Rechtsprechung
   BGH, 28.11.2001 - VIII ZR 37/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,607
BGH, 28.11.2001 - VIII ZR 37/01 (https://dejure.org/2001,607)
BGH, Entscheidung vom 28.11.2001 - VIII ZR 37/01 (https://dejure.org/2001,607)
BGH, Entscheidung vom 28. November 2001 - VIII ZR 37/01 (https://dejure.org/2001,607)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,607) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 276 Fb
    Aufklärungspflichten bei Unternehmenskauf

  • Prof. Dr. Lorenz

    Abgrenzung Sachkauf und Unternehmenskauf beim Kauf von Sachgesamtheiten ("asset-deal"); vorvertragliche Aufklärungspflichten beim Unternehmenskauf

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Aufklärungspflicht - Unternehmenskauf - Nebenpflichten - Kaufvertrag - Unternehmenskaufvertrag

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Verletzung vorvertraglicher Aufklärungspflichten wegen Verschweigens von Verlusten bei auf Eingliederung zielendem Unternehmenskauf unter Freistellung von Verbindlichkeiten

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Erfüllung der Aufklärungspflichten des Veräußerers bei einem Unternehmenskauf

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 276

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht, Auskunfts-/Einsichts-/Informations-/Kontrollrechte, Gesamtwürdigung, Stufenklage, Unternehmenskauf, verkehrserforderliche Sorgfalt

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (4)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 276 a. F.
    Keine Verletzung vorvertraglicher Aufklärungspflichten wegen Verschweigens von Verlusten bei auf Eingliederung zielendem Unternehmenskauf unter Freistellung von Verbindlichkeiten

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Voraussetzung für die Annahme eines Unternehmenskaufs; Grundsatz gesteigerter Aufklärungs- und Sorgfaltspflichten bei Verhandlungen über Unternehmenskauf

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Kaufrecht, Schuldrecht AT, Aufklärungspflichten beim Unternehmenskauf

  • rws-verlag.de (Entscheidungsbesprechung)

    Zur Aufklärungspflicht des Unternehmensverkäufers

Papierfundstellen

  • NJW 2002, 1042
  • ZIP 2002, 440
  • MDR 2002, 467
  • WM 2002, 446
  • BB 2002, 428
  • DB 2002, 838
  • NZG 2002, 298
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (59)

  • BGH, 01.02.2017 - XII ZB 71/16

    Familiensache: Formwirksamkeit eines gerichtliche festgestellten Vergleichs über

    Über die mehreren in einem Stufenantrag nach § 113 Abs. 1 Satz 2 FamFG iVm § 254 ZPO verbundenen Anträge kann dann eine einheitliche Entscheidung ergehen, wenn sich schon bei der Prüfung des Auskunftsanspruchs ergibt, dass dem Hauptanspruch die materiell-rechtliche Grundlage fehlt (vgl. BGH Urteile vom 16. Juni 2010 - VIII ZR 62/09 - NJW-RR 2011, 189 Rn. 24 und vom 28. November 2001 - VIII ZR 37/01 - NJW 2002, 1042, 1044).
  • OLG Stuttgart, 24.01.2017 - 6 U 96/16

    Verbraucherdarlehensvertrag: Verwirkung des Widerrufsrechts durch Abschluss einer

    Zutreffend hat es daneben auch über die Stufenklage insgesamt durch ein abweisendes Endurteil entschieden, da bereits die Prüfung des Auskunfts- oder Abrechnungsanspruchs ergibt, dass dem Hauptanspruch auf Herausgabe gezogener Nutzungen die materiell-rechtliche Grundlage fehlt (vgl. dazu BGH v. 28.11.2001 - VIII ZR 37/01 Rn. 20; Greger in: Zöller, ZPO, 31. Aufl., § 254 ZPO, Rn. 9).
  • BGH, 06.04.2016 - VIII ZR 143/15

    Entstehung eines Vorkaufsrechts des Mieters durch Begründung von

    Da mangels Bestehens eines Vorkaufsrechts nicht nur dem in erster Stufe geltend gemachten Auskunftsanspruch, sondern auch dem in zweiter Stufe verfolgten Schadensersatzanspruch materiell-rechtlich die Grundlage entzogen ist, ist die Stufenklage abschließend insgesamt abweisungsreif (vgl. BGH, Urteile vom 8. Mai 1985 - IVa ZR 138/83, BGHZ 94, 268, 275; vom 28. November 2001 - VIII ZR 37/01, NJW 2002, 1042 unter II 4; jeweils mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht