Rechtsprechung
   BGH, 17.05.1978 - VIII ZR 11/77   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1978,2507
BGH, 17.05.1978 - VIII ZR 11/77 (https://dejure.org/1978,2507)
BGH, Entscheidung vom 17.05.1978 - VIII ZR 11/77 (https://dejure.org/1978,2507)
BGH, Entscheidung vom 17. Mai 1978 - VIII ZR 11/77 (https://dejure.org/1978,2507)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,2507) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Schadensersatzanspruch aus positiver Forderungsverletzung (pFV) eines Zessionars gegen einen Zedenten bzgl. Ermittlungsschwierigkeiten der Schuldner i.R.e. verlängerten Eigentumvorbehalts - Inanpruchnahme beliebiger Kundenforderungen des Zedenten als abgetretene ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1978, 1632
  • MDR 1978, 839
  • DB 1978, 1877
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 24.01.2019 - IX ZR 110/17

    Veräußerung sicherungsübertragener und unter Eigentumsvorbehalt erworbener Ware

    Ihn trifft auch die Beweislast dafür, dass die zur Masse gezogene Leistung des Dritten die Gegenleistung gerade für das Objekt der vereitelten Aussonderung war (BGH, Urteil vom 17. Mai 1978 - VIII ZR 11/77, NJW 1978, 1632; vgl. BGH, Urteil vom 3. Dezember 1987 - VII ZR 374/86, BGHZ 102, 293, 310; Urteil vom 24. Juni 2003 - IX ZR 228/02, BGHZ 155, 199, 204 f; HK-InsO/Lohmann, 9. Aufl., § 48 Rn. 15; MünchKomm- InsO/Ganter, 3. Aufl., § 48 Rn. 73b; Schmidt/Thole, InsO, 19. Aufl., § 48 Rn. 26).
  • BGH, 03.12.1987 - VII ZR 374/86

    Einbeziehung der ZVB-StB; Verkauf von Waren unter verlängertem

    Vielmehr ist es nach Lage des Falles - ohne daß damit die der Beklagten grundsätzlich obliegende Beweislast (vgl. dazu BGH NJW 1978, 1632 [BGH 17.05.1978 - VIII ZR 11/77]; ferner Senatsurteil BGHZ 79, 16, 25) [BGH 20.11.1980 - VII ZR 70/80] umgekehrt wird - in erster Linie Sache des Klägers, derart substantiiert zu bestreiten, daß er die ihm bekannte Werklohnforderung der Gemeinschuldnerin und deren einzelne »Bestandteile« für die von ihm behaupteten verschiedenen Materiallieferungen und für den Arbeitsanteil der Gemeinschuldnerin im einzelnen darlegt.
  • BGH, 20.11.1980 - VII ZR 70/80

    Glaswaren - § 455 BGB <Fassung bis 31.12.01> (nunmehr § 449 BGB <Fassung

    Eine andere Frage ist, ob oder inwieweit die Klägerin den von ihr eingeklagten Anspruch beweisen kann (BGHZ 70, 86, 90; vgl. auch BGH NJW 1978, 1632 [BGH 17.05.1978 - VIII ZR 11/77] und Serick a.a.O. § 47 III 2 e).
  • LAG Hessen, 07.09.1990 - 13 Sa 452/88

    Voraussetzungen für den Übergang von Lohnansprüchen; Entziehung der

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Schleswig-Holstein, 15.03.1989 - 5 Sa 24/89

    Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Anfechtungsschreiben; Anspruch auf

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 06.11.1978 - VIII ZR 285/77

    Lieferung von Waren unter Eigentumsvorbehalt - Übergang des Eigentums mit Zahlung

    Ein derartiges Verhalten kann zu einer Beweiserleichterung für den Beweispflichtigen führen (§ 287 ZPO), aufgrund derer sich nach den besonderen Umständen des Einzelfalles die Beweislast bis zur Umkehr verschieben kann (vgl. Senatsurteile vom 14. April 1976 - VIII ZR 288/74 = WM 1976, 694, 696 = NJW 1976, 1315, 1316 und vom 17. Mai 1978 - VIII ZR 11/77 = WM 1978, 925; BGHZ 3, 162, 175/176; 6, 224, 227; vgl. auch das zur Veröffentlichung bestimmte Urteil des VI. Zivilsenats vom 27. Juni 1978 - VI ZR 183/76).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht