Weitere Entscheidung unten: BGH, 24.01.2012

Rechtsprechung
   BGH, 28.10.2015 - VIII ZR 158/11, VIII ZR 13/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,30033
BGH, 28.10.2015 - VIII ZR 158/11, VIII ZR 13/12 (https://dejure.org/2015,30033)
BGH, Entscheidung vom 28.10.2015 - VIII ZR 158/11, VIII ZR 13/12 (https://dejure.org/2015,30033)
BGH, Entscheidung vom 28. Januar 2015 - VIII ZR 158/11, VIII ZR 13/12 (https://dejure.org/2015,30033)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,30033) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (17)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 133 BGB, § 157 BGB, § 315 BGB, § 433 Abs 2 BGB, § 4 Abs 1 AVBGasV
    Tarifkundenvertrag zur Gasversorgung: Unvereinbarkeit des gesetzlichen Preisänderungsrechts des Anbieters mit Gemeinschaftsrecht; Regelungslücke und Grundsätze der ergänzenden Vertragsauslegung durch die erkennenden Gerichte

  • IWW

    § 5 Abs. 2 GasGVV, § ... 315 BGB, § 287 Abs. 2 ZPO, § 433 Abs. 2 BGB, § 91a Abs. 1 Satz 1 ZPO, §§ 157, 133 BGB, § 6 Abs. 1 des Energiewirtschaftsgesetzes, § 10 Abs. 1 des Energiewirtschaftsgesetzes, § 36 Abs. 1 des Gesetzes über die Elektrizitäts- und Gasversorgung (Energiewirtschaftsgesetz - EnWG), § 115 Abs. 2 Satz 3 EnWG, § 23 der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Gas aus dem Niederdrucknetz (Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV), § 6 Abs. 1 Satz 2 GasGVV, § 17 Abs. 1 Satz 3 GasGVV, Anhang A Buchst. b oder c der Richtlinie 2003/55/EG, Richtlinie 98/30/EG, Art. 53 der Richtlinie 2009/73/EG, Richtlinie 2003/55/EG, Art. 267 AEUV, § 5 Abs. 2 der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz, Anhang A Buchst. b oder c der Richtlinie 2003/54/EG, Richtlinie 96/92/EG, Anhang A der Richtlinie 2003/54/EG, Anhang A der Richtlinie 2003/55/EG, Richtlinie 93/13/EWG, Art. 267 Abs. 1 Buchst. b AEUV, Art. 288 Abs. 3 AEUV, Art. 4 Abs. 3 EUV, Art. 20 Abs. 2 GG, Art. 20 Abs. 3 GG, § 36 Abs. 1 EnWG, § 10 Abs. 1 Satz 1 EnWG, § 11 Abs. 2 EnWG, §§ 36, 39 EnWG, § 36 EnWG, § 39 EnWG, § 39 Abs. 2 EnWG, § 315 des Bürgerlichen Gesetzbuchs, § 5 GasGVV, § 5 StromGVV, § 5 Abs. 2 Satz 1 GasGVV, § 5 Abs. 2 Satz 2 GasGVV, Richtlinie 2009/73/EG, § 5 Abs. 2 Satz 2 in der GasGVV, § 5 Abs. 3 GasGVV, § 2 Abs. 3 Satz 1 Nr. 7 GasGVV, § 5 Abs. 2 Satz 2 Halbs. 2 GasGVV, § 36 Abs. 1 Satz 1 EnWG, § 36 Abs. 1 Satz 2 EnWG, § 1 EnWG, § 287 Abs. 1 Satz 1, 2 ZPO, § 287 Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 287 Abs. 1 Satz 2 ZPO, § 315 Abs. 3 BGB

  • Wolters Kluwer

    Ergänzende Vertragsauslegung im Falle einer Regelungslücke in einem Erdgas-Tarifkundenvertrag

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein gesetzliches Preisänderungsrecht des Gasversorgers gegenüber Tarifkunden (Änderung der Rspr.) - Weitergabe von Kostensteigerungen aufgrund ergänzender Vertragsauslegung

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Preisanpassungsrecht von Energieversorgungsunternehmen, Gaspreiserhöhung, einseitiges Preisbestimmungsrecht, Erdgasversorgung, Gasgrundversorgung, Preisänderungsrecht

  • ponte-press.de PDF (Volltext/Auszüge)

    Kein Preisanpassungsrecht nach § 5 Abs. 2 Strom-/ GasGVV

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Änderung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Preisanpassungsrecht der Energieversorgungsunternehmen im Bereich der Erdgasversorgung von Tarifkunden (Gasgrundversorgung)

  • Betriebs-Berater

    Änderung der BGH-Rechtsprechung - Preisänderungsrecht der Gasversorgungsunternehmen gegenüber Tarifkunden

  • rewis.io

    Tarifkundenvertrag zur Gasversorgung: Unvereinbarkeit des gesetzlichen Preisänderungsrechts des Anbieters mit Gemeinschaftsrecht; Regelungslücke und Grundsätze der ergänzenden Vertragsauslegung durch die erkennenden Gerichte

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ergänzende Vertragsauslegung im Falle einer Regelungslücke in einem Erdgas-Tarifkundenvertrag

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (17)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Änderung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Preisanpassungsrecht der Energieversorgungsunternehmen im Bereich der Erdgasversorgung von Tarifkunden (Gasgrundversorgung)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Änderung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Preisanpassungsrecht der Energieversorgungsunternehmen im Bereich der Erdgasversorgung von Tarifkunden - Gasgrundversorgung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Das Preisanpassungsrecht der Gasversorgungsunternehmen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Preisanpassungen - und die Transparenzanforderungen der Gas-Richtlinie

  • lto.de (Kurzinformation)

    Energieversorger gestärkt: Gaspreise durften ohne umfassende Begründung erhöht werden

  • archive.is (Pressebericht, 28.10.2015)

    Urteil zu Gaspreisen: Kleine Chance auf Rückerstattung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Rechtsprechungsänderung zum Preisanpassungsrecht der Energieversorgungsunternehmen im Bereich der Gasgrundversorgung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Änderung der Rechtsprechung des BGH zum Preisanpassungsrecht der Energieversorgungsunternehmen im Bereich der Erdgasversorgung von Tarifkunden (Gasgrundversorgung)

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Änderung der BGH-Rechtsprechung zum Preisanpassungsrecht der Energieversorgungsunternehmen im Bereich der Erdgasversorgung von Tarifkunden

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Gasgrundversorgung (Tarifkunden): Preisanpassungsrecht der Energieversorgungsunternehmen

  • spiegel.de (Pressebericht, 28.10.2015)

    Gaskunden können Geld zurückfordern

  • lutzabel.com (Kurzinformation)

    Energieversorger vor Rückzahlungswelle durch Verbraucher geschützt

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Preisanpassung bei Strom- und Gaslieferung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Unvereinbarkeit der alten Grundversorgungsverordnungen mit Europarecht

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Unvereinbarkeit der alten Grundversorgungsverordnungen mit Europarecht

  • brs-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Grundversorger können aufatmen - Preisanpassungsrecht in der Grundversorgung!

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    BGH ändert Rechtsprechung zum Preisanpassungsrecht der Energieversorgungsunternehmen im Bereich der Erdgasversorgung von Tarifkunden - Gasversorgungsunternehmen steht aber Recht zur Weitergabe von (Bezugs-)Kostensteigerungen aufgrund ergänzender Vertragsauslegung des ...

Besprechungen u.ä. (5)

  • nomos.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Zur Wirksamkeit von Preisanpassungsklauseln in der Grundversorgung

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB §§ 133, 157; ZPO § 287; AVBGasV § 4; RL 2003/55/EG Art. 3 Abs. 3
    Kein gesetzliches Preisänderungsrecht des Gasversorgers gegenüber Tarifkunden (Änderung der Rspr.) - Weitergabe von Kostensteigerungen aufgrund ergänzender Vertragsauslegung

  • Bund der Energieverbraucher (Kurzanmerkung)

    Der BGH läuft Amok

  • brs-rechtsanwaelte.de (Entscheidungsbesprechung)

    Die Auswirkungen der Grundsatzentscheidungen zum Preisanpassungsrecht der Grundversorger

  • fgvw.de (Entscheidungsbesprechung)

    Preisanpassungen bei Energielieferung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 207, 209
  • NJW 2016, 1718
  • ZIP 2015, 2226
  • ZIP 2015, 87
  • MDR 2015, 1352
  • ZMR 2015, 981
  • WM 2016, 989
  • BB 2015, 2690
  • BB 2015, 2753
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (73)

  • BGH, 12.10.2016 - VIII ZR 103/15

    Anwendungsbereich der Beweislastumkehr nach § 476 BGB zugunsten des Verbrauchers

    (aa) Die nationalen Gerichte sind nach ständiger Rechtsprechung des Gerichtshofs aufgrund des Umsetzungsgebots gemäß Art. 288 Abs. 3 AEUV und des Grundsatzes der Gemeinschaftstreue gemäß Art. 4 Abs. 3 EUV verpflichtet, die Auslegung des nationalen Rechts unter voller Ausschöpfung des Beurteilungsspielraums, den ihnen das nationale Recht einräumt, soweit wie möglich am Wortlaut und Zweck der Richtlinie auszurichten, um das mit der Richtlinie verfolgte Ziel zu erreichen (vgl. nur EuGH, C-14/83, Slg. 1984, 1891 Rn. 26, 28 - von Colson und Kamann; C-397/01 bis C-403/01, Slg. 2004, I-8835 Rn. 113 - Pfeiffer u.a.; C-565/12, NJW 2014, 1941 Rn. 54 mwN - LCL Le Crédit Lyonnais; C-497/13, aaO Rn. 33 - Faber; Senatsurteile vom 21. Dezember 2011 - VIII ZR 70/08, BGHZ 192, 148 Rn. 24; vom 31. Juli 2013 - VIII ZR 162/09, BGHZ 198, 111 Rn. 55; vom 28. Oktober 2015 - VIII ZR 158/11, NJW 2016, 1718 Rn. 36, zur Veröffentlichung in BGHZ vorgesehen, und VIII ZR 13/12, MDR 2015, 1350 Rn. 38).

    Eine richtlinienkonforme Auslegung setzt allerdings voraus, dass hierdurch der erkennbare Wille des Gesetzgebers nicht verändert wird, sondern die Auslegung seinem Willen (noch) entspricht (vgl. Senatsurteile vom 26. November 2008 - VIII ZR 200/05, BGHZ 179, 27 Rn. 28; vom 17. Oktober 2012 - VIII ZR 226/11, BGHZ 195, 135 Rn. 22; vom 28. Oktober 2015 - VIII ZR 158/11, aaO Rn. 43 und VIII ZR 13/12, aaO Rn. 45; BGH, Beschlüsse vom 16. Mai 2013 - II ZB 7/11, NJW 2013, 2674 Rn. 42; vom 16. April 2015 - I ZR 130/13, WRP 2015, 862 Rn. 26; ebenso BAGE 82, 211, 225 f.; 106, 252, 261; jeweils mwN).

  • BGH, 05.10.2016 - VIII ZR 222/15

    Wohnraummiete: Rechtzeitigkeit der Mietzahlung im Überweisungsverkehr;

    cc) Ein von dieser Vorgabe abweichender Wille des nationalen Gesetzgebers, die Zahlungsverzugsrichtlinie zu Lasten von Verbrauchern umzusetzen, ist weder bei der Umsetzung der ersten Zahlungsverzugsrichtlinie (Richtlinie 2000/35/EG) noch bei der neugefassten Zahlungsverzugsrichtlinie (Richtlinie 2011/7/EU) erkennbar geworden, so dass die Voraussetzungen einer richtlinienkonformen Auslegung (vgl. Senatsurteile vom 28. Oktober 2015 - VIII ZR 158/11, BGHZ 207, 209 Rn. 43, und VIII ZR 13/12, juris Rn. 45; vom 17. Oktober 2012 - VIII ZR 226/11, aaO Rn. 22; vom 26. November 2008 - VIII ZR 200/05, BGHZ 179, 27 Rn. 28; jeweils mwN) entgegen der Auffassung der Revision nicht gegeben sind.
  • BGH, 09.05.2018 - VIII ZR 26/17

    Rückabwicklung eines Kaufvertrages im Wege des "großen Schadensersatzes" nach

    Denn eine richtlinienkonforme Auslegung (oder Rechtsfortbildung) käme - für den Verbrauchsgüterkauf (§ 474 BGB) oder gar (so die Revisionserwiderung) zur Vermeidung einer Rechtszersplitterung überschießend auch für Kaufverträge zwischen Unternehmern oder zwischen Verbrauchern - nur dann in Betracht, wenn die Möglichkeit des Übergangs von einer wirksam ausgeübten Minderung zum Rücktritt dem Willen des deutschen Gesetzgebers nicht widerspräche (vgl. Senatsurteile vom 17. Oktober 2012 - VIII ZR 226/11, BGHZ 195, 135 Rn. 22; vom 26. November 2008 - VIII ZR 200/05, BGHZ 179, 27 Rn. 28; vom 28. Oktober 2015 - VIII ZR 158/11, BGHZ 207, 209 Rn. 43 f. und VIII ZR 13/12, juris Rn. 45 f.; vom 12. Oktober 2016 - VIII ZR 103/15, aaO Rn. 38; jeweils mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 24.01.2012 - VIII ZR 158/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,1387
BGH, 24.01.2012 - VIII ZR 158/11 (https://dejure.org/2012,1387)
BGH, Entscheidung vom 24.01.2012 - VIII ZR 158/11 (https://dejure.org/2012,1387)
BGH, Entscheidung vom 24. Januar 2012 - VIII ZR 158/11 (https://dejure.org/2012,1387)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,1387) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 148 ZPO, Art 267 AEUV
    Verfahrensaussetzung: Zulässigkeit bei Anhängigkeit eines dieselbe Frage betreffenden Vorabentscheidungsverfahrens beim Europäischen Gerichtshof; Aussetzung im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

  • Wolters Kluwer

    Vorabentscheidungsersuchen hinsichtlich einer Frage bzgl. den Anforderungen an die Transparenz einer nationalen gesetzlichen Regelung über Preisänderungen in Erdgaslieferungsverträgen mit Haushalts-Kunden; Aussetzung eines Verfahrens gemäß § 148 ZPO analog bis zu einer ...

  • rewis.io

    Verfahrensaussetzung: Zulässigkeit bei Anhängigkeit eines dieselbe Frage betreffenden Vorabentscheidungsverfahrens beim Europäischen Gerichtshof; Aussetzung im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

  • ra.de
  • rechtsportal.de

    AEUV Art. 267 Abs. 3; AVBGasV § 4; ZPO § 148
    Vorabentscheidungsersuchen hinsichtlich einer Frage bzgl. den Anforderungen an die Transparenz einer nationalen gesetzlichen Regelung über Preisänderungen in Erdgaslieferungsverträgen mit Haushalts-Kunden; Aussetzung eines Verfahrens gemäß § 148 ZPO analog bis zu einer ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online

    Verfahrensrecht - Verfahrensaussetzung wegen EuGH Vorlage (Gasversorgung)

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Gaspreise in der Grundversorgung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • OLG Frankfurt, 17.06.2016 - 21 W 91/15

    Vorlagebeschluss zur Vereinbarkeit der Einschränkung des aktiven und passiven

    So hatte der Bundesgerichtshof mit seinem Beschluss vom 24.01.2012 (Az VIII ZR 158/11, zitiert nach [...]) das dort anhängige Verfahren analog § 148 ZPO bis zur Entscheidung des EuGH über ein Vorabentscheidungsersuchen im Rahmen eines anderen Verfahrens ausgesetzt und hierzu ausgeführt, dass eine Vorlage an den Gerichtshof auch im nämlichen Verfahren nicht zu einer schnelleren Beantwortung der maßgeblichen Rechtsfrage führen würde (BGH a.a.O Rz. 8).
  • BGH, 13.09.2012 - III ZB 3/12

    Aussetzung eines Rechtsstreits über die Rückforderung einer Beihilfe bis zur

    b) aa) Eine entsprechende Anwendung von § 148 ZPO, wie sie nach der Rechtsprechung für die Fallgestaltung anerkannt ist, dass eine entscheidungserhebliche Frage der Auslegung europäischen Unionsrechts bereits Gegenstand einer Vorlage an den Gerichtshof der Europäischen Union gemäß Art. 267 AEUV ist (z.B. BGH, Beschluss vom 24. Januar 2012 - VIII ZR 158/11, juris Rn. 7 ff mwN), scheidet ebenfalls aus.
  • LAG Sachsen-Anhalt, 05.08.2021 - 3 Ta 45/21

    1. Ein Rechtsstreit kann in entsprechender Anwendung von § 148 Abs. 1 ZPO auch

    Zahlreiche weitere Verfassungsbeschwerden in Parallelverfahren würden im Gegenteil nur zu einer unnötigen Belastung des Bundesverfassungsgerichts führen und könnten im Extremfall die Funktionsfähigkeit des Verfahrens der Verfassungsbeschwerde, das auch dem Ziel dient, das objektive Verfassungsrecht zu wahren, auszulegen und fortzubilden (BVerfG 13. April 2010 - 1 BvR 216/07, Rn. 35; BAG 10. September 2020 - 6 AZR 136/19 (A), Rn. 44) , gefährden (zum Gedanken der Schonung der Ressourcen des höherrangigen Gerichts vgl. BGH 24. Januar 2012 - VIII ZR 158/11, Rn. 9) .
  • BAG, 10.09.2020 - 6 AZR 136/19

    Kündigungen des Cockpit-Personals von Air Berlin - Aussetzung wegen anhängiger

    Zahlreiche weitere Verfassungsbeschwerden in Parallelverfahren würden im Gegenteil nur zu einer unnötigen Belastung des Bundesverfassungsgerichts führen und könnten im Extremfall die Funktionsfähigkeit des Verfahrens der Verfassungsbeschwerde, das auch dem Ziel dient, das objektive Verfassungsrecht zu wahren, auszulegen und fortzubilden (BVerfG 13. April 2010 - 1 BvR 216/07 - Rn. 35, BVerfGE 126, 1) , gefährden (zum Gedanken der Schonung der Ressourcen des höherrangigen Gerichts vgl. BGH 24. Januar 2012 - VIII ZR 158/11 - Rn. 9) .
  • BGH, 19.02.2013 - VIII ZR 208/12

    Aussetzung eines Verfahrens bei Vorlage einer entscheidungserheblichen Frage bei

    Der Senat hält es daher für angemessen, auch das vorliegende Verfahren - wie bereits die Verfahren VIII ZR 158/11 und VIII ZR 236/10 - gemäß § 148 ZPO analog wegen Vorgreiflichkeit des beim Gerichtshof anhängigen Rechtsstreits auszusetzen (vgl. Senatsbeschlüsse vom 24. Januar 2012 - VIII ZR 158/11 und VIII ZR 236/10, jeweils juris).
  • BGH, 27.06.2012 - VIII ZR 162/11

    Erforderlichkeit eines Vorabentscheidungsverfahrens zur Sicherung des Grundsatzes

    Der Senat hält es daher für angemessen, das vorliegende Verfahren gemäß § 148 ZPO analog wegen Vorgreiflichkeit des beim Gerichtshof anhängigen Rechtsstreits auszusetzen (zur Zulässigkeit dieser Vorgehensweise vgl. Senatsbeschlüsse vom 24. Januar 2012 - VIII ZR 236/10, juris, und VIII ZR 158/11, juris, jeweils mwN).
  • BGH, 16.04.2013 - VIII ZR 236/12

    Auslegung von Art. 3 Abs. 3 Richtlinie 2003/55/EG über Preisänderungen in

    Der Senat beabsichtigt daher, das hiesige Verfahren gemäß § 148 ZPO analog wegen Vorgreiflichkeit des beim Gerichtshof der Europäischen Union anhängigen Rechtsstreits auszusetzen (vgl. zu dieser Möglichkeit Senatsbeschlüsse vom 24. Januar 2012 - VIII ZR 236/10, juris, und VIII ZR 158/11, juris, jeweils mwN).
  • BGH, 19.03.2013 - VIII ZR 275/12

    Wirksamkeit von Preisbestimmungsklauseln eines Gasversorgungsunternehmens

    Der Senat hält es daher für angemessen, auch das vorliegende Verfahren - wie bereits die Verfahren VIII ZR 236/10, VIII ZR 158/11, VIII ZR 162/11, VIII ZR 13/12 und VIII ZR 208/12 - gemäß § 148 ZPO analog wegen Vorgreiflichkeit des beim Gerichtshof anhängigen Rechtsstreits auszusetzen (vgl. Senatsbeschlüsse vom 24. Januar 2012 - VIII ZR 236/10, RIW 2012, 405, und VIII ZR 158/11, juris; vom 27. Juni 2012 - VIII ZR 162/11, juris; vom 17. Juli 2012 - VIII ZR 13/12, juris; vom 19. Februar 2013 - VIII ZR 208/12, zur Veröffentlichung vorgesehen).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht