Rechtsprechung
   BGH, 03.03.1982 - VIII ZR 78/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,731
BGH, 03.03.1982 - VIII ZR 78/81 (https://dejure.org/1982,731)
BGH, Entscheidung vom 03.03.1982 - VIII ZR 78/81 (https://dejure.org/1982,731)
BGH, Entscheidung vom 03. März 1982 - VIII ZR 78/81 (https://dejure.org/1982,731)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,731) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • autokaufrecht.info

    Offenbarungspflicht des Verkäufers eines gebrauchten Lkw über Unfallschäden

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anfechtung eines Kaufvertrages wegen arglistiger Täuschung - Verheimlichung eines Auffahrunfalls - Verletzung der Aufklärungspflicht bei Bagatellschäden

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NJW 1982, 1386
  • MDR 1982, 923
  • WM 1982, 511
  • JR 1982, 324
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (32)

  • BGH, 10.10.2007 - VIII ZR 330/06

    Unfallwageneigenschaft als Sachmangel eines Gebrauchtwagens

    Als "Bagatellschäden" hat der Senat bei Personenkraftwagen nur ganz geringfügige, äußere (Lack-)Schäden anerkannt, nicht dagegen andere (Blech-) Schäden, auch wenn sie keine weitergehenden Folgen hatten und der Reparaturaufwand nur gering (in einem Falle aus dem Jahre 1961 332, 55 DM) war (Senatsurteile vom 3. Dezember 1986 - VIII ZR 345/85, WM 1987, 137, unter II 2 b und vom 3. März 1982 - VIII ZR 78/81, WM 1982, 511, unter II 2 a und b, jeweils m.w.N.; vgl. Senatsurteil vom 20. März 1967 - VIII ZR 288/64, NJW 1967, 1222).
  • LG Düsseldorf, 13.01.2017 - 22 S 157/16

    Schadensersatzbegehren aus einem Verkehrsunfall; Ermittlung der Höhe des

    Schließlich lässt das Amtsgericht auch außer Acht, dass der Geschädigte einen Verkehrsunfall, welcher - wie im vorliegenden Fall - nicht nur einen ganz geringfügigen, bloßen Bagatellschaden zur Folge hat, bei einer Weiterveräußerung des Fahrzeugs ungefragt gegenüber dem Käufer offenbaren muss, will er sich nicht dem Vorwurf arglistigen Verhaltens aussetzen (vgl. BGH, NJW 1982, S. 1386).
  • OLG Schleswig, 18.08.2005 - 5 U 11/05

    Anfechtung eines Gebrauchtwagenkaufs: Wissenszurechnung nicht unmittelbar am

    Der Kläger hat einen Rücktrittsgrund: Die fehlende Unfallfreiheit ist ein Sachmangel i.S. des § 434 BGB (BGH NJW 1982, 1386).
  • BGH, 03.12.1986 - VIII ZR 345/85

    Zur Aufklärungspflicht des Gebrauchtwagenverkäufers über einen Unfallschaden

    Denn der Verkäufer eines Gebrauchtwagens muß einen früheren Unfall des Fahrzeugs, der ihm bekannt ist oder mit dessen Vorhandensein er rechnet, grundsätzlich auch ungefragt dem Käufer offenbaren, wenn er sich nicht dem Vorwurf arglistigen Verschweigens aussetzen will (Senatsurteil vom 3. März 1982 - VIII ZR 78/81 = WM 1982, 511 unter II 2 a m. Nachw.), es sei denn, der Unfall war so geringfügig, daß er bei vernünftiger Betrachtungsweise den Kaufentschluß nicht beeinflussen konnte (Senatsurteil vom 22. Februar 1984 - VIII ZR 238/82 = WM 1984, 535 unter IV).
  • OLG Hamm, 23.05.2000 - 28 U 213/99

    Zusicherung der Unfallfreiheit; Anspruch des Käufers eines gebrauchten Pkw auf

    Ein Unfallschaden ist dann ein für die Haftung gemäß § 459 BGB relevanter Fehler, wenn die Beschädigungen deutlich über den Bagatellbereich hinaus gehen (BGH NJW 1982, 1386; Palandt-Putzo: a.a.O. § 463 BGB, Rz. 11; Reinking/Eggert: Der Autokauf, 6. Aufl., Rz. 1853).

    Tiefergehende Unfallschäden, die über den reinen Bagatellbereich hinausgehen, sind vom Verkäufer uneingeschränkt offenzulegen (BGH NJW 1982, 1386), wobei jedes einzelne Unfallgeschehen zu offenbaren ist und allein Angaben über den jetzigen Zustand des Fahrzeuges nicht ausreichen (BGH NJW-RR 1987, 436).

  • OLG Köln, 05.07.1996 - 19 U 106/95

    Gebrauchtwagenhändler; Fahrzeug; Weiterveräußerung; Untersuchung auf

    Insgesamt handelt es sich um Vorschäden in einer Größenordnung, daß sie der Verkäufer eines gebrauchten PKW dem Käufer offenbaren muß (BGH, st. Rspr., z.B. NJW 1982, 1386; DAR 1987, 120; Palandt/Putzo, BGB 55. Aufl., § 463 Rn. 11).
  • OLG Jena, 20.12.2007 - 1 U 535/06

    Fehlen der vertraglich vereinbarten Beschaffenheit eines Fahrzeugs, hier:

    Als Bagatellschäden hat der Bundesgerichtshof bei Personenkraftwagen nur ganz geringfügige äußere Lackschäden anerkannt, nicht dagegen andere Blechschäden, auch wenn sie keine weitergehenden Folgen hatten und der Reparaturaufwand nur gering war (vgl. BGH Urteil vom 10.10.2007, - VIII ZR 330/06 - NSW BGB § 434 [BGH intern]; BGH WM 1987, 137; BGH WM 1982, 511).
  • LG Limburg, 09.06.2017 - 2 O 197/16

    Jedenfalls ein gewerblicher Kraftfahrzeughändler muss vor Kaufvertragsschluss

    Gleichwohl ist der Verkäufer verpflichtet, deren Unfallwageneigenschaft zu offenbaren (st. Rspr.: s. nur BGH, NJW 1982, 1386 [BGH 03.03.1982 - VIII ZR 78/81] ).
  • OLG Köln, 04.07.2006 - 3 U 5/06

    Verjährung von Rückgriffsansprüchen gegen Streitverkündeten; Überleitung zum

    Ein Ausnahmefall, der in der Rechtsprechung bei Vorliegen eines sog. Bagatellunfalls angenommen wird (dazu vgl. BGH WM 1982, 511 f.), ist hier angesichts des Schadensbildes und des erheblichen Schadensbeseitigungsaufwandes offensichtlich nicht gegeben.
  • OLG Köln, 04.02.2003 - 24 U 108/02

    Gebrauchtwagenkauf - Was heißt "unfallfrei"?

    Als Bagatellschäden in diesem Sinne können nur ganz geringfügige, äußere (Lack-)Schäden angesehen werden, nicht dagegen andere (Blech-)Schäden, auch wenn diese keine weitergehenden Folgen haben (BGH NJW 1967, 1222; 1977, 1914; 1982, 1386; so auch OLG Koblenz VRS 96, 242).
  • BGH, 25.10.1983 - VI ZR 282/81

    Schadensregulierung auf Neuwagenbasis bei einer Fahrleistung von mehr als 1000 km

  • OLG Schleswig, 02.11.2001 - 14 U 35/01

    Umfang der Aufklärungspflichten des Pkw-Verkäufers bei Unfallschaden; Beweislast

  • LG Gießen, 11.11.2004 - 4 O 269/04

    Offenbarungspflichten des Verkäufers bei der Veräußerung eines fabrikneuen

  • OLG Köln, 16.09.1991 - 2 U 51/91

    Gewährleistung; Mangel; Besichtigung; Wie besichtigt; Unterboden; Rost; Undicht;

  • BGH, 22.02.1984 - VIII ZR 238/82

    Zulässigkeit und Umfang des formularmäßigen Gewährleistungsausschlusses beim

  • OLG Köln, 15.03.1989 - 6 U 191/88

    Anwendung des § 1362 BGB auf nichteheliche Lebensgemeinschaften

  • OLG Köln, 21.03.2011 - 5 U 175/10

    Offenbarungspflichten des Verkäufers eines Gebrauchtwagens hinsichtlich massiver

  • OLG Köln, 22.03.1999 - 8 U 70/98

    Erklärung des Verkäufers zu Vorschäden eines gebrauchten Kfz

  • OLG Saarbrücken, 13.06.2000 - 4 U 733/99

    Offenbarungspflichten des Verkäufers eines Unfallfahrzeugs

  • OLG Oldenburg, 21.05.1997 - 4 U 5/97

    Abrechnung auf Neuwagenbasis, Schadensersatz, KfZ-Schaden

  • KG, 07.05.1991 - 7 U 6990/90

    Aufklärungspflichten beim Verkauf einer Eigentumswohnung

  • OLG Oldenburg, 08.11.1990 - 1 U 113/90

    Sachwalter, Agenturhändler, Verjährung, Organisation, Vorschaden, Offenbarung,

  • LG Berlin, 20.12.2005 - 5 O 210/05

    Bagatellisierung durch Bezeichnung eines Fahrzeugs als "Unfallwagen"

  • LG Kleve, 24.10.2003 - 5 S 93/03

    Zusicherung (Garantie) unfallfrei, Offenbarungspflicht von Vorschäden beim

  • LG Kiel, 01.12.2017 - 12 O 52/17

    Grundstückskaufvertrag - Verkäuferpflichten über in der Vergangenheit

  • OLG Koblenz, 04.12.1997 - 5 U 656/97

    Arglistige Täuschung durch Verschweigen eines Verkehrsunfallschadens

  • LG Köln, 19.09.2014 - 32 O 117/13

    Rücktritt vom Kaufvertrag erfolgreich bei Unfallfahrzeug

  • OLG Köln, 15.12.1982 - 2 U 53/82

    Inzahlungnahme; Inzahlungnahme und Vermittlungsauftrag; Kündigung eines

  • OLG Düsseldorf, 04.11.1992 - 3 U 18/92

    Aufklärungspflichten des Gebrauchtwagenverkäufers hinsichtlich Karrosserieschäden

  • LG Duisburg, 15.02.1989 - 6 O 353/88

    Zum Begriff des Altenteilsvertrages i. S. d. Art. 96 EGBGB

  • ArbG Wetzlar, 13.02.1985 - 2 Ca 126/84

    Vereinbarung eines gewerbsmäßigen Autotausches zwischen Autohändlern;

  • LG Bremen, 13.10.1983 - 4 O 1972/83
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht