Rechtsprechung
   BFH, 08.10.2008 - VIII R 58/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,877
BFH, 08.10.2008 - VIII R 58/06 (https://dejure.org/2008,877)
BFH, Entscheidung vom 08.10.2008 - VIII R 58/06 (https://dejure.org/2008,877)
BFH, Entscheidung vom 08. Januar 2008 - VIII R 58/06 (https://dejure.org/2008,877)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,877) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    EStG § 3 Nrn. 12, 13, § 3c Abs. 1, § 18 Abs. 1 Nr. 3; BRKG a. F. §§ 4, 18; BRKG n. F. § 9 Abs. 2

  • IWW
  • openjur.de

    Steuerbefreiung für pauschale Reisekostenvergütungen an politische Mandatsträger; Einkünfte aus der Tätigkeit als Kreistagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender als Einkünfte aus sonstiger selbständiger Arbeit

  • Simons & Moll-Simons

    EStG § 3 Nrn. 12, 13, § 3c Abs. 1, § 18 Abs. 1 Nr. 3; BRKG a.F. §§ 4, 18; BRKG n.F. § 9 Abs. 2

  • Judicialis

    Steuerbefreiung für pauschale Reisekostenvergütungen an politische Mandatsträger - Einkünfte aus der Tätigkeit als Kreistagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender als Einkünfte aus sonstiger selbständiger Arbeit

  • Betriebs-Berater

    Steuerbefreiung für pauschale Reisekostenvergütungen an politische Mandatsträger

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Steuerbefreiung für pauschale Reisekostenvergütungen an politische Mandatsträger; Einkünfte aus der Tätigkeit als Kreistagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender als Einkünfte aus sonstiger selbständiger Arbeit

  • datenbank.nwb.de

    Steuerbefreiungen für pauschale Reisekostenvergütungen an politische Mandatsträger

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Steuerfreie Fahrtkostenpauschale für politische Mandatsträger

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Steuerfreie Fahrtkostenpauschale für politische Mandatsträger

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Steuerbefreiung pauschaler Reisekostenvergütungen an politische Mandatsträger; Erfassung des die tatsächlichen Reisekosten überschießenden Restbetrags als steuerpflichtige Einkünfte aus selbstständiger Arbeit

  • advogarant.de (Kurzinformation)

    Steuerfreie Fahrtkostenpauschale für politische Mandatsträger

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    Fahrtkostenpauschale für politische Mandatsträger: Steuerfrei

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Steuerfreie Fahrtkostenpauschale für politische Mandatsträger

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Steuerfreie Fahrtkostenvergütung für politische Mandatsträger

  • steuerberaten.de (Kurzinformation)

    Reisekostenvergütung für Abgeordneten und Steuern

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Steuerfreie Fahrtkostenpauschale für politische Mandatsträger

Besprechungen u.ä.

  • haufe.de (Entscheidungsanmerkung)

    Fahrtkostenpauschale für politische Mandatsträger: Steuerfrei

In Nachschlagewerken

Papierfundstellen

  • BFHE 223, 139
  • NVwZ-RR 2009, 178
  • DB 2008, 2810
  • BStBl II 2009, 405
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BFH, 31.01.2017 - IX R 10/16

    Besteuerung von Entschädigungen für ehrenamtliche Richterinnen und Richter

    Weitere Tätigkeiten fallen danach in den Anwendungsbereich der Regelung, wenn sie ihrer Art nach den Regelbeispielen des § 18 Abs. 1 Nr. 3 EStG ähnlich sind (Grundsatz der sog. Gruppenähnlichkeit; vgl. BFH-Urteile vom 3. Dezember 1987 IV R 41/85, BFHE 151, 446, BStBl II 1988, 266, betreffend die Tätigkeit als ehrenamtlicher Oberbürgermeister; vom 28. Juni 2001 IV R 10/00, BFHE 196, 84, BStBl II 2002, 338; vom 8. Oktober 2008 VIII R 58/06, BFHE 223, 139, BStBl II 2009, 405, betreffend die Tätigkeit als kommunaler Mandatsträger, und in BFHE 230, 47, BStBl II 2010, 906, unter II.2.c bb; HHR/Brandt, § 18 EStG Rz 252; Schmidt/Wacker, a.a.O., § 18 Rz 140; Blümich/Hutter, § 18 EStG Rz 172; Pfirrmann in Kirchhof, a.a.O., § 18 Rz 97).
  • BFH, 29.08.2017 - VIII R 17/13

    Zur Steuerbarkeit von Eingliederungszuschüssen - Verwertungsverbot nur bei

    Die Eingliederungszuschüsse sind zwar nicht dazu bestimmt, dem Arbeitgeber jeweils entstehenden Aufwand für die Einkünfteerzielung zu erstatten, wie dies etwa bei pauschalierten Erstattungen von Reisekostenvergütungen, Umzugskostenvergütungen und Trennungsgeldern aus öffentlichen Kassen i.S. des § 3 Nr. 13 EStG (BFH-Urteile in BFHE 198, 545, BStBl II 2002, 823; vom 26. März 2002 VI R 45/00, BFHE 198, 554, BStBl II 2002, 827; vom 28. August 2002 VI R 40/02, juris; vom 15. November 2007 VI R 91/04, BFH/NV 2008, 767; vom 8. Oktober 2008 VIII R 58/06, BFHE 223, 139, BStBl II 2009, 405) oder bei Erstattungen von Reisekosten, Umzugskosten oder Mehraufwendungen bei doppelter Haushaltsführung vom privaten Arbeitgeber i.S. des § 3 Nr. 16 EStG der Fall ist (BFH-Urteile vom 24. August 1995 IV R 27/94, BFHE 178, 359, BStBl II 1995, 895; vom 8. Juli 2010 VI R 24/09, BFHE 230, 542, Erstattung der tatsächlichen Übernachtungskosten im Ausland durch den Arbeitgeber, selbst wenn nach R 40 Abs. 2 Satz 2 der Lohnsteuer-Richtlinien höhere Pauschalen gewährt werden).
  • BSG, 26.05.2011 - B 14 AS 93/10 R

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung -

    Der Bundesfinanzhof (BFH) legt diese Vorschrift in ständiger Rechtsprechung dahingehend aus, dass die Erstattung nur solcher Aufwendungen von der Steuer befreit ist, die als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbar sind (zuletzt BFH Urteil vom 29.11.2006 - VI R 3/04 - BFHE 216, 163; Urteil vom 15.11.2007 - VI R 91/04 - BFH/NV 2008, 767; Urteil vom 8.10.2008 - VIII R 58/06 - BFHE 223, 139) .
  • BFH, 21.04.2009 - VIII R 66/06

    Anforderungen an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch - Keine Doppelbelastung eines

    Dies gilt aber nur, wenn die Erstattungszahlungen der Abgeltung eines Aufwandes dienen, der, hätte ihn der Arbeitnehmer selbst zu tragen, als Werbungskosten abziehbar wäre (BFH-Urteile vom 27. Mai 1995 VI R 67/92, BFHE 175, 57, BStBl II 1995, 17; vom 8. Oktober 2008 VIII R 58/06, BFHE 223, 139, BFH/NV 2009, 66, m.w.N.).
  • BFH, 19.10.2016 - VI R 23/15

    Keine Abzugsfähigkeit der die steuerfreie Reisekostenvergütung übersteigenden

    d) Auch das BFH-Urteil vom 8. Oktober 2008 VIII R 58/06 (BFHE 223, 139, BStBl II 2009, 405) steht dem nicht entgegen.
  • FG Schleswig-Holstein, 19.11.2014 - 5 K 65/13

    Steuerbefreiung für Reisekostenvergütungen nach § 3 Nr. 13 EStG

    Danach werden Reisekostenvergütungen für Aufwendungen gezahlt, die dem Arbeitnehmer durch dessen berufliche Tätigkeit für Fahrten außerhalb seiner Wohnung und seiner regelmäßigen Arbeitsstätte entstanden sind (vgl. Thormöhlen Korn, § 3 Nr. 13 EStG Rn. 7; Stuhrmann in Bordewin/Brandt, EStG , § 3 Nr. 13 Rn. 7; Bundesfinanzhof - BFH - Urteil vom 08. Oktober 2008 VIII R 58/06, BFHE 223, 139, Bundessteuerblatt - BStBl - II, 2009, 405).

    Etwas anderes folgt nach Auffassung des Senats auch nicht aus dem BFH-Urteil vom 8. Oktober 2008 ( VIII R 58/06, BFHE 223, 139; BStBl II 2009, 405).

    Der Senat folgt soweit der Maßgabe des BFH-Urteils vom 8. Oktober 2008 ( VIII R 58/06, BFHE 223, 139; BStBl II 2009, 405), nach dem der Grundsatz der Gleichmäßigkeit der Besteuerung verlangt, die Erstattung im Sinne des § 3 Nr. 13 EStG nur dann als einkommensteuerfrei anzuerkennen, wenn sie der Abgeltung eines Aufwands dient, der, hätte ihn der Arbeitnehmer selbst zu tragen, als Werbungskosten abziehbar wäre (vgl. Erhard in Blümich, EStG , § 3 Nr. 13 Rn. 13; von Beckerath in Kirchhof/Söhn/Mellinghoff, EStG , § 3 Nr. 13 Rn.B 13/55; Bergkemper in Herrmann/Heuer/Raupach, § 3 Nr. 13 EStG Rn. 2).

  • FG Niedersachsen, 24.08.2011 - 3 K 501/08

    Steuerliche Behandlung von pauschal gewährten Fahrtkosten

    Der BFH hob das FG-Urteil auf und verwies es zur erneuten Verhandlung an das FG zurück (BFH-Urteil vom 8. Oktober 2008 VIII R 58/06, BStBl II 2009, 405).

    In dem dem II. Rechtsgang zugrunde liegenden Urteil vom 08.10.2008 hat der BFH herausgestellt (VIII R 58/06, BStBl. II 2009, 405), dass im Unterschied zu § 3 Nr. 12 Satz 1 EStG § 3 Nr. 13 EStG tatbestandlich nicht an andere Rechtsnormen gebunden ist, insbesondere keinen Rechtsgrundverweis auf bestimmte Reisekostengesetze enthält.

    Eine kleinliche Betrachtung ist dabei zu vermeiden, sodass etwa einer an den sachlichen Maßstäben des BRKG ausgerichteten Durchschnittskostenermittlung - auch ohne rechtliche Verweisung hierauf in § 3 Nr. 13 EStG - grundsätzlich zu folgen wäre (BFH-Urteil vom 08.10.2008 VIII R 58/06, BStBl. II 2009, 405).

  • BFH, 14.04.2011 - VIII B 110/10

    Aufwandsentschädigungen und Sitzungsgelder kommunaler Mandatsträger als Einkünfte

    NV: Diese Steuerpflichtigen beziehen Einkünfte aus sonstiger selbständiger Arbeit i.S. des § 18 Abs. 1 Nr. 3 EStG (st. Rechtsprechung, vgl. BFH-Urteil vom 8. Oktober 2008 VIII R 58/06, BFHE 223, 139, BStBl II 2009, 405).

    Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung beziehen diese Steuerpflichtigen Einkünfte aus sonstiger selbständiger Arbeit i.S. des § 18 Abs. 1 Nr. 3 des Einkommensteuergesetzes (ständige Rechtsprechung, vgl. BFH-Urteil vom 8. Oktober 2008 VIII R 58/06, BFHE 223, 139, BStBl II 2009, 405; BFH-Beschluss vom 8. August 1996 XI B 187/95, BFH/NV 1996, 891, jeweils m.w.N.).

  • LSG Berlin-Brandenburg, 06.02.2014 - L 21 R 767/12

    Feststellung von Zuschlägen als Entgelte - Zollverwaltung

    Zwar verlangt die Vorschrift nicht den Einzelnachweis der entstandenen Kosten, es reicht vielmehr, wenn sich die Ersatzleistung am tatsächlichen Aufwand orientiert (BFH v.08.10.2008 - VIII R 58/06 - juris, Rn. 20).
  • FG Baden-Württemberg, 10.03.2015 - 6 K 1433/12

    Subsumierbarkeit von Reisekostenvergütungen nach § 3 Nr. 13 EStG unter § 3 Nr. 12

    Zumindest bei einer ausdrücklich der Erstattung oder Vergütung von Reisekosten dienenden Zahlung -wie im Streitfall- ist deshalb nicht der Frage nachzugehen, ob andernfalls eine Steuerbefreiung dieser Zahlung nach § 3 Nr. 12 Satz 2 EStG zu erfolgen hätte (BFH, Urteil vom 08. Oktober 2008 - VIII R 58/06 -, BFHE 223, 139, BStBl II 2009, 405).
  • FG Sachsen, 21.10.2010 - 1 K 1564/06

    Für die Steuerfreiheit von Reisekostenerstattungen i. S. d. § 3 Nr. 16 EStG ist

  • LSG Berlin-Brandenburg, 21.08.2012 - L 21 R 767/12
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht