Rechtsprechung
   BGH, 16.07.2009 - VIII ZR 231/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,160
BGH, 16.07.2009 - VIII ZR 231/08 (https://dejure.org/2009,160)
BGH, Entscheidung vom 16.07.2009 - VIII ZR 231/08 (https://dejure.org/2009,160)
BGH, Entscheidung vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08 (https://dejure.org/2009,160)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,160) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 573 Abs. 2 Nr. 2, 577a
    Kündigung durch GbR als Vermieter wegen Eigenbedarfs eines Gesellschafters, Kündigungsbeschränkung nach § 577a BGB

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Kündigungsbeschränkung bei einem Wohnraummietverhältnis i.R.e. Kündigung durch eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts wegen Eigenbedarfs eines Gesellschafters

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kündigung eines Wohnraummietvertrags durch GbR wegen Eigenbedarfs eines Gesellschafters

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Kündigung Wohnraummietvertrag durch GbR

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Geltendmachung von Eigenbedarf durch BGB-Gesellschaft für einen Gesellschafter; Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 566; BGB § 573 Abs. 2; BGB § 577a
    Kündigungsbeschränkung bei einem Wohnraummietverhältnis i.R.e. Kündigung durch eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts wegen Eigenbedarfs eines Gesellschafters

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wohnraummietrecht - Eigenbedarfskündigung durch BGB-Gesellschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (19)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Eigenbedarfskündigung einer BGB-Gesellschaft für einen Gesellschafter bei beabsichtigter Wohnungsumwandlung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Eigenbedarfskündigung einer BGB-Gesellschaft

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Eigenbedarfskündigung einer BGB-Gesellschaft für einen Gesellschafter bei beabsichtigter Wohnungsumwandlung

  • rkkm.de (Kurzinformation/Kurzanmerkung)

    Zum Eigenbedarf einer GbR, die in Wohnungseigentum umwandelt und Wohneinheiten veräußern will

  • haus-und-grund-bonn.de (Kurzinformation)

    BGB-Gesellschaft kann wegen Eigenbedarfs für einen Gesellschafter auch bei geplanter Wohnungsumwandlung kündigen

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Eigenbedarfskündigung einer BGB-Gesellschaft trotz geplanter Wohnungsumwandlung zulässig

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Eigenbedarfskündigung einer BGB-Gesellschaft für einen Gesellschafter

  • heckschen-vandeloo.de (Leitsatz und Zusammenfassung)

    Eigenbedarfskündigung einer GbR für einen Gesellschafter trotz beabsichtigter Wohnungsumwandlung zulässig

  • mietrechtsinfo.de (Leitsatz)

    Eigenbedarfskündigung durch GbR und Kündigungsschutz

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    BGB-Gesellschaft darf Mietverhältnis wegen Eigenbedarfs eines Gesellschafters kündigen

  • w-rus.de (Kurzinformation)

    Eigenbedarf einer GbR bei Umwandlung in Wohnungseigentum

  • aerztezeitung.de (Pressebericht)

    Eigentümergesellschaft darf Mietern kündigen

  • hausundgrund-rheinland.de (Kurzinformation)

    Eigenbedarfskündigung einer Eigentümer-Gesellschaft zulässig

  • rechtstipps.de (Kurzinformation)

    Beabsichtigte Umwandlung in Eigentumswohnungen steht Eigenbedarfskündigung nicht entgegen

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Eigenbedarfskündigung einer BGB-Gesellschaft für einen Gesellschafter bei beabsichtigter Wohnungsumwandlung

  • gevestor.de (Kurzinformation)

    Keine Kündigung wegen Eigenbedarf

  • anwalt.de (Pressemitteilung)

    Eigenbedarfskündigung einer BGB-Gesellschaft für einen Gesellschafter

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Leichtere Kündigungsmöglichkeiten wegen Eigenbedarfes

  • 123recht.net (Pressemeldung, 16.7.2009)

    BGH erlaubt Eigenbedarfskündigung durch Gesellschafter // Sogenanntes Münchner Modell ist zulässig

Besprechungen u.ä. (4)

  • zjs-online.com PDF (Entscheidungsanmerkung)

    § 577a BGB
    Keine analoge Anwendung der Kündigungsbeschränkung aus § 577a BGB (Prof. Dr. Markus Artz, Bielefeld; ZJS 1/2010, S. 120)

  • rkkm.de (Kurzinformation/Kurzanmerkung)

    Zum Eigenbedarf einer GbR, die in Wohnungseigentum umwandelt und Wohneinheiten veräußern will

  • reinelt-bghanwalt.de (Entscheidungsbesprechung)

    Mieterschutz bei Eigenbedarfskündigung im Münchener Modell (analog § 577a BGB)? (RA Prof. Dr. Ekkehart Reinelt; jurisPR-BGHZivilR 18/2009 Anm. 2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Wird die Eigenbedarfskündigung einer BGB-Gesellschaft durch § 577a BGB beschränkt? (IMR 2009, 335)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Vermietung durch Personengesellschaften und Eigenbedarf" von Prof. Dr. Barbara Grunewald, original erschienen in: NJW 2009, 3486 - 3487.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2009, 2738
  • ZIP 2009, 1671
  • MDR 2009, 1097
  • NZM 2009, 613
  • ZMR 2010, 99
  • NJ 2009, 510
  • BB 2009, 1761
  • NZG 2009, 1023



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)  

  • BGH, 14.12.2016 - VIII ZR 232/15

    Eigenbedarfskündigung durch GbR zulässig; Anbietpflicht des Vermieters

    Eine teilrechtsfähige (Außen-)Gesellschaft des bürgerlichen Rechts kann sich in entsprechender Anwendung des § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB auf den Eigenbedarf eines ihrer Gesellschafter oder dessen Angehörigen berufen (Fortführung von Senat, Urteile vom 27. Juni 2007, VIII ZR 271/06, NJW 2007, 2845 Rn. 15; vom 16. Juli 2009, VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738 Rn. 13 f. und vom 23. November 2011, VIII ZR 74/11, NJW-RR 2012, 237 Rn. 23).

    Denn sie sind nach ihrem Normzweck auf den Schutz des Mieters vor einer unabhängig von der Umwandlung in Wohnungseigentum bestehenden Eigenbedarfslage gerade nicht zugeschnitten (vgl. Senatsbeschluss [Rechtsentscheid] vom 6. Juli 1994 - VIII ARZ 2/94, aaO mwN [zu § 564b Abs. 2 Nr. 2 Satz 2 BGB aF]; Urteil vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738 Rn. 19 [zu § 577a BGB]).

    Insofern hat es seine Berechtigung, dass der Senat in seiner bisherigen Rechtsprechung eine Gleichbehandlung der (Außen-)Gesellschaft des bürgerlichen Rechts mit den Fällen der Miteigentümer- und Erbengemeinschaften vorgenommen hat (Senatsurteile vom 27. Juni 2007 - VIII ZR 271/06, NJW 2007, 2845 Rn. 15; vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738 Rn. 13 f.; vom 23. November 2011 - VIII ZR 74/11, NJW-RR 2012, 237 Rn. 23).

  • BGH, 21.03.2018 - VIII ZR 104/17

    Kündigungsbeschränkung gemäß § 577a Abs. 1a Satz 1 BGB erfordert keine

    Bei dem "Münchener Modell" verzichtet eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts oder eine Miteigentümergemeinschaft nach dem Erwerb des mit Mietwohnraum bebauten Grundstücks zunächst auf die Begründung von Wohnungseigentum und den anschließenden Verkauf von Eigentumswohnungen an Interessenten, kündigt stattdessen wegen Eigenbedarfs ihrer Gesellschafter oder der Miteigentümer und umgeht so die Anwendung der Kündigungssperre des § 577a Abs. 1, 2 BGB (BT-Drucks. 17/10485, S. 16; Senatsurteil vom 14. Dezember 2016 - VIII ZR 232/15, aaO), da die mieterschützende Bestimmung des § 577a Abs. 1 BGB hierauf weder unmittelbar noch analog anwendbar ist (vgl. BT-Drucks. 17/10485, aaO; Senatsurteil vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738 Rn. 16 ff.).
  • BGH, 22.11.2013 - V ZR 96/12

    Zum Vorkaufsrecht des Mieters bei dem Verkauf eines ungeteilten Mietshauses

    Auf diese Weise hat er das Verdrängungsrisiko für den Mieter entschärft, das in der Vergangenheit in dieser Fallgruppe vor allem deshalb besonders hoch war, weil insoweit die Beschränkung der Kündigung wegen Eigenbedarfs gemäß § 577a BGB in der bis zum 30. April 2013 geltenden Fassung der Norm nicht galt (BGH, Urteil vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738 f.).
  • BGH, 23.11.2011 - VIII ZR 74/11

    Wohnraummiete: Mietvertragseintritt nach Erwerb eines Mehrparteienhauses durch

    Denn ein Grundstück, als dessen Eigentümer - wie hier - die Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit einem entsprechenden Zusatz eingetragen sind, steht nicht im Eigentum der Gesellschafter, sondern der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (BGH, Urteil vom 25. September 2006 - II ZR 218/05, NJW 2006, 3716 Rn. 11; Senatsurteil vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738 Rn. 21).

    Entgegen der Auffassung der Revision steht die Sichtweise, dass durch die Auseinandersetzung der Gesellschaft eine Veräußerung der jeweiligen Wohnung von der Gesellschaft an den jeweiligen Gesellschafter im Sinne des § 566 BGB bewirkt wird, nicht im Widerspruch zu den Entscheidungen des Senats vom 6. Juli 1994 (VIII ARZ 2/94, BGHZ 126, 357) und vom 16. Juli 2009 (VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738).

    Die Bestimmung des § 577a BGB hat demnach (nur) den Zweck, dem durch Umwandlung in Wohnungseigentum gefährdeten Bestandsschutzinteresse des Mieters Rechnung zu tragen, ist aber nicht auf den Schutz vor einer unabhängig von einer Umwandlung bestehenden Eigenbedarfslage zugeschnitten (Senatsurteil vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, aaO Rn. 21).

    Denn nach der Rechtsprechung des Senats kann eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts als Vermieterin wegen Eigenbedarfs ihrer Gesellschafter kündigen (Senatsurteile vom 27. Juni 2007 - VIII ZR 271/06, NJW 2007, 2845 Rn. 12 ff.; vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, aaO Rn. 13).

    An dieser Einschränkung hält der Senat aber, wie im Senatsurteil vom 16. Juli 2009 (VIII ZR 231/08, aaO Rn. 15) bereits angedeutet, nicht mehr fest.

    Da der Gesetzgeber in § 577a BGB die Eigenbedarfskündigung nur für eine spezielle, hier nicht vorliegende Konstellation erschwert hat, fehlt es an einer planwidrigen Regelungslücke; eine analoge Anwendung des § 577a BGB auf den Erwerb eines Anwesens durch eine Personenmehrheit zwecks Eigennutzung kommt deshalb nicht in Betracht, selbst wenn die Erwerber die Absicht haben, früher oder später Wohnungseigentum zu begründen (Senatsurteil vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, aaO Rn. 18 ff.).

  • BGH, 23.06.2010 - VIII ZR 325/09

    Wohnraummiete in einem "Reihenhausblock": Realteilung eines mit

    Gerade die darauf beruhende erhöhte Gefahr einer Eigenbedarfskündigung nach Umwandlung vermieteten Wohnraums in eine Eigentumswohnung und deren Veräußerung an einen neuen Eigentümer stellt nach der Auffassung des Gesetzgebers auch die Rechtfertigung für die mit der verlängerten Kündigungssperrfrist verbundene Beschränkung der verfassungsrechtlich geschützten Eigentümerbefugnisse sowohl des Veräußerers als auch des Erwerbers einer Eigentumswohnung dar (Senatsurteile vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738, Tz. 19, sowie vom 11. März 2009 - VIII ZR 127/08, NJW 2009, 1808, Tz. 14).
  • BGH, 15.12.2010 - VIII ZR 210/10

    Wohnraummiete: Eigenbedarfskündigung durch eine Personenhandelsgesellschaft

    Allerdings darf nach der Rechtsprechung des Senats eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts - anders als eine Kapitalgesellschaft - grundsätzlich wegen Eigenbedarfs eines ihrer Gesellschafter nach § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB kündigen (Senatsurteile vom 27. Juni 2007 - VIII ZR 271/06, NJW 2007, 2845 Rn. 12, 15 ff.; vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738 Rn. 13 f.).
  • BGH, 16.12.2009 - VIII ZR 313/08

    Voraussetzungen für den Anspruch eines Mieters auf Wiedereinräumung der

    Auch darf eine BGB-Gesellschaft als Vermieterin - auch nach Eintritt in den Mietvertrag nach § 566 Abs. 1 BGB - grundsätzlich wegen Eigenbedarfs eines ihrer Gesellschafter nach § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB kündigen (Senatsurteil vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, WM 2009, 519, Tz. 13).
  • OLG Hamm, 30.03.2012 - 30 U 126/11

    Voraussetzungen des Vorkaufsrechts des Mieters

    Dementsprechend hat der Bundesgerichtshof in einer neueren Entscheidung klargestellt, dass bei Erwerb des Wohnhauses durch eine BGB-Gesellschaft keine Kündigungsbeschränkung gemäß § 577a BGB besteht, wenn die BGB-Gesellschaft einem Mieter wegen des Eigenbedarfs eines ihrer Gesellschafter gemäß § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB kündigt, auch wenn nach der Kündigung sodann Wohnungseigentum der Gesellschafter begründet wird (vgl. BGH, NJW 2009, S. 2738 sowie BGH, NJW 2007, S. 2845).
  • BGH, 15.03.2017 - VIII ZR 92/16

    Wohnraummietvertrag: Kündigung durch eine GbR wegen Eigenbedarfs eines ihrer

    Denn wie der Senat jüngst in seinem Urteil vom 14. Dezember 2016 (VIII ZR 232/15, aaO) in Fortführung seiner bisherigen Rechtsprechung (Senatsurteile vom 27. Juni 2007 - VIII ZR 271/06, NJW 2007, 2845 Rn. 15; vom 16. Juli 2009 - VIII ZR 231/08, NJW 2009, 2738 Rn. 13 f.; vom 23. November 2011 - VIII ZR 74/11, NJW-RR 2012, 237 Rn. 23) bekräftigt hat, kann sich eine teilrechtsfähige (Außen-)Gesellschaft des bürgerlichen Rechts in entsprechender Anwendung des § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB auf den Eigenbedarf eines oder mehrerer ihrer Gesellschafter oder deren Angehörigen berufen.
  • AG Frankfurt/Main, 08.09.2016 - 33 C 1201/16
    Zwar ist es korrekt, dass Anlass für die Einfügung des Abs. 1 a die Umgehung der Sperrfrist des § 577 a BGB in Form des Münchener Modells war, bei dem die Erwerber ohne Beachtung der in § 577 a Abs. 1 bestimmten Beschränkung wegen Eigenbedarfs für ein Mitglied der Erwerbergemeinschaft kündigen konnten, weil die Umwandlung in Wohnungseigentum erst nachträglich erfolgte (vgl. BGH NJW 2009, 2738 [BGH 16.07.2009 - VIII ZR 231/08] ).
  • LG Hamburg, 07.08.2009 - 311 S 128/08

    Wohnraummietvertrag: Eigenbedarfskündigung durch eine Kommanditgesellschaft oder

  • AG Hamburg-Blankenese, 14.04.2010 - 508 C 250/09

    Schnitt von Baumkronen kann als Betriebskosten umgelegt werden

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht