Rechtsprechung
   BGH, 07.03.1962 - VIII ZR 9/61   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1962,688
BGH, 07.03.1962 - VIII ZR 9/61 (https://dejure.org/1962,688)
BGH, Entscheidung vom 07.03.1962 - VIII ZR 9/61 (https://dejure.org/1962,688)
BGH, Entscheidung vom 07. März 1962 - VIII ZR 9/61 (https://dejure.org/1962,688)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1962,688) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NJW 1962, 1005
  • NJW 1962, 1345 (Ls.)
  • MDR 1962, 564
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • BGH, 13.06.1984 - IVa ZR 196/82

    Verpflichtung einer deutschen Kapitalgesellschaft zur Sicherheitsleistung für

    Dabei kann es dahingestellt bleiben, ob bereits die Vertragsparteien bei Abschluß des Vertrages eine stillschweigende Vereinbarung über die Anwendung des deutschen Rechts getroffen haben oder ob eine derartige Vereinbarung erst im Laufe des Rechtsstreits zwischen den Prozeßparteien zustande gekommen ist; auch eine nachträgliche Einigung über das anzuwendende Recht ist wirksam und beachtlich (BGH, Urteile vom 19. März 1956 - II ZR 25/55 - WM 1976, 598;vom 7. März 1962 - VIII ZR 9/61 - NJW 1962, 1345;vom 7. Mai 1969 - VIII ZR 142/68 - WM 1969, 772;vom 9. Februar 1977 - VIII ZR 149/75 - WM 1977, 478 undvom 26. November 1980 - VIII ZR 261/79 = NJW 1981, 1156).
  • BGH, 30.03.1976 - VI ZR 143/74

    Ermittlung des ausländischen Rechts durch das Gericht

    Die Richtigkeit dieser Auffassung haben die Parteien selbst dadurch bestätigt, daß sie im ersten und zweiten Rechtszug von der Anwendbarkeit türkischen Rechts ausgegangen sind (vgl. BGHZ 50, 32, 33 [BGH 27.03.1968 - VIII ZR 10/66]; BGH Urt. v. 7.3.1962 - VIII ZR 9/61 = NJW 1962, 1005; Soergel/Kegel a.a.O. Rdz. 238 vor Art. 7 EGBGB mit w.Nachw.).
  • BGH, 06.02.1970 - V ZR 158/66

    Kauf einer Eigentumswohnung in Holland; Formerfordernisse bei einem notariellen

    Im übrigen hätte das Berufungsgericht weiter das Verhalten des Klägers im Prozeß zur Auslegung seines Willens heranziehen können (BGH NJW 1962, 1005; AWD 1958, 33; Soergel/Kegel a.a.O. Anm. 183).
  • BGH, 20.12.1972 - VIII ZR 186/70

    Aufrechnung und internationale Zuständigkeit

    Daraus darf geschlossen werden, daß die Anwendung deutschen Rechts insoweit dem mutmaßlichen Parteiwillen entspricht und deshalb als zwischen den Parteien vereinbart zu gelten hat (VIII ZR 9/61 vom 7. März 1962 = LM Art. 7 ff EGBGB (Deutsches Internationales Privatrecht) Nr. 17).
  • BGH, 07.07.1980 - III ZR 15/78

    Verneinung der Zuständigkeit deutscher Gerichte - Mündliche Vereinbarung eines

    Haben beide Parteien im Rechtsstreit nur Vorschriften deutschen Rechts angeführt und erörtert und sich auch nicht dagegen gewandt, daß die Instanzgerichte nach deutschem Recht entschieden haben, so kann darin ein entscheidender Anhaltspunkt für die Annahme liegen, die Anwendung deutschen Rechts entspreche dem mutmaßlichen Willen der Vertragsparteien (BGH Urteil vom 7. März 1962 - VIII ZR 9/61 = NJW 1962, 1005).
  • BGH, 20.01.1983 - I ZR 90/81

    Güterfernverkehr mit Kraftfahrzeugen - Lkw-Transporte mit frischen Erdbeeren von

    Dies wird von der Revision nicht beanstandet und begegnet auch keinen rechtlichen Bedenken (vgl. BGH v. 7.3.1962 - VIII ZR 9/61 - NJW 1962, 1005).
  • OLG Nürnberg, 28.11.1984 - 9 U 3061/84

    Derogation der deutschen Gerichtsbarkeit; Abbedingen der internationalen

    Haben beide Parteien im Rechtsstreit nur Vorschriften deutschen Rechts angeführt und erörtert und sich auch nicht dagegen gewandt, daß die Instanzgerichte nach deutschem Recht entschieden haben, so kann darin ein entscheidender Anhaltspunkt für die Annahme liegen, die Anwendung deutschen Rechts entspreche dem mutmaßlichen Willen der Vertragsparteien (BGH NJW 1962, 1005; 1981, 1606 [BGH 17.03.1981 - VI ZR 191/79] ; LM EGÜbk Nr. 12 Blatt 2 R, 3; OLG Düsseldorf NJW 1982, 1231 [OLG Düsseldorf 28.04.1981 - 7 U 21/81] ; OLG Hamm NJW 1983, 523, 524) [OLG Hamm 18.10.1982 - 2 W 29/82] .
  • BGH, 26.11.1980 - VIII ZR 261/79

    Anwendbarkeit von deutschem Recht bei einem Kaufvertrag mit Auslandsbezug -

    auch nachträglich auf die Anwendung eines bestimmten Rechtes einigen können (Senatsurteile vom 7. Mai 1969 - VIII ZR 142/6 = WM 1969, 772 = LM EGBGB Art. 7 ff Nr. 33 und vom 9. Februar 1977 - VIII ZR 149/75 = WM 1977, 478; vgl. auch Senatsurteil vom 7. März 1962 - VIII ZR 9/61 = NJW 1962, 1005 mit kritischer Anmerkung von Maier NJW 1962, 1345).
  • BGH, 20.12.1972 - VIII ZR 113/71

    Anforderungen an die Auslegung eines Handelsvertretervertrages - Voraussetzungen

    Daraus darf geschlossen werden, daß die Anwendung deutschen Rechts dem mutmaßlichen Parteiwillen entspricht (Senatsurteil vom 7. März 1962 - VIII ZR 9/61 = LM Art. 7 ff EGBGB (Deutsches intern. Privatrecht) Nr. 17).
  • OLG Frankfurt, 31.01.1995 - 5 U 46/92

    Anwendung der Grundsätze über Verträge mit Schutzwirkung zugunsten Dritter können

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 30.09.1987 - IVa ZR 22/86

    Klage auf Ersatz von Aufwendungen - Fehlende Vollmacht zur Ausführung des

  • OLG Hamm, 18.10.1982 - 2 W 29/82
  • BGH, 08.03.1967 - VIII ZR 4/65

    Sorgfaltsgrundsätze bei der Fassadensanierung - Anspruch wegen positiver

  • BGH, 09.10.1979 - VI ZR 232/77

    Fluggast-Unfallversicherung bei Charterflügen

  • LG Trier, 26.10.1995 - 6 O 57/95

    Anspruch auf Geldentschädigung wegen Eingriffs in Persönlichkeitsrecht; Abbildung

  • LAG Berlin, 06.08.1991 - 11 Sa 34/91

    Kündigung: Wirksamkeit einer Kündigungserklärung - Arbeitgeberstatus bei Zugang

  • BGH, 09.10.1979 - VI ZR 238/77

    Haftung eines Flugliniebetreibers für Beerdigungskosten aus einem Flugzeugunglück

  • BGH, 01.04.1974 - II ZR 74/73

    Vorliegen der deutschen internationalen Zuständigkeit - Anforderungen an die

  • BGH, 21.04.1971 - VIII ZR 233/69

    Kaufvertrag über Konservengläsern - Stillschweigende Parteivereinbarung über die

  • LAG Berlin, 22.08.1991 - 14 Sa 26/91

    Kündigung: Wirksamkeit einer Kündigungserklärung - Arbeitgeberstatus bei Zugang

  • BGH, 24.05.1967 - VIII ZR 267/64

    Einrede einer mangelnden Sicherheitsleistung für Prozesskosten - Anwendung

  • BGH, 30.05.1968 - III ZR 120/67

    Darlehen zur Finanzierung eines Baues im Ausland mit dortiger dinglicher

  • BGH, 28.06.1967 - Ib ZR 90/65

    Anwendbarkeit des deutschen Rechts nach dem Schwerpunkt des beabsichtigten

  • OLG Stuttgart, 25.01.1979 - 3 U 119/78
  • BGH, 16.01.1967 - VIII ZR 7/65

    Rechtsmittel

  • BGH, 27.06.1962 - VIII ZR 105/61

    Rechtsmittel

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht