Rechtsprechung
   BGH, 16.12.1963 - III ZR 219/62   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1963,763
BGH, 16.12.1963 - III ZR 219/62 (https://dejure.org/1963,763)
BGH, Entscheidung vom 16.12.1963 - III ZR 219/62 (https://dejure.org/1963,763)
BGH, Entscheidung vom 16. Dezember 1963 - III ZR 219/62 (https://dejure.org/1963,763)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1963,763) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB §§ 249, 254
    Aufnahme eines Verletzten in die 2. Pflegeklasse

Papierfundstellen

  • VersR 1964, 257
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 06.07.2004 - VI ZR 266/03

    Umfang des Schadensersatzes bei Schädigung eines Kassenpatienten durch einen

    Doch läßt das Berufungsgericht außer acht, daß die Umstände des Einzelfalles die Inanspruchnahme privatärztlicher Leistungen rechtfertigen können und deshalb bei der Frage, welche Aufwendungen für eine gebotene Heilbehandlung erforderlich sind, berücksichtigt werden müssen (vgl. Senatsurteile vom 23. September 1969 - VI ZR 69/68 - VersR 1969, 1040 und vom 11. November 1969 - VI ZR 91/68 - aaO; BGH, Urteil vom 16. Dezember 1963 - III ZR 219/62 - VersR 1964, 257 m.w.N.; OLG München, VersR 1981, 169, 170; OLG Oldenburg, VersR 1984, 765; OLG Hamm, NJW 1995, 786, 787; OLG Hamm, NZV 2002, 370, 371; OLG Karlsruhe, OLG-Report 2002, 20; Geigel/Rixecker, Der Haftpflichtprozeß 24. Aufl., Kap. 2 Rdn. 44).
  • BGH, 11.11.1969 - VI ZR 91/68

    Ersatzfähigkeit von Heilungskosten nach einer Unfallverletzung

    Der Bundesgerichtshof hat schon in einem früher entschiedenen Falle die Behandlung eines sozialversicherten Unfallverletzten in der 2. Pflegeklasse des Krankenhauses vor allem mit Rücksicht auf die Schwere der Verletzung für sachgemäß und geboten erachtet (Urteil des BGH vom 16. Dezember 1963 - III ZR 219/62 - VersR 1964, 257).
  • OLG Hamm, 14.06.1994 - 9 U 31/94

    Schadensersatz und Schmerzensgeld: Haftung für die Verursachung eines

    Der vorgenommene Abschlag von 10 % ist unter Berücksichtigung der 3-monatigen Nutzungsdauer nicht als unangemessen anzusehen (vgl. auch BGH, VersR 1964, 257; Soergel/Mertens, § 249 Rdn. 78), womit sich zuzüglich der Attestkosten und der Unkostenpauschale in Höhe von je 40 DM unter Berücksichtigung der Mitverschuldensquote der vom Landgericht zuerkannte Schadensbetrag ergibt.
  • LG Landau/Pfalz, 27.09.2002 - 1 S 85/02

    Beweislastgrundsätze bei Verletzung des Bewohners eines Pflegeheims

    Die Kosten für Einzelzimmer und Privatbehandlung sind zu ersetzen, wenn der Verletzte sie auch ohne die Regressmöglichkeit aufgewandt hätte (BGH Versicherungsrecht 70, 130) oder soweit der Mehraufwand medizinisch geboten war (BGH Versicherungsrecht 64, 257).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht