Rechtsprechung
   BGH, 27.02.1974 - VIII ZR 206/72   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Konsequenzen des Bestehens von Einreden auf den Verzugseintritt - Voraussetzungen eines Leistungsverweigerungsrechts gem. § 320 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) - Synallagma der Instandsetzungspflicht der Kaufsache und der Übergabe eines Wechsels zu ihrer Bezahlung - Einordnung eines Vergleichs als gegenseitiger Vertrag - Anforderungen für das Vorliegen eines "Sicherheitswechsels"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • WM 1974, 369



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)  

  • BGH, 26.10.2016 - VIII ZR 211/15  

    Zum Zurückbehaltungsrecht des Käufers bei Lieferung eines Neuwagens mit einem

    (1) Zwar kann der Käufer die Zahlung des Kaufpreises gemäß § 320 Abs. 1 Satz 1 BGB ausnahmsweise nicht oder nicht vollständig verweigern, wenn dies nach den Gesamtumständen, insbesondere wegen verhältnismäßiger Geringfügigkeit der Pflichtverletzung des Verkäufers, gegen Treu und Glauben verstößt (vgl. BGH, Urteile vom 11. Dezember 1956 - VIII ZR 61/56, DB 1957, 88 unter 2, 3, 5; vom 27. Februar 1974 - VIII ZR 206/72, WM 1974, 369 unter III 2 a; vom 6. Mai 2009 - XII ZR 137/07, BGHZ 180, 300 Rn. 14; vom 9. Juni 2011 - III ZR 157/10, NJW-RR 2011, 1618 Rn. 11; vom 26. März 2015 - VII ZR 92/14, BGHZ 204, 346 Rn. 41; siehe auch Senatsurteil vom 17. Juni 2015 - VIII ZR 19/14, BGHZ 206, 1 Rn. 50 [zu § 320 Abs. 2 BGB]).
  • BGH, 07.03.2002 - IX ZR 293/00  

    Bestreiten des Zugangs eines Schecks durch den Gläubiger; Einhaltung der Frist

    Damit standen die beiderseitigen Verpflichtungen in dem gegenseitige Verträge kennzeichnenden synallagmatischen Verhältnis zueinander (vgl. zur Rechtsnatur des Vergleichs BGHZ 116, 319, 330; BGH, Urt. v. 27. Februar 1974 - VIII ZR 206/72, WM 1974, 369, 370).
  • BGH, 12.12.1991 - IX ZR 178/91  

    Bindungswirkung eines außergerichtlichen Sanierungsvergleichs

    Die erste Bankenvereinbarung ist deshalb als gegenseitiger Vertrag im Sinn der §§ 320 ff BGB auch dann zu werten, wenn ein Vergleich nicht bereits wegen des zu seiner Rechtsnatur gehörenden beiderseitigen Nachgebens ein gegenseitiger Vertrag sein sollte (vgl. BGH, Urt. v. 27. Februar 1974 - VIII ZR 206/72, WM 1974, 369, 370; BGB-RGRK/Steffen aaO. § 779 Rdn. 20; MünchKomm/Pecher, BGB 2. Aufl. § 779 Rdn. 22; Palandt/Thomas, BGB 50. Aufl. § 779 Rdn. 1).
  • BGH, 14.01.1993 - VII ZR 185/91  

    Verzugsbeginn, Schadensumfang und Mitverschulden bei Zahlungsverzug - Prozessuale

    (vgl. BGH, Urteil vom 28. April 1983 - I ZR 101/81 = WM 1983, 863, 864; BGH, Urteil vom 27. Februar 1974 - VIII ZR 206/72 = WM 1974, 369, 370 f).
  • BGH, 31.10.1980 - V ZR 95/79  

    übergangene Nacherben - Vormerkung, § 883 Abs. 1 Satz 2 BGB, gutgläubiger Erwerb,

    Bereits das sich daraus ergebende Leistungsverweigerungsrecht der Käuferin (§ 440 Abs. 1, § 320 Abs. 1 Satz 1 BGB) hinsichtlich der Kaufpreiszahlung hinderte den Eintritt des Schuldnerverzuges, ohne daß es hierzu einer ausdrücklichen Einrede bedurft hätte (BGH Urteil vom 13. März 1963, VIII ZR 212/61 = NJW 1963, 1149;Urteil vom 27. Februar 1974, VIII ZR 206/72 = WM 1974, 369, 370; RGZ 126, 280, 285).
  • LG Berlin, 30.04.2013 - 67 S 307/12  

    Exzessives Rauchen auf Nachbarbalkon ist Mietmangel!

    Es genügt, dass das Recht besteht, allein das Vorhandensein eines Zurückbehaltungsrechts steht der Kündigung entgegen (vgl. BGH WM 1963, 476; WM 1974, 369; LG Berlin, Urteil vom 10.01.1992 - 64 S 167/91 - NJW-RR 1992, 518).
  • BGH, 29.05.1991 - VIII ZR 125/90  

    Einrede des nichterfüllten Vertrages bei EDV-Finanzierungsleasingvertrag

    e) Das Recht zur Einrede des nicht erfüllten Vertrages (§ 320 BGB ) hindert den Eintritt des Verzuges des Schuldners auch dann, wenn er die Einrede noch nicht erhoben hat (BGHZ 84, 42, 44; BGH, Urteil vom 27. Februar 1974 VIII ZR 206/72 = WM 1974, 369 unter II vor 1 m.w.Nachw.).
  • BGH, 08.07.1982 - VII ZR 96/81  

    Sicherheitseinbehalt - Leistungsverweigerungsrecht

    Für das Leistungsverweigerungsrecht aus § 320 BGB kommt es nicht auf die Kenntnis des Schuldners an, sondern darauf, ob die Gegenleistung tatsächlich nicht, unvollständig oder mangelhaft bewirkt worden ist, so daß der Verzug des Schuldners ganz oder teilweise ausgeschlossen ist (vgl. BGH NJW 1966, 200; Urteil vom 27. Februar 1974 - VIII ZR 206/72 = WM 1974, 369, 370).
  • LG Berlin, 10.01.1992 - 64 S 167/91  

    Rechtmäßigkeit einer Kündigung wegen Verzugs mit dem Mietzins für zwei

    Die Kammer hält insoweit an ihrer Auffassung fest, dass allein das Vorhandensein eines Zurückbehaltungsrechts der Kündigung entgegen gestanden hätte, weil die ausdrückliche Geltendmachung des sich aus § 320 BGB ergebenden Zurückbehaltungsrechtes nicht erforderlich ist (vgl. BGH, WM 1963, 476; WM 1974, 369; Urteil der Kammer vom 30. Mai 1989 - 64 S 71/89 - GE 1990, 705).
  • BGH, 10.03.1978 - V ZR 67/76  

    Entstehen eines Zinsanspruchs bei Erschwerungen einer Finanzierungsmöglichkeit -

    Ob der Zinsanspruch ohne weiteres schon deswegen unbegründet ist, weil dem Beklagten während des maßgeblichen Zeitraums (1. April bis 31. Dezember 1970) ein Zurückbehaltungsrecht nach § 320 BGB zustand (vgl. etwa BGH Urteil vom 14. Januar 1971, VII ZR 3/69, NJW 1971, 615; BGH Urteil vom 27. Februar 1974, VIII ZR 206/72, WM 1974, 470), braucht nicht entschieden zu werden, weil hier besondere Umstände vorliegen, die aus einem anderen Grunde der Entstehung des Zinsanspruchs entgegenstehen.
  • BGH, 14.11.1980 - V ZR 180/79  

    Vertrauensschaden oder Schadensersatz wegen positiver Vertragsverletzung aus

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht