Weitere Entscheidung unten: AG Essen, 03.11.2009

Rechtsprechung
   BGH, 10.12.2009 - 4 StR 503/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,7710
BGH, 10.12.2009 - 4 StR 503/09 (https://dejure.org/2009,7710)
BGH, Entscheidung vom 10.12.2009 - 4 StR 503/09 (https://dejure.org/2009,7710)
BGH, Entscheidung vom 10. Dezember 2009 - 4 StR 503/09 (https://dejure.org/2009,7710)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,7710) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • verkehrslexikon.de

    Zur Gefährdung des Straßenverkehrs durch Befahren einer Kraftfahrstraße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung - konkrete Gefährdung des Gegenverkehrs?

  • IWW
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für eine Gefährdung des Straßenverkehrs; Versuchsstrafbarkeit in der Vorsatz-Fahrlässigkeits-Kombination

  • blutalkohol PDF, S. 333
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzungen für eine Gefährdung des Straßenverkehrs; Versuchsstrafbarkeit in der Vorsatz-Fahrlässigkeits-Kombination

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Alptraum auf der Autobahn. Nicht jede Geisterfahrt ist kriminell

Papierfundstellen

  • NStZ 2011, 443
  • NStZ-RR 2010, 120
  • NZV 2010, 261
  • VRR 2010, 150
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 22.11.2011 - 4 StR 522/11

    Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (Pervertierung; Schädigungsvorsatz;

    Dabei muss die Tathandlung über die ihr innewohnende latente Gefährlichkeit hinaus in eine kritische Situation geführt haben, in der - was nach allgemeiner Lebenserfahrung auf Grund einer objektiv nachträglichen Prognose zu beurteilen ist - die Sicherheit einer bestimmten Person oder Sache so stark beeinträchtigt war, dass es nur noch vom Zufall abhing, ob das Rechtsgut verletzt wurde oder nicht (BGH, Beschlüsse vom 3. November 2009 - 4 StR 373/09; vom 10. Dezember 2009 - 4 StR 503/09, NStZ-RR 2010, 120 jeweils mwN).
  • BGH, 09.02.2010 - 4 StR 556/09

    Konkurrenz zwischen Nötigung und Bedrohung; gefährlicher Eingriff in den

    Wie der Generalbundesanwalt in seiner Antragsschrift vom 17. November 2009 zutreffend ausgeführt hat, ergeben die Feststellungen nicht, dass Leib oder Leben der Ehefrau des Angeklagten (oder fremde Sachen von bedeutendem Wert) bereits konkret gefährdet worden sind, wie dies § 315 b Abs. 1 StGB voraussetzt (vgl. Senat, Beschlüsse vom 20. Oktober 2009 - 4 StR 408/09, vom 3. November 2009 - 4 StR 373/09 - und vom 10. Dezember 2009 - 4 StR 503/09).
  • BGH, 24.10.2017 - 4 StR 334/17

    Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (ähnlicher, ebenso gefährlicher

    Dabei muss die Tathandlung über die ihr innewohnende latente Gefährlichkeit hinaus zu einer kritischen Situation geführt haben, in der - was nach allgemeiner Lebenserfahrung auf Grund einer objektiven nachträglichen Prognose zu beurteilen ist - die Sicherheit einer bestimmten Person oder Sache im Sinne eines "Beinaheunfalls' so stark beeinträchtigt war, dass es nur noch vom Zufall abhing, ob das Rechtsgut verletzt wurde oder nicht (vgl. BGH, Beschlüsse vom 15. März 2017 - 4 StR 53/17, NStZ-RR 2017, 224; vom 10. Dezember 2009 - 4 StR 503/09, NStZ-RR 2010, 120 f.; vom 3. November 2009 - 4 StR 373/09, BGHR StGB § 315b Abs. 1 Nr. 3 Eingriff, erheblicher 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   AG Essen, 03.11.2009 - 12 C 229/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,20649
AG Essen, 03.11.2009 - 12 C 229/09 (https://dejure.org/2009,20649)
AG Essen, Entscheidung vom 03.11.2009 - 12 C 229/09 (https://dejure.org/2009,20649)
AG Essen, Entscheidung vom 03. November 2009 - 12 C 229/09 (https://dejure.org/2009,20649)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,20649) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Mietwagenkosten, Schätzung, Fraunhofer, Schwacke

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Mietwagenkosten, Schätzung, Fraunhofer, Schwacke

  • verkehrslexikon.de

    Der übliche Mietwagenpreis kann als Mittelwert zwischen "Schwacke-Liste" und "Fraunhofer-Liste" geschätzt werdens

  • verkehrslexikon.de

    In geeigneten Fällen kann der übliche Unfall-Mietwagenpreis als Mittelwert der Differenz von "Schwacke 2006" und "Fraunhofer"

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schätzung des üblichen Mietwagenpreises als Mittelwert der Differenz von "Schwacke 2006" und "Fraunhofer"

Besprechungen u.ä.

  • vogel.de (Entscheidungsbesprechung)

    Mietwagenkosten: Mittelwert zwischen Fraunhofer und Schwacke möglich - Gänzlich neuer Weg bei der Preisermittlung

Papierfundstellen

  • VRR 2010, 150
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Siegen, 17.11.2009 - 1 S 49/09

    Vornahme einer eigenen Bemessung durch das Landgericht bei der Festlegung der

    Die Nachteile, die den jeweiligen Zahlenwerken anhaften, lassen sich auch nicht dadurch aufheben, dass man aus beiden einen Mittelwert bildet (so aber LG Bielefeld, Urteil vom 09.10.2009, Az.: 21 S 27/09 und AG Essen, Urteil vom 03.11.2009, Az.: 12 C 229/09).
  • AG Kassel, 17.02.2011 - 414 C 2182/09

    Schadensersatz bei Kfz-Unfall: Ermittlung der erstattungsfähigen Mietwagenkosten;

    c) Andere Gerichte gehen - ebenfalls unter Hinweis auf § 287 ZPO - einen "Mittelweg", indem sie den ortsüblichen Tarif der Mietwagenkosten anhand des Mittelwertes des Fraunhofer-Mietpreisspiegel einerseits und der Schwacke-Liste andererseits bilden (vgl. etwa LG Bielefeld, Urt. v. 09.10.2009, 21 S 27/09; Saarl. OLG, Urt. v. 22.12.2009, 4 U 294/09; AG Köln, Urt. v. 11.01.2010, 268 C 145/08; AG Essen, Urt. v. 03.11.2009, 12 C 229/09; AG Kassel, Urt. v. 21.04.2010, 40 C 505/09).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht