Weitere Entscheidungen unten: AG Medebach, 03.09.2009 | KG, 20.07.2009 | KG, 25.06.2009

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 19.08.2009 - 7 U 23/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,4901
OLG Frankfurt, 19.08.2009 - 7 U 23/08 (https://dejure.org/2009,4901)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 19.08.2009 - 7 U 23/08 (https://dejure.org/2009,4901)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 19. August 2009 - 7 U 23/08 (https://dejure.org/2009,4901)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,4901) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 253 BGB
    Schmerzensgeld für Knöchelverletzung aus Verkehrsunfall

  • Judicialis

    BGB § 253

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 253 Abs. 2; BGB § 823 Abs. 1
    Höhe des Schmerzensgeldes bei verkehrsunfallbedingtem knöchernem Ausriss des linken Innenknöchels mit Schleimbeutelentzündung ohne Mitverschulden des Geschädigten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Höhe des Schmerzensgeldes bei verkehrsunfallbedingtem knöchernem Ausriss des linken Innenknöchels mit Schleimbeutelentzündung

  • schadenfixblog.de (Kurzinformation)

    Schmerzensgeld für Knöchelverletzung nach Verkehrsunfall

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 1684
  • NZV 2010, 37
  • VRR 2009, 362
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • LG Köln, 15.05.2013 - 18 O 148/08

    Zum Mitverschulden eines Motorradfahrers an Unfallverletzungen auf Grund

     OLG Frankfurt, Urteil vom 19.08.2009, Az.: 7 U 23/08 (nach juris): 7.500,00 EUR.
  • LAG Hessen, 19.05.2009 - 12 Sa 399/05

    Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch eines Arbeitnehmers bei Unfall im

    Vielmehr ist zu Gunsten des Geschädigten die seit dem Entscheidungszeitpunkt verstrichene Zeit (10,5 bzw. 15, 5 Jahre) ebenso zu berücksichtigen wie die allgemeine Tendenz, bei der Bemessung von Schmerzensgeld höhere Beträge zuzusprechen als noch in früheren Zeiten (OLG Frankfurt 19.08.2009 - 7 U 23/08 - juris).
  • AG Berlin-Wedding, 13.03.2017 - 9 C 46/16

    Benachbarte Flüchtlingsunterkunft rechtfertigt Mietminderung

    Ausgehend vom Erfolg der Klage zur Mietminderung reduziert sich auch der dem Erstattungsanspruch zugrunde zu legende Gegenstandswert (OLG Frankfurt, Urteil vom 19. August 2009 - 7 U 23/08).
  • OLG Köln, 23.04.2012 - 5 U 144/08

    Darlegungs- und Beweislast im Arzthaftungsprozess

    Der Senat hat sich vielmehr an die von der Beklagten angeführten Entscheidungen des OLG Frankfurt vom 19.8.2009 - 7 U 23/08 - (NZV 2010, 37) und des OLG Hamm vom 14.3.2007 - 3 U 54/06 - (abrufbar bei Juris) sowie eine Entscheidung des OLG München vom 14.10.2010 - 1 U 1657/10 - (zitiert nach Jaeger/Luckey, Schmerzensgeld, 6 Auflage, E 789) orientiert, mit denen in jüngerer Zeit bei vergleichbaren Schadensbildern und -folgen ebenfalls ein Schmerzensgeld von 7.500,00 EUR bis 10.000,00 EUR zuerkannt wurde.
  • LG Coburg, 02.11.2010 - 23 O 100/10

    Finanzberater haftet aus Auskunftsvertrag mit Anleger bei Verschweigen des

    Diese Prämisse muss der Leser als Fundamentalsatz glauben und akzeptieren, um überhaupt die weiteren Ausführungen für schlüssig halten zu können, welche sich wiederum im Wesentlichen im Abstrakten bewegen, insbesondere keine Geschäfte, beteiligten Institutionen, Personen usw. konkret benennen (vgl. OLG Bamberg, Beschluss vom 17.9.2008, 7 U 23/08).

    Hierzu gehört insbesondere, die Angaben des Kapitalsuchenden selbständig auf wirtschaftliche Plausibilität zu prüfen oder aber gegenüber dem Anlageinteressenten offen zu legen, dass die Angaben des Kapitalsuchenden ungeprüft übernommen worden sind (OLG Bamberg, Beschluss vom 17.9.2008, 7 U 23/08).

  • OLG München, 14.08.2015 - 10 U 1977/15

    Frist zur Stellungnahme zur beabsichtigten Entscheidung

    Die Rechtsprechung verfuhr bei der Bemessung von Schmerzensgeld nach gravierenden Verletzungen vielmehr schon seit Ende der 1960er Jahre (siehe eingehend OLG Karlsruhe VersR 1969, 1123) deutlich großzügiger als früher (zu dieser Tendenz ferner OLG Köln VersR 1992, 1013 [!] und 1995, 549 [!]; Senat, Urt. v. 01.07.2005 - 10 U 2544/05, st. Rspr., zuletzt etwa SP 2011, 107 und Urteil vom 22.03.2013 - 10 U 3619/10 [juris, dort Rz. 49]; OLG Nürnberg VersR 2009, 71 [73 unter 2]; OLG Frankfurt a. M. NJW-RR 2009, 1684 [1685]; LG Lübeck, Urteil vom 09.07.2010 - 9 O 265/09 [juris, dort Rz. 44-46]).
  • LG Köln, 09.03.2011 - 7 O 280/07
    Hierbei ist nicht nur der Inflationsausgleich durch den Zeitablauf seit dem Datum der herangezogenen Entscheidungen zu berücksichtigen, sondern darüber hinaus zu beachten, dass eine Tendenz der Rechtsprechung zu höheren Schmerzensgeldern zu beobachten ist, die in einem - über den Inflationsausgleich hinausgehenden - erhöhten Maße zu einer Steigerung der vorgenannten Beträge führen muss (vgl. KG KGR 2003, 140 (142); OLG Frankfurt NJW-RR 2009, 1684 (1685); OLG Köln VersR 1992, 1013).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   AG Medebach, 03.09.2009 - 3 C 329/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,13974
AG Medebach, 03.09.2009 - 3 C 329/08 (https://dejure.org/2009,13974)
AG Medebach, Entscheidung vom 03.09.2009 - 3 C 329/08 (https://dejure.org/2009,13974)
AG Medebach, Entscheidung vom 03. September 2009 - 3 C 329/08 (https://dejure.org/2009,13974)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,13974) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW
  • Wolters Kluwer

    Berechnung von Mehrwertsteuer auf fiktive Reparaturkosten bei Anschaffung eines Ersatzfahrzeuges

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Verkehrsunfall - fiktive und konkrete Schadensabrechnung

  • ra-frese.de

    Mehrwertsteuer bei Ersatzbeschaffung statt Reparatur

  • captain-huk.de

    Zur Erstattung der Mehrwertsteuer bei einer Ersatzbeschaffung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • schadenfixblog.de (Kurzinformation)

    Unfallschadensregulierung: Mehrwertsteuererstattung fiktiver Reparaturkosten bei Anschaffung eines Ersatzfahrzeugs

  • vogel.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Mehrwertsteuererstattung bei Anschaffung eines Ersatzfahrzeugs im Rahmen fiktiver Reparaturkosten -

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Unfallschadensregulierung - Fiktive/konkrete Abrechnung: Mischen erlaubt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VRR 2009, 362
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   KG, 20.07.2009 - 8 U 96/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,9813
KG, 20.07.2009 - 8 U 96/09 (https://dejure.org/2009,9813)
KG, Entscheidung vom 20.07.2009 - 8 U 96/09 (https://dejure.org/2009,9813)
KG, Entscheidung vom 20. Juli 2009 - 8 U 96/09 (https://dejure.org/2009,9813)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,9813) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer

    Erheblicher Sachmangel an einem Fahrzeug (hier: Smart fortwo coupé) aufgrund einer undichten Heckscheibe; Zweifel an der Richtigkeit und Vollständigkeit eines Gutachtens durch in der Person des Gutachters oder dem Gutachten selbst liegenden Gründen

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Wassereintritt - erheblicher Fahrzeugmangel

  • Judicialis

    ZPO § 522 Abs. 2

  • rechtsportal.de

    Erheblichkeit von Mängeln eines neuen Pkw; Wassereintritt im Innenraum als Mangel; Wiederholung der erstinstanzlichen Beweisaufnahme durch Sachverständigengutachten in der Berufungsinstanz

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Undichte Heckscheibe ist ein erheblicher Sachmangel

  • vogel.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Undichte Heckscheibe stellt Sachmangel dar - Gebrauchstauglichkeit des Fahrzeugs eingeschränkt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VRR 2009, 362
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Celle, 02.02.2012 - 8 U 205/11

    Ist die Bauleistungsversicherung eine Vollkaskoversicherung für Bauleistungen?

    Zweifel an der Richtigkeit und Vollständigkeit des Gutachtens können sich aus dem Gutachten oder der Person des Gutachters ergeben, insbesondere wenn das Gutachten in sich widersprüchlich oder unvollständig ist, wenn der Sachverständige erkennbar nicht sachkundig war, sich die Tatsachengrundlage durch zulässigen neuen Sachvortrag geändert hat oder wenn es neue wissenschaftliche Erkenntnismöglichkeiten zur Beantwortung der Sachverständigenfrage gibt (vgl. BGH, NJW 2003, 3480; KG, KGR Berlin 2009, 900).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   KG, 25.06.2009 - 12 U 153/08 BSch   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,17978
KG, 25.06.2009 - 12 U 153/08 BSch (https://dejure.org/2009,17978)
KG, Entscheidung vom 25.06.2009 - 12 U 153/08 BSch (https://dejure.org/2009,17978)
KG, Entscheidung vom 25. Juni 2009 - 12 U 153/08 BSch (https://dejure.org/2009,17978)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,17978) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • bauersfeld-rechtsanwaelte.de (Leitsatz)

    Wassersport - Fahrgastschiff - Haftung eines Matrosen wegen Verletzung von Verkehrssicherungspflichten

  • rechtvoraus.de (Kurzinformation)

    Wassersport - Fahrgastschiff - Haftung eines Matrosen wegen Verletzung von Verkehrssicherungspflichten

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2009, 1110
  • NZV 2009, 600 (Ls.)
  • VRR 2009, 362
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht