Weitere Entscheidungen unten: BFH, 22.09.1992 | BFH, 22.08.1989

Rechtsprechung
   BFH, 18.02.1992 - VIII R 9/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,4045
BFH, 18.02.1992 - VIII R 9/87 (https://dejure.org/1992,4045)
BFH, Entscheidung vom 18.02.1992 - VIII R 9/87 (https://dejure.org/1992,4045)
BFH, Entscheidung vom 18. Februar 1992 - VIII R 9/87 (https://dejure.org/1992,4045)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,4045) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Bewertung von Nutzungsentnahmen unter Einbeziehung der Finanzierungskosten für Flugzeuge

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 6 EStG
    Einkommensteuer; Entnahmebewertung der privaten Flugzeugnutzung

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BFH, 14.01.1998 - X R 57/93

    Bargründung einer Familien-Betriebs-GmbH

    Die Finanzierungskosten sind einzubeziehen (BFH-Urteil vom 18. Februar 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1992, 590).
  • BFH, 22.12.2010 - I R 47/10

    Bewertung einer vGA

    Es kommt daher nicht in Betracht, zur Bewertung der vGA auf den Grundsatz zurückzugreifen, dass die Nutzungsentnahme durch die Nutzung eines zum Betriebsvermögen gehörenden Kraftfahrzeugs auf einer Privatfahrt mit dem durch sie verursachten Aufwand (Gesamtkosten/-aufwendungen einschließlich insbesondere der Finanzierungskosten) bewertet wird (Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 14. März 2007 XI R 59/04, BFH/NV 2007, 1838; siehe auch Beschluss des Großen Senats des BFH vom 26. Oktober 1987 GrS 2/86, BFHE 151, 523, BStBl II 1988, 348, unter C.I.1.b bb der Gründe, m.w.N.; BFH-Urteil vom 18. Februar 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1992, 590; BFH-Beschluss vom 8. Dezember 2003 X B 43/03, juris; siehe dazu aus der Literatur z.B. Musil in Herrmann/Heuer/Raupach, EStG/KStG, § 4 EStG Rz 185 "Aufteilungsmaßstab bei Nutzungsentnahme").
  • BFH, 14.03.2007 - XI R 59/04

    Anspruch auf Anwendung der Deckelungsregelung zu § 6 Abs. 1 Nr. 4 EStG

    Dabei ist nach ständiger Rechtsprechung nicht der Wert der privaten Nutzung, sondern der durch sie verursachte Aufwand (Gesamtkosten bzw. Gesamtaufwendungen) als entnommen anzusehen (vgl. Beschluss des Großen Senats des BFH vom 26. Oktober 1987 GrS 2/86, BFHE 151, 523, BStBl II 1988, 348, unter C.I.1.b bb der Gründe, m.w.N.; BFH-Urteil vom 18. Februar 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1992, 590; BFH-Beschluss vom 8. Dezember 2003 X B 43/03, juris, m.w.N.).
  • BFH, 29.04.1999 - IV R 49/97

    Verbilligte Wohnungsüberlassung im Betriebsvermögen

    Das FG wird bei seiner erneuten Entscheidung zu erwägen haben, ob die Nutzungsentnahme gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 4 EStG mit den anteiligen Selbstkosten seit Beginn der verbilligten Vermietung mit einem die zuvor entstandenen Modernisierungskosten zeitanteilig berücksichtigenden Betrag oder mit der Verbilligung gegenüber der Marktmiete bewertet werden muß (vgl. z.B. Beschluß des Großen Senats vom 26. Oktober 1987 GrS 2/86, BFHE 151, 523, BStBl II 1988, 348, unter C. I. 1. b bb; BFH-Urteile vom 24. Mai 1989 I R 213/85, BFHE 157, 521, BStBl II 1990, 8; vom 18. Februar 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1992, 590; in BFHE 185, 230).
  • BFH, 19.12.2002 - IV R 46/00

    Bewertung von Nutzungsentnahmen

    Die ständige Rechtsprechung des BFH und die herrschende Lehre verstehen unter dem durch die private Nutzung des zum Betriebsvermögen gehörenden Wirtschaftsguts verursachten Aufwand die "tatsächlichen Selbstkosten" (vgl. Beschluss des Großen Senats in BFHE 151, 523, BStBl II 1988, 348, unter C. I. 1. b bb; Senatsurteil vom 22. August 2002 IV R 42, 43/01, juris, unter 1. a; BFH-Urteile in BFHE 185, 230, unter B. II. 5. d; vom 18. Februar 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1992, 590, unter 1. b; vom 24. Mai 1989 I R 213/85, BFHE 157, 521, BStBl II 1990, 8, unter II. B. 4. b; Schmidt/Glanegger, Einkommensteuergesetz, 21. Aufl., § 6 Rz. 416; Leingärtner/Zaisch, Die Einkommensbesteuerung der Land- und Forstwirte, 3. Aufl., Kap. 25 Rz. 58; Werndl in Kirchhof/Söhn, Einkommensteuergesetz, Kommentar, § 6 Rdnr. E 68).
  • BFH, 08.12.2003 - X B 43/03

    Berücksichtigung von Finanzierungskosten bei der Berechnung des Entnahmewerts für

    Unter den tatsächlichen Selbstkosten, die den Maßstab für die Aufteilung der betrieblichen und privaten Nutzung eines betrieblichen Wirtschaftsguts bilden, versteht die Rechtsprechung seit jeher die Gesamtkosten (Gesamtaufwendungen), die der Betrieb für das Wirtschaftsgut aufwendet (BFH-Entscheidungen vom 18. Februar 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1992, 590; vom 26. Oktober 1987 GrS 2/86, BFHE 151, 523, BStBl II 1988, 348; vom 24. Mai 1989 I R 213/85, BFHE 157, 521, BStBl II 1990, 8; vom 26. Januar 1994 X R 1/92, BFHE 173, 356, BStBl II 1994, 353; vom 23. Januar 2001 VIII R 48/98, BFHE 194, 383, BStBl II 2001, 395).

    Zu den tatsächlichen Selbstkosten gehören auch die Finanzierungskosten für das betriebliche Wirtschaftsgut, hier für den PKW (BFH in BFH/NV 1992, 590).

  • FG München, 11.05.2010 - 6 K 249/07

    Höhe einer verdeckten Gewinnausschüttung bei privater Nutzung eines betrieblichen

    Dieses Ergebnis ist auch nicht gleichheitswidrig, denn der BFH hat für den Entnahmewert für die private Nutzung eines im wesentlichen fremdfinanzierten, betrieblichen Flugzeugs durch den Gesellschafter einer Personengesellschaft entschieden, dass sich dieser nicht nach dem Teilwert, sondern nach den im Betrieb entstandenen tatsächlichen Selbstkosten (Gesamtaufwendungen) für das Flugzeug richtet (Urteil des BFH vom 18. Februar 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 19932, 590).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BFH, 22.09.1992 - VIII R 9/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,8890
BFH, 22.09.1992 - VIII R 9/87 (https://dejure.org/1992,8890)
BFH, Entscheidung vom 22.09.1992 - VIII R 9/87 (https://dejure.org/1992,8890)
BFH, Entscheidung vom 22. September 1992 - VIII R 9/87 (https://dejure.org/1992,8890)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,8890) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Rechtliche Folgen der Abweichung der Wiedergabe eines Sachverhalts vom Tatbestand eines finanzgerichtlichen Urteils

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 08.05.2003 - IV R 63/99

    Änderung von Urteilstatbestand und -begründung

    Das Gesetz sieht eine Änderung oder Ergänzung der Urteilsbegründung nicht vor (BFH-Beschluss vom 22. September 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1993, 184).
  • BFH, 18.11.1997 - V B 58/97

    Beschwerde gegen die Ablehnung eines Antrags auf Tatbestandsberichtigung

    Ist die Entscheidung unanfechtbar und auch sonst nicht mehr änderbar, entfällt auch der Zweck der Tatbestandsberichtigung (BFH-Beschlüsse vom 22. September 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1993, 184; vom 20. Dezember 1995 XI E 1/95, BFH/NV 1996, 559, und in BFH/NV 1995, 310).

    Das Gesetz sieht eine Änderung oder Ergänzung der Urteilsbegründung nicht vor; das gilt selbst für den Fall, daß der Antrag gemäß § 108 Abs. 1 FGO begründet ist (BFH in BFH/NV 1993, 184).

  • BFH, 20.08.2003 - IV R 63/99
    Das Gesetz sieht eine Änderung oder Ergänzung der Urteilsbegründung nicht vor ( BFH-Beschluss vom 22. September 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1993, 184).
  • BFH, 02.11.1999 - VII E 13/99

    Gerichtskosten - Kostenrechnung - Erinnerung - Fehlerberichtigung

    Ist die Entscheidung unanfechtbar und auch sonst nicht mehr änderbar, entfällt auch der Zweck der Tatbestandsberichtigung (BFH-Beschlüsse vom 22. September 1992 VIII R 9/87, BFH/NV 1993, 184; vom 20. Dezember 1995 XI E 1/95, BFH/NV 1996, 559, und vom 30. November 1993 V B 161/93, BFH/NV 1995, 310).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BFH, 22.08.1989 - VIII R 9/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,8101
BFH, 22.08.1989 - VIII R 9/87 (https://dejure.org/1989,8101)
BFH, Entscheidung vom 22.08.1989 - VIII R 9/87 (https://dejure.org/1989,8101)
BFH, Entscheidung vom 22. August 1989 - VIII R 9/87 (https://dejure.org/1989,8101)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,8101) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Simons & Moll-Simons

    KraftStG 1979 § 3 Nr. 5; KraftStG 1972 § 2 Nr. 4; StVO § 35 Abs. 5a; RVO § 368n Abs. 1, § 368 Abs. 2 und 3

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BStBl II 1989, 936
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht