Rechtsprechung
   BGH, 09.04.2008 - VIII ZR 287/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,1377
BGH, 09.04.2008 - VIII ZR 287/06 (https://dejure.org/2008,1377)
BGH, Entscheidung vom 09.04.2008 - VIII ZR 287/06 (https://dejure.org/2008,1377)
BGH, Entscheidung vom 09. April 2008 - VIII ZR 287/06 (https://dejure.org/2008,1377)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,1377) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Bei der Berechnung der 15-monatigen Wartefrist bleiben auch die auf den in § 559 BGB genannten Gründen beruhenden und einvernehmlich von den Parteien vereinbarten Mieterhöhungen unberücksichtigt; Förderung der Modernisierung vorhandenen alten Wohnbestandes durch die Privilegierung der Modernisierungskosten

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Mieterhöhungsverlangen - Berechnung der Wartefrist

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BGB § 558 Abs. 1 Satz 1
    Anspruch des Vermieters auf Zustimmung des Mieters bei Mieterhöhungsverlangen

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Einvernehmliche bzw. vereinbarte Mieterhöhung nach Modernisierung und Wartefrist; Mieterhöhung durch schlüssiges Verhalten; Kappungsgrenze; vorausgegangenes formell unwirksames Mieterhöhungsverlangen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 558 Abs. 1 S. 1
    Berechnung der Wartefrist für Mieterhöhungsverlangen bei vorangegangenen einvernehmlichen Mieterhöhungen

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Berechnung der Wartefrist des § 558 Abs. 1 Satz 1 BGB

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Wartefrist bei Mieterhöhung nach Vereinbarung

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Wartefrist bei Mieterhöhung nach Vereinbarung

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Wartefrist nach einvernehmlicher Mieterhöhung wegen Modernisierung! (IMR 2008, 224)

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 09.04.2008, Az.: VIII ZR 287/06 (Berücksichtigung einer einvernehmlichen Mieterhöhung wegen Modernisierungsmaßnahmen bei Wartefristberechnung ...)" von RiLG Prof. Dr. Siegbert Lammel, original erschienen in: WuM 2008, 469.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 09.04.2008, Az.: VIII ZR 287/06 (Anspruch des Vermieters auf Zustimmung des Mieters bei Mieterhöhungsverlangen)" von RAin und FAMiet-/WEGR Bettina Juli-Heptner, original erschienen in: ZfIR 2009, 73 - 76.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2008, 2031
  • MDR 2008, 791
  • NZM 2008, 441
  • ZMR 2008, 699
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 17.04.2019 - VIII ZR 33/18

    Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete; Bestimmung der der Berechnung

    b) Ausgangspunkt für die Mieterhöhung ("Ausgangsmiete") ist dabei die vertraglich vereinbarte Miete, bei späteren Änderungen nach § 557 oder § 558 BGB die zuletzt vereinbarte Miete (vgl. Senatsurteil vom 10. Oktober 2007 - VIII ZR 331/06, NJW 2008, 848 Rn. 16; zur Ausnahme bei einvernehmlicher Mieterhöhung aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen vgl. Senatsurteile vom 18. Juli 2007 - VIII ZR 285/06, NJW 2007, 3122 Rn. 12; vom 9. April 2008 - VIII ZR 287/06, NJW 2008, 2031 Rn. 11).
  • BGH, 24.09.2008 - VIII ZR 275/07

    Duldungspflicht des Mieters bei Anschluss einer Wohnung an das aus Anlagen der

    Dem entspricht auch die gesetzgeberische Zielsetzung der Mietrechtsreform, "volkswirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Modernisierungsmaßnahmen" zu fördern (aaO, S. 2, 36; vgl. auch Senatsurteile vom 3. März 2004 - VIII ZR 149/03, WuM 2004, 285 = NJW 2004, 1738, unter II 2 e bb (2), vom 18. Juli 2007 - VIII ZR 285/06, NJW 2007, 3122, Tz. 12 ff., und vom 9. April 2008 - VIII ZR 287/06, NJW 2008, 2031, Tz. 11, jeweils zu § 559 BGB).
  • BGH, 10.04.2019 - VIII ZR 250/17

    Leistung eines Nachzahlungsbetrags aus der von dem Eigentümer des

    Das vom Berufungsgericht vorgenommene Auslegungsergebnis ist vielmehr möglich und daher für die Revisionsinstanz bindend (vgl. Senatsurteile vom 9. April 2008 - VIII ZR 287/06, NJW 2008, 2031 Rn. 9 mwN; vom 16. September 2009 - VIII ZR 275/08, NJW 2009, 3421 Rn. 11 mwN; vom 2. Februar 2011 - VIII ZR 74/10, NJW 2011, 1065 Rn. 17).
  • LG Berlin, 20.12.2013 - 63 S 146/13
    Die Mieterhöhungen nach § 559 a. F. BGB und § 558 BGB sind, entgegen der Auffassung der Beklagten, voneinander unabhängig und ggf. auch nebeneinander durchsetzbar (BGH, Urteil vom 9. April 2008 - VIII ZR 287/06, GE 2008, 441; BGH, Urteil vom 24. September 2008 - VIII ZR 275/07, GE 2008, 1485).
  • LG Berlin, 13.11.2018 - 63 S 128/18
    Die Mieterhöhungen nach § 559 BGB und § 558 BGB sind voneinander unabhängig und ggf. auch nebeneinander durchsetzbar (BGH, Urteil vom 9.4.2008 - VIII ZR 287/06, GE 2008, 441; BGH, Urteil vom 24.9.2008 - VIII ZR 275./07, GE 2008, 1485; LG Berlin, Urteil vom 20.12.2013 - 63 S 146/13 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht