Rechtsprechung
   BGH, 20.11.1967 - III ZB 4/67   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1967,8691
BGH, 20.11.1967 - III ZB 4/67 (https://dejure.org/1967,8691)
BGH, Entscheidung vom 20.11.1967 - III ZB 4/67 (https://dejure.org/1967,8691)
BGH, Entscheidung vom 20. November 1967 - III ZB 4/67 (https://dejure.org/1967,8691)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1967,8691) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Ablehung der Wiedereinsetzung in den vorigen Stand gegen die Versäumung der Berufungsfrist mangels Einhaltung der Zweiwochenfrist - Anspruch auf Herausgabe eines Sparbuchs

Papierfundstellen

  • VersR 1968, 301
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 13.07.2004 - XI ZB 33/03

    Beginn der Wiedereinsetzungwfrist

    Die Entscheidung des Berufungsgerichts entspricht vielmehr - anders als die Rechtsbeschwerde unter Hinweis auf den Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 20. November 1967 (III ZB 4/67, VersR 1968, 301) geltend macht - langjähriger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs.
  • BGH, 13.07.2004 - XI ZB 38/03

    Beginn der Wiedereinsetzungsfrist

    Die Entscheidung des Berufungsgerichts entspricht vielmehr - anders als die Rechtsbeschwerde unter Hinweis auf den Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 20. November 1967 (III ZB 4/67, VersR 1968, 301) geltend macht - langjähriger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs.
  • BGH, 13.07.2004 - XI ZB 34/03

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand wegen der Versäumung der Berufungsfrist

    Die Entscheidung des Berufungsgerichts entspricht vielmehr - anders als die Rechtsbeschwerde unter Hinweis auf den Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 20. November 1967 (III ZB 4/67, VersR 1968, 301) geltend macht - langjähriger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs.
  • BGH, 13.07.2004 - XI ZB 35/03

    Beginn der Wiedereinsetzungsfrist

    Die Entscheidung des Berufungsgerichts entspricht vielmehr - anders als die Rechtsbeschwerde unter Hinweis auf den Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 20. November 1967 (III ZB 4/67, VersR 1968, 301) geltend macht - langjähriger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs.
  • LG München II, 08.11.2011 - 8 O 2828/11

    Schadensersatz aus Verkehrsunfall wegen Verletzung der elterlichen

    Die Beurteilung beruht vielmehr auf einer Würdigung der konkreten Verhältnisse (BGH VersR 1968, 301).
  • AG Konstanz, 10.05.2007 - 4 C 43/07

    Aufsichtspflicht: Anforderungen an die Beaufsichtigung eines 3 ½-jährigen Kindes

    Aufsicht bedeutet, den Aufsichtsbedürftigen zu beobachten und zu überwachen, wobei sich die Intensität einerseits nach der Person des Aufsichtsbedürftigen, seinen Kenntnissen und Fähigkeiten, andererseits nach dem Ausmaß der Gefahr, die von der konkreten Situation für Rechtsgüter Dritter ausgeht und sonstigen konkreten Umständen richtet (BGH, VersR 68, 301).
  • BAG, 23.01.1986 - 6 ABR 43/82
    Spätestens zu diesem Zeitpunkt war damit das Hindernis behoben, § 234 Abs. 2 ZPO (vgl. dazu BAG vom 10. Mai 1973 - 5 AZR 590/72 - AP Nr. 8 zu § 234 ZPO, NJW 1973, 1767; BGH VersR 1975, 924; 1968, 301 und 309).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht