Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 10.11.2008 - VII-Verg 45/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,10981
OLG Düsseldorf, 10.11.2008 - VII-Verg 45/08 (https://dejure.org/2008,10981)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 10.11.2008 - VII-Verg 45/08 (https://dejure.org/2008,10981)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 10. November 2008 - VII-Verg 45/08 (https://dejure.org/2008,10981)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,10981) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Berücksichtigung von Optionsrechten und Vertragsverlängerungen bei der Bemessung des Auftragswerts

  • oeffentliche-auftraege.de PDF
  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VgV § 3 Abs. 6
    Berücksichtigung von Optionsrechten und Vertragsverlängerungen bei der Bemessung des Auftragswerts

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Auftragswert: Optionsrechte und Vertragsverlängerungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Frankfurt, 30.08.2011 - 11 Verg 3/11

    Eigentum an Ausschließlichkeitsrecht i. S. v. § 3 a Nr. 2 lit. c) VOL/A

    Da sich der Betriebsführungsvertrag nach einer Laufzeit von 5 Jahren mangels Kündigung durch eine Vertragspartei um weitere 5 Jahre verlängert, war der Bruttoauftragswert der 10-jährigen Laufzeit zugrunde zu legen (OLG Düsseldorf, Beschl. v. 10.11.2008, Verg 45/08 - juris; KG, Beschl. v. 02.12.2009 2 Verg 8/09; Beschl. v. 12.07.2010, 2 Verg 3 und 4/10 jew. bei juris).
  • VK Bund, 10.01.2014 - VK 1-113/13

    Nachprüfungsverfahren: Vergabe "Interimsvertrag zur Bewachung der Liegenschaften"

    Vertragsverlängerung), sondern jegliche "etwaigen Vertragsverlängerungen" zu berücksichtigen; ein einseitiges Gestaltungsrecht ist dem Wortlaut nach somit nicht erforderlich (vgl. auch OLG Düsseldorf, Beschluss vom 10. November 2008, VII- Verg 45/08).

    Erforderlich ist allerdings insoweit, dass die Vertragsverlängerung vertraglich vorgesehen ist (vgl. OLG Düsseldorf, Beschluss vom 10. November 2008, VII-Verg 45/08).

  • OLG Düsseldorf, 12.07.2010 - Verg 17/10

    Gegenstandswert im Vergabenachprüfungsverfahren; Verfahren bei Entscheidung über

    Während ein Teil der Oberlandesgerichte die Vorschriften der ZPO anwenden (vgl. OLG Brandenburg, a.a.O.; ausweislich einer Bemerkung im Beschluss des OLG Naumburg, a.a.O., auch dieses Gericht), haben andere Gerichte die Vorschrift des § 66 Abs. 8 GKG analog angewandt (so früher der Senat in seinem Beschluss vom 10.11.2008 - VII-Verg 45/08; auch OLG Hamburg, a.a.O.; OLG Koblenz, a.a.O.; wohl auch OLG Naumburg, a.a.O.).
  • KG, 02.12.2009 - 2 Verg 8/09

    Gegenstandswertbestimmung für ein Vergabenachprüfungsverfahren

    Der Senat schließt sich im Interesse einer einheitlichen Rechtsprechung der Auffassung des OLG Düsseldorf (Beschl. v. 10.11.08 - VII-Verg 45/08) und des Bayerischen Obersten Landesgerichts (Beschl. v. 21.11.03 - Verg 18/03; NZBau 2004, 623) an (vgl. Senat , Beschluss vom 21.02.2005 - 2 Verg 18/04, 2 Verg 19/04; offen gelassen in Senat , Beschluss vom 28.06.2007 - 2 Verg 2/07).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 27.05.2010 - L 21 KR 65/09

    Krankenversicherung

    Im Rahmen der in § 78 Satz 1 GWB vorgesehenen Billigkeitsentscheidung war der Rechtsgedanke des § 66 Abs. 8 GKG zu berücksichtigen (vgl. auch OLG Düsseldorf; Beschluss v. 10.11.2008 - VII-Verg 45/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht