Rechtsprechung
   BGH, 09.01.2008 - VIII ZR 12/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,4878
BGH, 09.01.2008 - VIII ZR 12/07 (https://dejure.org/2008,4878)
BGH, Entscheidung vom 09.01.2008 - VIII ZR 12/07 (https://dejure.org/2008,4878)
BGH, Entscheidung vom 09. Januar 2008 - VIII ZR 12/07 (https://dejure.org/2008,4878)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4878) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Ingangsetzen der Einspruchsfrist bei Zustellung eines Versäumnisurteils an eine nicht erkennbar prozessunfähige Partei; Nachholbarkeit der Sachurteilsvoraussetzungen bis zum Schluss der mündlichen Verhandlung; Behebung des Verfahrensmangels durch die Bestellung eines ...

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Unwirksame Zustellung an unerkannt geschäftsunfähige Mieterin

  • Bt-Recht

    Zustellung der Klage an einen unerkannt Geschäftsunfähigen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 233 § 234 Abs. 1 S. 1
    Rechtstellung einer unerkannt geschäfts- und prozessunfähigen Prozesspartei

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Zustellung an prozessunfähige Person

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • grundeigentum-verlag.de (Kurzinformation und Entscheidungsanmerkung)

    Räumungsklage zulässig - Mieter geschäftsunfähig

Besprechungen u.ä.

  • grundeigentum-verlag.de (Kurzinformation und Entscheidungsanmerkung)

    Räumungsklage zulässig - Mieter geschäftsunfähig

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZMR 2008, 359
  • FamRZ 2008, 680
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BGH, 15.01.2014 - VIII ZR 100/13

    Mahnverfahren: Zustellung eines Vollstreckungsbescheids an prozessunfähige

    Anders als die Revision meint, hat das Berufungsgericht die Klage nicht wegen mangelnder Konkretisierung des Klagebegehrens (vgl. § 253 Abs. 2, § 690 Abs. 1 ZPO) als unzulässig abgewiesen, sondern deswegen, weil die Erblasserin bei Zustellung des dem Vollstreckungsbescheid zugrundeliegenden Mahnbescheids, auf den für die Rechtshängigkeit abzustellen ist (§ 700 Abs. 2 ZPO), prozessunfähig war und es damit an der für den Erlass eines Sachurteils unabdingbaren Voraussetzung einer ordnungsgemäßen Klageerhebung gefehlt hat (vgl. Senatsurteil vom 9. Januar 2008 - VIII ZR 12/07, WuM 2008, 155 Rn. 11).

    Ein solcher Mangel hätte zwar nachträglich durch eine rügelose Einlassung des gesetzlichen Vertreters der prozessunfähigen Partei gemäß § 295 ZPO geheilt werden können (Senatsurteil vom 9. Januar 2008 - VIII ZR 12/07, aaO Rn. 12 mwN).

  • BFH, 15.06.2010 - VIII R 10/09

    Berufsbetreuer erzielen keine Einkünfte aus Gewerbebetrieb, sondern Einkünfte aus

    Dabei gehört zur Betreuung insbesondere auch die Vertretung in Vermögensangelegenheiten (vgl. BGH-Urteile vom 9. Januar 2008 VIII ZR 12/07, FamRZ 2008, 680; vom 30. April 2008 XII ZR 110/06, Neue Juristische Wochenschrift --NJW-- 2008, 2333; BGH-Beschluss in FamRZ 2010, 199; Sonnenfeld, FamRZ 2009, 1027; Wilde, GmbH-Rundschau 2010, 123).
  • BFH, 15.06.2010 - VIII R 14/09

    Berufsbetreuer und Verfahrenspfleger: keine Einkünfte aus Gewerbebetrieb, sondern

    Dabei gehört zur Betreuung insbesondere auch die Vertretung in Vermögensangelegenheiten (vgl. BGH-Urteile vom 9. Januar 2008 VIII ZR 12/07, FamRZ 2008, 680; vom 30. April 2008 XII ZR 110/06, Neue Juristische Wochenschrift --NJW-- 2008, 2333; BGH-Beschluss in FamRZ 2010, 199; Sonnenfeld, FamRZ 2009, 1027; Wilde, GmbH-Rundschau 2010, 123).
  • OLG Brandenburg, 16.01.2019 - 7 U 104/16

    Haftung des GmbH-Geschäftsführers: Zulässigkeitsanforderungen an einen

    Das Fehlen der Klagezustellung gehört zu den gemäß § 295 Abs. 1 ZPO heilbaren Verfahrensmängeln (vgl. BGHZ 4, 328, BGHZ 25, 66; BGH, Urteil v. 24.05.1972 - IV ZR 65/71, NJW 1972, 1373; Urteil v. 09.01.2008 - VIII ZR 12/07, FamRZ 2008, 680).
  • OLG Brandenburg, 29.05.2019 - 7 U 142/13

    Ansprüche gegen den Unterfrachtführer wegen des Abhandenkommens von

    Das Fehlen der Klagezustellung gehört zu den gemäß § 295 Abs. 1 ZPO heilbaren Verfahrensmängeln (vgl. BGHZ 4, 328, BGHZ 25, 66; BGH, Urteil v. 24.05.1972 - IV ZR 65/71, NJW 1972, 1373; Urteil v. 09.01.2008 - VIII ZR 12/07, FamRZ 2008, 680).
  • AG Brandenburg, 18.12.2008 - 31 C 249/08

    Wohnraummietvertrag: Wirksamkeit einer gegenüber dem geschäftsunfähigen Betreuten

    Insoweit würde der Betreuerin sogar ggf. ein Anspruch auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand hier zustehen ( BGH , WuM 2008, Seiten 155 f. = ZMR 2008, Seiten 359 f. = FamRZ 2008, Seite 680 ).
  • BFH, 28.07.2011 - VIII B 18/11

    NZB - Betreuer - ausländische Kapitaleinkünfte

    Dabei gehört zur Betreuung insbesondere auch die Vertretung in Vermögensangelegenheiten (vgl. Urteile des Bundesgerichtshofs --BGH-- vom 9. Januar 2008 VIII ZR 12/07, Zeitschrift für das gesamte Familienrecht --FamRZ-- 2008, 680; vom 30. April 2008 XII ZR 110/06, Neue Juristische Wochenschrift 2008, 2333; BGH-Beschluss vom 21. Oktober 2009 XII ZB 66/08, FamRZ 2010, 199; Sonnenfeld, FamRZ 2009, 1027; Wilde, GmbH-Rundschau 2010, 123).
  • OLG Karlsruhe, 11.01.2013 - 23 SchH 4/12

    Was schnell gehen sollte, dauerte sehr lange

    - 15 - FamRZ 2008, 680; MünchKommZPO/Becker-Eberhard, 4. Auflage, § 253 ZPO Rdn. 172; Zöller/Greger, ZPO, 29. Auflage, § 253 ZPO Rdn. 26a).
  • LAG Köln, 03.07.2019 - 5 Sa 104/19

    Beteiligung eines Oberarztes an den Privatliquidationseinnahmen eines Chefarztes;

    Der Verfahrensmangel der fehlenden Klagezustellung kann durch rügelose Einlassung gemäß § 295 ZPO geheilt werden (BGH 9. Januar 2008 - VIII ZR 12/07).
  • AG Brandenburg, 01.04.2009 - 31 C 249/08
    Insoweit würde der Betreuerin sogar ggf. ein Anspruch auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand hier zustehen ( BGH, WuM 2008, Seiten 155 f. = ZMR 2008, Seiten 359 f. = FamRZ 2008, Seite 680 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht