Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 22.04.1982 - 5 Ss (OWi) 168/82 I   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1982,2492
OLG Düsseldorf, 22.04.1982 - 5 Ss (OWi) 168/82 I (https://dejure.org/1982,2492)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 22.04.1982 - 5 Ss (OWi) 168/82 I (https://dejure.org/1982,2492)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 22. April 1982 - 5 Ss (OWi) 168/82 I (https://dejure.org/1982,2492)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,2492) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Papierfundstellen

  • MDR 1982, 959
  • VRS 63, 143
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Düsseldorf, 21.01.1993 - 5 Ss OWi 408/92
    Es bleibt in jedem Fall Aufgabe des Tatrichters zu entscheiden, ob er angesichts der dann möglichen Fehlerquellen die Meßergebnisse für ausreichend beweiskräftig ansieht oder nicht (vgl. BGH, VRS 63, 208; Senatsbeschlüsse v. 22.4.1982 in VRS 63, 143 und v. 28.1.1983 in VRS 65, 60 = ZfS 1983, 255 = OLGSt § 3 StVO Nr. 1 = NPA Nr. 902 StVO § 3 Blatt 32; OLG Hamm, VRS 55, 211,214; Jagusch/Hentschel, Straßenverkehrsrecht, 31. Aufl. § 3 StVO Rdn. 62 m.w.N.).

    Daß das AG die Verwendung eines nicht justierten Tachometers durch die Polizeibeamten hat genügen lasen, ist aus Rechtsgründen nicht zu beanstanden (vgl. hierzu Senatsbeschluß, in VRS 63, 143 ff m.w.N.; OLG Düsseldorf - 3. Senat für Bußgeldsachen - in VRS 80, 471 ff).

    Zwar hat der Senat bis zu der Entscheidung des 4. Senates für Bußgeldsachen des OLG Düsseldorf v. 18.12.1987 - 5 Ss (OWi) 187/86 - 43/86 IV (JMBl NRW 1988, 65 ff = DAR 1988, 137 ff = NJW 1988, 1039 = VRS 74, 452) insoweit einen Sicherheitsabzug von 10 % der abgelesenen Geschwindigkeit genügen lassen (Senatsbeschlüsse in VRS 63, 143 f und 65, 60 f).

  • OLG Düsseldorf, 05.08.1996 - 5 Ss OWi 116/96
    Zwar hat der Senat bis zu der Entscheidung des 4. Senats für Bußgeldsachen des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 18. Dezember 1987 - 5 Ss (OWi) 187/86 - (OWi) 43/86 IV (JMB1. NW 1988, 65 ff = DAR 1988, 137 ff = NJW 1988, 1039 = VRS 74, 452) insoweit einen Sicherheitsabzug von 10 % der abgelesenen Geschwindigkeit genügen lassen (vgl. Senatsbeschlüsse in VRS 63, 143 f und 65, 60 f).
  • OLG Düsseldorf, 02.01.1992 - 5 Ss OWi 472/91
    Mit dem rechtzeitigen Einspruch gegen den Bußgeldbescheid wird dieser nämlich hinfällig; für das weitere Verfahren hat er nur noch die Bedeutung einer Beschuldigung, die den Gegenstand des Verfahrens in sachlicher und persönlicher Hinsicht begrenzt (BGHSt 23, 280; ständige Senatsrechtsprechung, u.a. Senatsbeschlüsse vom 22.4.1982 in VRS 63, 143,145; vom 22.12.1989 in NZV 1990, 24 = VRS 78, 461; Göhler, OWiG, 9. Aufl., § 17 Rdnr. 34).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht