vom 9. November 1999 II R 45/97 (BFH/NV 2000, 686) und vom 4. Dezember 2012 VIII R 41/09 (BFHE 239, 437), die einen "automatischen" Übergang von Forderungen ins Privatvermögen im Fall einer Betriebsveräußerung verneinen und insoweit eine ausdrückliche Entnahme fordern, lag im Streitfall eine Betriebsaufspaltung vor.
  • BFH, 11.05.2016 - X R 61/14

    Behandlung von Wirtschaftsgütern des Umlaufvermögens bei Strukturwandel zur

    Zum einen gehört es ausdrücklich nicht zum Inhalt des Grundsatzes der Totalgewinngleichheit, dass sämtliche Geschäftsvorfälle in identischer Weise auch bei der Gewerbesteuer erfasst werden (BFH-Urteil vom 4. Dezember 2012 VIII R 41/09, BFHE 239, 437, BStBl II 2014, 288, Rz 29).
  • BFH, 12.12.2013 - IV R 31/10

    Berücksichtigung von Feldinventar beim Übergang von der

    Im Zusammenhang mit den Gewinnermittlungsvorschriften nach § 4 Abs. 1 EStG (Betriebsvermögensvergleich) und § 4 Abs. 3 EStG (Einnahmen-Überschussrechnung) folgert der BFH aus dem --jedenfalls in jüngster Zeit ausdrücklich auf Art. 3 Abs. 1 des Grundgesetzes gestützten-- Postulat der Gesamtgewinngleichheit, dass der nach den genannten Methoden ermittelte (Gesamt-)Gewinn als Bemessungsgrundlage für die Ertragsteuern identisch sein muss (vgl. etwa BFH-Urteile vom 6. Dezember 1972 IV R 4-5/72, BFHE 108, 162, BStBl II 1973, 293; vom 4. Dezember 2012 VIII R 41/09, BFHE 239, 437, Rz 28; vom 11. April 2013 III R 32/12, BFHE 241, 346, Rz 36 ff.).
  • BFH, 05.04.2016 - III B 137/15

    Keine Verletzung rechtlichen Gehörs bei Ladung eines Beteiligten über seinen

    Denn es hat unter Hinweis auf das Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 4. Dezember 2012 VIII R 41/09 (BFHE 239, 437, BStBl II 2014, 288) in rechtlicher Hinsicht angenommen, dass die Einziehung der in der "alten" Sozietät begründeten Forderungen durch den Kläger und den Beigeladenen nach der Einbringung der wesentlichen Betriebsgrundlagen in die Partnerschaftsgesellschaft nicht zum Fortbestand der bisherigen Sozietät geführt habe.
  • FG Münster, 14.08.2013 - 2 K 4721/10

    Einbringung eines Kommanditanteils in eine GmbH zum Buchwert

    Zur weiteren Begründung werde auf das Gutachten von Herrn Prof. Dr. Schulze zur Wiesche vom 16.04.2012 und auf das Urteil des BFH vom 02.08.2012 IV R 41/11, DStR 2013, 356 und DB 2013, 381 verwiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BFH, 26.06.2012 - VIII R 41/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,22802
BFH, 26.06.2012 - VIII R 41/09 (https://dejure.org/2012,22802)
BFH, Entscheidung vom 26.06.2012 - VIII R 41/09 (https://dejure.org/2012,22802)
BFH, Entscheidung vom 26. Juni 2012 - VIII R 41/09 (https://dejure.org/2012,22802)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,22802) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Beitritts-Aufforderung BMF: Zurückbehaltene Forderungen bei Einbringung

  • IWW
  • openjur.de

    Beitritts-Aufforderung BMF: Zurückbehaltene Forderungen bei Einbringung

  • Bundesfinanzhof

    Beitritts-Aufforderung BMF: Zurückbehaltene Forderungen bei Einbringung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 4 Abs 3 EStG 1997, § 122 Abs 2 S 3 FGO
    Beitritts-Aufforderung BMF: Zurückbehaltene Forderungen bei Einbringung

  • rechtsportal.de

    EStG § 4 Abs. 3; FGO § 122 Abs. 2 S. 3
    Besteuerung der bei der Einbringung einer freiberuflichen Praxis in eine Sozietät zurückbehaltenen Honorarforderungen; Aufforderung des BMF zum Beitritt

  • datenbank.nwb.de

    Aufforderung des BMF zum Beitritt in dem Revisionsverfahren in dem der Zeitpunkt der Besteuerung von zurückbehaltenen Forderungen bei Einbringung streitig ist

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Besteuerung der bei der Einbringung einer freiberuflichen Praxis in eine Sozietät zurückbehaltenen Honorarforderungen; Aufforderung des BMF zum Beitritt

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur Einbringung einer freiberuflichen Praxis in eine Sozietät und den zurückbehaltenen Honorarforderungen

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Zurückbehaltung von Forderungen bei Einbringung in eine Sozietät

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Gewinnrealisierung von im Rahmen einer Einringung zurückbehaltenen Forderungen

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Kein zwingender Wechsel zum Bestandsvergleich bei Einbringungen nach § 24 UmwStG zum Buchwert

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 04.12.2012 - VIII R 41/09

    Zurückbehaltung von Forderungen im Rahmen einer Praxiseinbringung i. S. des § 24

    Mit Beschluss vom 26. Juni 2012 VIII R 41/09 (BFH/NV 2012, 1648) hat der Senat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) aufgefordert, dem Verfahren beizutreten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht