Rechtsprechung
   BGH, 02.02.1966 - VIII ZR 76/64, VIII ZR 77/64   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1966,229
BGH, 02.02.1966 - VIII ZR 76/64, VIII ZR 77/64 (https://dejure.org/1966,229)
BGH, Entscheidung vom 02.02.1966 - VIII ZR 76/64, VIII ZR 77/64 (https://dejure.org/1966,229)
BGH, Entscheidung vom 02. Februar 1966 - VIII ZR 76/64, VIII ZR 77/64 (https://dejure.org/1966,229)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1966,229) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • BGHZ 44, 395
  • NJW 1966, 931
  • MDR 1966, 499
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • BGH, 13.03.2003 - IX ZB 134/02

    Zulassung der Rechtsbeschwerde wegen grundsätzlicher Bedeutung durch den

    Dies gilt auch dann, wenn gegen die Entscheidung das zugelassene Rechtsmittel vom Gesetz nicht vorgesehen (vgl. BGH, Urt. v. 24. Juni 1987 - IVb ZR 5/86, NJW 1988, 49, 50 f - unwirksame Revisionszulassung bei allein statthafter, jedoch nach § 567 Abs. 3 Satz 1 ZPO a.F. unzulässiger weiterer Beschwerde), eine Zulassung nicht mehr möglich (BGHZ 44, 395 ff - Ergänzungsurteil) oder die Zulassung bzw. Annahme des Rechtsmittels dem Rechtsmittelgericht vorbehalten ist (BGH, Beschl. v. 30. November 1979 - I ZR 30/79, NJW 1980, 786 - Beschwer oberhalb der Revisionssumme des § 546 Abs. 1 Satz 1 ZPO a.F.).
  • BVerfG, 19.07.2007 - 1 BvR 650/03

    Verletzung des Anspruchs auf effektiven Rechtsschutz durch Nichtzulassung der

    Schweigen zur Zulassung der Revision durch das Berufungsgericht gilt jedoch als deren Nichtzulassung (vgl. BGHZ 44, 395 ).
  • BGH, 04.03.1981 - IVb ZB 552/80

    Nachholen der im Berufungsurteil unterbliebenen Zulassung der Revision durch ein

    Das Gesetz zur Änderung des Rechts der Revision in Zivilsachen vom 8. Juli 1975 (BGBl I 1863) hat nichts daran geändert, daß eine im Berufungsurteil unterbliebene Zulassung der Revision nicht durch ein Ergänzungsurteil nachgeholt werden kann (Weiterführung von BGHZ 44, 395 [BGH 02.02.1966 - VIII ZR 76/64]).

    In der höchstrichterlichen Rechtsprechung ist zu derartigen Vorschriften einhellig die Auffassung vertreten worden, daß eine in der anzufechtenden Entscheidung unterbliebene Rechtsmittelzulassung nicht durch eine ergänzende Entscheidung nachgeholt werden kann (zu § 546 ZPO: BGHZ 20, 188, 189; 44, 395 [BGH 02.02.1966 - VIII ZR 76/64]; zu § 72 ArbGG: BAG 3, 21; 9, 205; BAG AP ZPO § 319 Nr. 3, 13 und § 321 Nr. 2; BAG SAE 1974, 57; zu §§ 150, 160 SGG: BSG AP SGG § 140 Nr. 1, 2; ebenso auch schon die Rechtsprechung des Reichsgerichts und des Reichsarbeitsgerichts zu entsprechenden Zulassungsregelungen, vgl. die Nachweise in BGHZ 44, 395, 397 f.) [BGH 02.02.1966 - VIII ZR 76/64].

    Im Schrifttum, in dem die Meinungen schon früher geteilt waren (Nachweise in BGHZ 44, 395, 398 f.) [BGH 02.02.1966 - VIII ZR 76/64], hat diese Rechtsprechung zum Teil Widerspruch gefunden (Baumbach/Lauterbach/Albers, ZPO 39. Aufl. § 546 Anm. 2 C b; Krämer, FamRZ 1980, 971, 974 f.; Stein/Jonas/Schumann/Leipold, ZPO 19. Aufl. § 321 Anm. I 3; Stein/Jonas/Grunsky, ZPO 20. Aufl. § 546 Rdn. 13; Walter, Neuer Prozeß in Familiensachen S. 148 und FamRZ 1979, 663, 673; Zöller/Wolfsteiner, ZPO 12. Aufl. § 546 Anm. 4; zustimmend dagegen u.a.: Lässig, Die fehlerhafte Rechtsmittelzulassung und ihre Verbindlichkeit für das Rechtsmittelgericht S. 66 ff.; Prütting, Die Zulassung der Revision S. 268; Rosenberg/Schwab, Zivilprozeßrecht 12. Aufl. § 143 I 3 a = S. 813; Thomas/Putzo, ZPO 11. Aufl. § 321 Anm. 4 d und § 546 Anm. 5 a; Weyreuther, Revisionszulassung und Nichtzulassungsbeschwerde Rdn. 174; Wieczorek, ZPO 2. Aufl. § 321 Anm. B II b 3; Zöller/Vollkommer, a.a.O. § 321 Anm. III).

    Die Neuregelung hat auch nichts daran geändert, daß die Zulassung der Revision ausdrücklich ausgesprochen werden muß und das Fehlen des Zulassungsausspruchs die Unstatthaftigkeit der Revision unabhängig davon zur Folge hat, ob das Berufungsgericht die Voraussetzungen der Zulassung ausreichend geprüft und zu Recht verneint hat (vgl. BGHZ 44, 395, 397 [BGH 02.02.1966 - VIII ZR 76/64]; BGH FamRZ 1980, 233, 234 = NJW 1980, 785, 786 m.w.N.).

    Die analoge Anwendung des § 321 ZPO hat der Gesetzgeber in der Neufassung des § 546 ZPO nicht vorgeschrieben, obwohl er dazu angesichts der gefestigten, eine Nachholung der Rechtsmittelzulassung ablehnenden Rechtsprechung Anlaß gehabt hätte, wenn er die Rechtslage insoweit hätte ändern wollen (vgl. BGHZ 44, 395, 397) [BGH 02.02.1966 - VIII ZR 76/64].

    Soweit in einem Teil des Schrifttums im Falle der unterbliebenen Rechtsmittelzulassung die analoge Anwendung des § 321 ZPO unabhängig von der Änderung des Revisionsrechts durch das Gesetz vom 8. Juli 1975 befürwortet wird, werden dafür im wesentlichen Argumente angeführt, die in der angeführten Rechtsprechung - insbesondere auch in BGHZ 44, 395 [BGH 02.02.1966 - VIII ZR 76/64] - bereits geprüft und nicht für durchgreifend erachtet worden sind.

  • BGH, 24.11.2003 - II ZB 37/02

    Nachträgliche Zulassung der Rechtsbeschwerde

    Die Grundsätze, die nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Unzulässigkeit einer Ergänzungsentscheidung führen, wenn die Zulassung der Revision im Berufungsurteil unterblieben ist (vgl. BGHZ 44, 395 zu § 546 ZPO a.F.), gelten hier entsprechend.

    Der Bundesgerichtshof (BGHZ 44, 395) hat für § 546 ZPO a.F. entschieden, daß eine im Berufungsurteil unterbliebene Zulassung der Revision nicht durch ein Ergänzungsurteil nachgeholt werden könne.

  • BGH, 04.03.2011 - V ZR 123/10

    Revision in Zivilverfahren: Zulassung nach Rüge der Verletzung rechtlichen Gehörs

    Befasst sich das Berufungsurteil nämlich nicht ausdrücklich mit der Zulassung, spricht es damit aus, dass die Revision nicht zugelassen wird, und zwar auch dann, wenn das Berufungsgericht die Möglichkeit der Zulassung gar nicht bedacht hat (BGH, Urteil vom 2. Februar 1966 - VIII ZR 76 u. 77/64, BGHZ 44, 395, 396 ff.; für das Rechtsbeschwerdeverfahren BGH, Beschluss vom 12. März 2009 - IX ZB 193/08, NJW-RR 2009, 1349, 1350; kritisch Stein/Jonas/Leipold, ZPO, 22. Aufl., § 321 Rn. 16; Zöller/Vollkommer, ZPO, 28. Aufl., § 321 Rn. 5).
  • BGH, 11.07.2002 - IX ZB 80/02

    Zulässigkeit der Rechtsbeschwerde in Verfahren nach der Konkursordnung

    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist eine nachträgliche Zulassung der Revision durch eine Ergänzung des Berufungsurteils gemäß § 321 ZPO nicht möglich (BGHZ 20, 188, 191 f; 44, 395, 397; 78, 22, 23; zustimmend MünchKomm-ZPO/Wenzel, 2. Aufl. § 546 Rn. 50; Musielak/Ball, ZPO 3. Aufl. § 543 Rn. 15; Stein/Jonas/Grunsky, ZPO 21. Aufl. § 546 Rn. 19).
  • BGH, 11.11.2008 - KVR 18/08

    Werhahn/Norddeutsche Mischwerke

    Schweigt die Beschwerdeentscheidung zur Frage der Zulassung, ist das Rechtsmittel nicht zugelassen (st. Rspr., s. nur BGHZ 44, 395, 397 zur Revision und BGH, Beschl. v. 11.5.2004 - VI ZB 19/04, NJW 2004, 2389 zur Berufung).
  • BGH, 06.04.2005 - IV ZR 243/04

    Nachträgliche Zulassung der Revision durch Ergänzungsurteil

    Eine nachträgliche Zulassung würde nicht, wie in § 321 ZPO vorausgesetzt, eine unterbliebene Entscheidung nachholen, sondern entgegen § 318 ZPO der bereits getroffenen Entscheidung widersprechen und sie abändern (BGHZ 44, 395, 397 zu § 546 ZPO a.F.; BGH, Beschlüsse vom 11. Mai 2004 - VI ZB 19/04 - BGH-Report 2004, 1258 unter II zur Zulassung der Berufung; vom 14. September 2004 - VI ZB 61/03 - MDR 2005, 103 unter a; vom 24. November 2003 - II ZB 37/02 - MDR 2004, 465, jeweils zur Zulassung der Rechtsbeschwerde; vom 8. Februar 1982 aaO; vom 4. März 1981 - IVb ZB 552/80 - NJW 1981, 2755).

    Nur dann kann ein Beschluß, der ausdrücklich nach § 321 ZPO getroffen worden ist, als ein solcher nach § 319 ZPO ausgelegt werden (BGHZ 20, 188, 191 f.; 44, 395, 400; 78, 22 f.; BGH, Beschlüsse vom 11. Mai 2004 aaO; vom 24. November 2003 aaO; vom 14. September 2004 aaO; Urteil vom 12. Januar 1984 - III ZR 95/82 - WM 1984, 1351 unter II 2).

  • BFH, 26.08.1987 - IV B 27/87

    Verfahrensrecht - Rechtsmittelsperre - Rechtswegeröffnung - Zulassung

    Zur Prüfung der Frage, ob mit dieser Belehrung gleichwohl noch eine Zulassung ausgesprochen werden konnte bzw. dieses in einer verfahrensrechtlich einwandfreien Form erfolgte, ist der BFH berufen (vgl. Gräber, Finanzgerichtsordnung, § 115 Anm. 8 E; Tipke/Kruse, Abgabenordnung-Finanzgerichtsordnung, § 115 FGO Rdnr. 75; Urteil des Bundesgerichtshofs vom 2. Februar 1966 VIII ZR 76, 77/64, BGHZ 44, 395).
  • BGH, 17.12.2003 - II ZB 35/03

    Nachträgliche Zulassung der Rechtsbeschwerde

    Ebenso wie nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu § 546 ZPO a.F. eine im Berufungsurteil unterbliebene Zulassung der Revision nicht durch Ergänzungsurteil nachgeholt werden kann (BGHZ 44, 395), kann auch die Zulassung der Rechtsbeschwerde nicht nachträglich durch Ergänzungsbeschluß erfolgen.
  • OLG Köln, 11.10.1993 - 16 Wx 180/93

    Statthaftigkeit weiterer Beschwerden in Freiwillige-Gerichtsbarkeit-Gesetz

  • BGH, 17.12.2003 - II ZB 34/03

    Nachträgliche Zulassung der Rechtsbeschwerde

  • BGH, 09.05.1990 - XII ZB 45/90

    Statthaftigkeit einer Nichtzulassungsbeschwerde

  • BVerwG, 23.05.1973 - IV C 56.71

    Erteilung einer naturschutzrechtlichen Ausnahmebewilligung für eine Schwimmhalle

  • BGH, 12.04.1999 - AnwZ (B) 58/98

    Zulässigkeit der sofortigen Beschwerde gegen eine Entscheidung des

  • OLG Rostock, 12.05.1995 - 12 U (Lw) 5/94

    Wirkungen der nachträglichen Ergänzung eines Beschlusses auf die Rechtmäßigkeit

  • BGH, 16.11.1998 - AnwZ (B) 39/98

    Beschwerde zum BGH in Anwaltssachen

  • BAG, 02.04.1986 - 2 AZR 288/85

    Statthaftigkeit der Revision

  • BGH, 29.11.1978 - IV ZR 74/78

    Begründung eines selbständigen, vom Gestez losgelösten Unterhaltsanspruchs

  • BFH, 20.06.1978 - VII B 45/77

    Unanfechtbarkeit eines Beschlusses - Zulassung einer Beschwerde

  • BGH, 23.01.1980 - IV ZR 217/79

    Zulassung der Revision durch das Oberlandesgericht als Zulässigkeitsvoraussetzung

  • LG Mainz, 17.07.2002 - 3 S 135/02

    Zulassung der Berufung durch Urteilsberichtigung oder -ergänzung

  • BSG, 31.01.1967 - 2 RU 63/63

    Revisionszulassung - Nachträgliche Zulassung der Revision - Ergänzungsurteil des

  • BSG, 15.09.1966 - 8 RV 313/65

    Berufungszulassung - Nachträgliche Zulassung der Berufung - Ergänzungsurteil

  • BPatG, 09.02.2011 - 20 W (pat) 352/05

    Patenteinspruchsverfahren - Antrag auf Wiedereröffnung des Verfahrens - keine

  • AG Kempen, 26.04.2004 - 11 C 225/02

    Möglichkeit der nachträglichen Zulassung eines Rechtsmittels durch Ergänzung des

  • BVerwG, 24.04.1979 - 1 B 266.78

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision gestützt auf den Grund der

  • VGH Bayern, 06.04.1981 - 56 XIV.77

    Antrag einer Baugenehmigung zur Errichtung einer "Voliere"; Anforderungen an die

  • BGH, 27.09.1967 - IV ZR 43/67

    Rechtsmittel

  • BSG, 24.02.1967 - 2 RU 164/63
  • BGH, 23.10.1967 - II ZR 81/67
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht