Rechtsprechung
   OLG Celle, 24.10.1984 - 1 Ss 448/84   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,3948
OLG Celle, 24.10.1984 - 1 Ss 448/84 (https://dejure.org/1984,3948)
OLG Celle, Entscheidung vom 24.10.1984 - 1 Ss 448/84 (https://dejure.org/1984,3948)
OLG Celle, Entscheidung vom 24. Januar 1984 - 1 Ss 448/84 (https://dejure.org/1984,3948)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,3948) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • VRS 68, 43
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Köln, 13.09.1991 - Ss 421/91

    Angeklagter; Verkehrsdelikt; Verhalten; Hauptverhandlung; Schlüsse; Innere

    Ein Mißbrauch des Fahrzeugs als Mittel vorsätzlicher Gefährdung liegt vor bei willkürlichem, scharfen Abbremsen aus hoher Geschwindigkeit, um einen nachfolgenden Fahrer zu einer scharfen Bremsung oder Vollbremsung zu zwingen (OLG Celle VRS 68, 43, 44; OLG Düsseldorf VRS 73, 42; VRS 77, 280, 282 = NZV 1989, 441; Senatsentscheidungen vom 27.9.1988 - Ss 525/88 -, vom 20.4.1990 - Ss 125/90 -, und vom 13.8.1991 - Ss 364/91 -).
  • OLG Düsseldorf, 15.03.1985 - 5 Ss 42/85

    Abbremsen; Gefährlicher Eingriff; Straßenverkehr; Nötigung; Tateinheit

    ... Einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr durch Hindernisbereiten begeht derjenige Kfz-Führer, der absichtlich abbremst, um einen Auffahrunfall zu verursachen (BGH VRS 52, 355), wer abbremst, um einen anderen zum Anhalten zu zwingen (OLG Koblenz VRS 50, 203 ), aber auch derjenige, der als Vorausfahrender derart stark abbremst, um einen nachfolgenden Fahrer ebenfalls zu einer scharfen Bremsung oder Vollbremsung zu veranlassen (OLG Celle VRS 68, 43 ).
  • OLG Frankfurt, 15.06.1994 - 3 Ss 342/93
    Für ähnlich gelagerte Sachverhalte haben frühere Entscheidungen in den Aufdrängen einer bestimmten Fahrweise durch rechtswidriges Verkehrsverhalten nicht nur ein Verkehrsdelikt, sondern zugleich auch ein Willensbeugungsdelikt gesehen (OLG Celle, VRS 68, 43 f.; OLG Karlsruhe, NJW 1972, 962).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht