Rechtsprechung
   BGH, 02.07.1957 - VI ZR 177/56   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1957,7383
BGH, 02.07.1957 - VI ZR 177/56 (https://dejure.org/1957,7383)
BGH, Entscheidung vom 02.07.1957 - VI ZR 177/56 (https://dejure.org/1957,7383)
BGH, Entscheidung vom 02. Juli 1957 - VI ZR 177/56 (https://dejure.org/1957,7383)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1957,7383) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • VersR 1957, 588
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG München, 11.04.2014 - 10 U 4173/13

    Haftungsverteilung bei einer Kollision im Begegnungsverkehr auf einer schmalen

    Weiter hat die Rechtsprechung betont, dass dem Fahrer ein Beurteilungsfreiraum grundsätzlich nur innerhalb der rechten Fahrbahnhälfte verbleibt (vgl. BGH VersR 1957, 588; OLG Schleswig NZV 1991, 431, 432).
  • BGH, 07.10.1966 - VI ZR 262/64

    Haftungsverteilung bei tödlichem Unfall eines Motorradfahrers an einer

    Sie gilt auch für den Bahnunternehmer, wenn er einen Übergang über eine öffentliche Straße für den Eisenbahnbetrieb in Anspruch nimmt (Urteil des BGH vom 2. Juli 1957 - VI ZR 177/56 - VersR 1957, 588).
  • BGH, 16.11.1965 - VI ZR 139/64

    Haftungsverteilung bei Kollision eines Lastzuges mit einem wartepflichtigen Pkw

    (BGH Urt. v. 2. Juli 1957 - VI ZR 177/56 - VersR 1957, 588; Urt. v. 20. Dezember 1960 - VI ZR 53/60 - VersR 1961, 229; Floegel/Hartung StVR 15. Aufl. § 9 StVO Bem. 13, 15, 18; § 13 StVO Bem. 10 zu N 2 und 17 zu N 8).
  • BGH, 06.10.1959 - VI ZR 191/58

    Rechtsmittel

    Der Kraftfahrer verstößt gegen seine Sorgfaltspflicht, wenn er dem nicht Rechnung trägt und sich in seiner Fahrweise nicht hierauf einrichtet (BGHSt 2, 188; Urteile des erkennenden Senats vom 23. Oktober 1956 - VI ZR 167/55 - VersR 1956, 796; vom 14. Dezember 1956 - VI ZR 269/55 - VersR 1957, 128, 129; vom 2. Juli 1957 - VI ZR 177/56 - VersR 1957, 588, 590; vom 13. Juni 1958 - VI ZR 147/57 - VersR 1958, 532).
  • BGH, 09.02.1960 - VI ZR 26/59

    Rechtsmittel

    Auf den in etwa vergleichbaren, vom Senat in seinem Urteil vom 2. Juli 1957 - VI ZR 177/56 - entschiedenen Fall wird hingewiesen, in dem ein Verschulden der verantwortlichen Bahnverwaltung verneint worden ist (vgl. VersR 1957, 588 = VRS 13, 244).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht